Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    Was genau schwebt dir denn vor, was findige Wissenschaftler austüfteln?
    Mein letzter Stand war, dass beim Thema Raumfahrt in den letzten 50 Jahren nichts wirklich neues ausgetüftelt wurde.

    Sicherlich haben sich in vielerlei Hinsicht massive Fortschritte ergeben, aber da sprechen wir eher von Effizienz- und Effektivitätssteigerungen.
    Fundamental neu war daran nicht wirklich was.

  • Qui-Ran DemeraDatum23.11.2017 19:45
    Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    So langsam nähern sich die ersten 2 Monate dem Ende.
    Weißt du schon wie es für dich hier weitergeht?

  • Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    Zu allererst einmal muss man den hypothetischen Charakter einer solchen Schätzung hervorheben. Fakt ist, dass das was Hawking befürchtet denkbar und nicht abwegig ist. Problem für die Vorhersagbarkeit ist die schiere Menge der potenziellen Einflussfaktoren.
    Das ist ein bisschen wie wenn dich ein Statistiker ne Tomatensuppe essen sieht und dann ausrechnet wie viel Tomatensuppe du noch bis zu deinem Renteneintritt isst, wenn du ab jetzt jeden Tag eine isst. Wenn dir die Tomatensuppe nicht geschmeckt hat und du dir vornimmst nie wieder eine zu essen kannst du dir mit der Statistik besagten Statistikers nur noch den Hintern abwischen um sie irgendeinem produktiven Zweck zuzuführen.
    Wir wissen nicht welche Technologien wir in den nächsten 600 Jahren entwickeln, geschweige denn wie flächendeckend wir sie einsetzen. Wir können auch die kulturelle und politische Entwicklung unserer Gesellschaften nicht im geringsten vorhersehen.
    Kann sein, dass wir es durch ein paar Gesetze und 2 gängige Schlüsseltechnologien komplett unmöglich machen, dass uns die Situation so entgleitet.
    Es kann sogar sein, das dafür weniger nötig ist als wir denken, denn die Folgen sind in beide Richtungen schwer abzuschätzen.

    So wie ich das sehe will Hawking auch gar nicht behaupten, dass das so geschehen wird. Vielmehr will er mit seiner Popularität Leute wachrütteln, damit es mitsamt der möglichen Lösungen ernst genommen wird. Wenn er mit seinem Pessimismus richtig liegt und die meisten Gesellschaften tatsächlich die entstehenden Probleme einfach ignorieren können und werden hat Hawking recht damit, dass der Exodus vom Planeten die Karte ist, die man trotzdem ziehen kann, weil man dafür nicht die Rückendeckung der Mehrheit der Gesellschaften braucht.
    Schon jetzt könnte man ein Mehrgenerationenschiff nach Alpha Centauri bauen. Es wäre ein absolutes Mammutprojekt für das wir alle Industrienationen bräuchten und würde Jahrzehnte dauern, aber die Technologien dafür sind uns bekannt. Im Verlauf der Zeit wird es immer einfacher und billiger werden so ein Mammutprojekt zu verwirklichen, weil unsere Industrie und die Raumfahrt ununterbrochen effizienter werden. Auch in 100 Jahren ist so ein Schiff noch ein echtes Superprojekt, aber da sind wir vielleicht schon an dem Punkt an dem einzelne Konzerne finanzstark genug wären um das zu finanzieren. In 500 Jahren kann man solche Projekte wahrscheinlich mit crowdfunding bauen.

    Bei allem hin und her bin ich aber optimistischer als Hawking.
    Spätestens wenn wir mit dem Rücken zur Wand stehen kriegen wir das hin.
    Das war früher so, das wird denke ich auch in Zukunft so sein.
    Wir Menschen lösen Probleme nunmal oft erst dann wenn sie uns an die Gurgel gehen.

  • KryonikDatum11.11.2017 12:44
    Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    Ein Auslöser kann nur auslösen wozu bereits die Grundlage gegeben ist.
    Fokussiere dich bei der Sache nicht so arg auf Ursache und Wirkung.
    Die Faktoren sind vielfältig.

  • KryonikDatum10.11.2017 16:22
    Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    Die Vergangenheit ist geschehen, darüber zu sinnieren was man gemacht hätte wenn irgendetwas anders gewesen wäre bringt nicht nur nichts, es kann einen auch lähmen.
    Du hast die Gegenwart und die Zukunft in der Hand, lass diese dein Handeln motivieren.
    Das Leben findet nicht im konjunktiv statt.

  • DIe Jedi und der TodDatum10.11.2017 16:19
    Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    So genau spielen die Einzelheiten auch keine Rolle.
    Es ist wichtig, dass du Gelegenheit hast zu ergründen was dich genau bewegt und wie das mit deinen Beschwerden zusammenhängt.
    Wenn deine Therapie jetzt anfängt wirst du sicherlich Gelegenheit haben daran zu arbeiten, wobei auch vieles bisher unerkanntes zutage treten mag.
    Viel Erfolg dabei, es ist bestimmt ein gutes Stück Arbeit.

  • Rikus SolarDatum06.11.2017 23:20
    Thema von Vrooktar im Forum Initiationsthreads

    Hier können dem Initianten Rikus Solar und von ihm öffentlich Fragen gestellt werden.

  • KryonikDatum01.11.2017 16:19
    Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    Absterben würde ja mehr oder weniger implizieren, dass sie komplett zerfallen.
    Das tun sie aber nicht, weil bei entsprechender Kälte selbst die Zerfallprozesse nicht mehr ablaufen können.
    Du hast dann praktisch eine Leiche, die aber nicht biologisch zerfallen kann.

    Der Plan ist der, dass man sie erst dann wieder auftaut, wenn die Technologie so weit ist, dass man sie zurück ins Leben holen kann.
    Wenn jemand der sich einfrieren lassen will beispielsweise an einem Tumor stirbt würde man ihn wieder auftauen, wenn dieser Tumor problemlos heilbar ist.

    Das Kernproblem der Kryonik ist im Moment, dass es beim Einfrieren zu sehr vielen Mikroverletzungen durch die entstehenden Eiskristalle kommt.
    Selbst wenn man diesen jemand also wieder auftauen würde und der Tumor kein Problem mehr wäre würde er nach jetztigem Stand den Einfrier-Auftau-Prozess nicht überstehen.

  • AchtsamkeitsmeditationDatum31.10.2017 09:46
    Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    Davon haben wir allerhand im Lehrplan, die Mühe musst du dir wahrscheinlich wirklich nicht machen ^^
    Wenn du magst kann ich dir Teile davon schon schicken, wenn du noch ein bisschen Geduld hast wirst du es aber ohnehin bald einsehen können.

  • KryonikDatum27.10.2017 18:37
    Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    Vom technischen Standpunkt fasziniert es mich schon.
    Es ist auch gut möglich, dass wir das einmal beherrschen.
    Aber über jene Menschen die sich dem momentan aussetzen sagt es natürlich auch das ein oder andere aus.
    Sich aus der fehlenden Fähigkeit loszulassen an so eine Hoffnung zu klammern lässt beim ein oder anderen auch tief blicken.
    Aber es ist wohl auch eine menschliche Hoffnung den Tod zu überlisten.

  • Vorstellung meiner Person Datum24.10.2017 15:24
    Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    Dem pflichte ich bei.

    Es ist ein schwieriger Punkt an dem du stehst Rikus, aber auch nur an solchen Punkten sind wir oft bereit die Veränderungen vorzunehmen die notwendig sind um es zum besseren zu wenden.
    Den ersten Schritt hast du getan.
    Nun geht es weiter vorwärts.

  • AkanahDatum23.10.2017 19:22
    Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    Ich kann nicht wirklich für den OOH sprechen, wie es da läuft kann ich schwer beurteilen.

    Bei uns jedenfalls ist es schon eine klare Hierarchie.
    Dabei geht es aber um keine Kommandostruktur. Aus den Rängen ergeben sich dahingehend keine Befugnisse.
    Die Ränge stellen eher dar, wer wie viel Erfahrung auf dem Weg mitbringt und zollt in gewisser Weise auch eine bestimmte Anerkennung.
    Der tritorianische Rittertitel bedeutet, dass jemand den Weg schon eine ganze Weile geht und sich dabei bestimmte Kenntnisse und Fähigkeiten angeeignet hat.
    Das für sich genommen verdient eben schon eine gewisse Anerkennung und stellt für uns eben auch die Grundvoraussetzung dar um Verantwortungspositionen im Orden zu besetzen. Wenn es beispielsweise darum geht Neulinge in der Ausbildung anzuleiten weiß man eben, dass man da einem Novizen auf die Finger gucken muss, einen Varleten nur ab und zu mal fragen muss wie es läuft, ein Ritter das problemlos alleine drauf hat und ein Precept das mit verbundenen Augen und 40 Fieber noch kann.

    Aber all das muss dich auch nicht weiter interessieren, wenn du den Orden einfach als unabhängige Wissensquelle nutzen willst.
    Du wirst, wenn du lernen willst, automatisch Kontakt mit uns haben und wir teilen gern unser Wissen.
    Wenn du tatsächlich eine von uns werden wollen solltest, dann merkst du das schon.
    Wenn nicht, dann halt nicht. Du wirst dennoch unseren Horizont erweitern und sei es nur dadurch, dass wir an dir unsere Lehrkompetenz erweitern können.

  • Vorstellung meiner Person Datum23.10.2017 17:09
    Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    Immer gern.
    Es ist ein langer steiniger Weg, aber niemand muss ihn allein gehen.

  • Treffen der Orden Datum23.10.2017 17:05
    Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    "Ein paar Jahre"

    Rinam du alter Optimist.
    Hast du im Lotto gewonnen oder so?

  • Philosophie des IaidoDatum23.10.2017 17:03
    Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    Das ist eine Eigenschaft, die von vielen traditionellen Stilen und auch von Sport generell oft kultiviert wird.
    Ein Sport fordert ja letztlich immer die Präsenz im Augenblick.

  • AkanahDatum23.10.2017 16:57
    Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    Herzlich Willkommen Akanah.

    Schön, dass du her gefunden hast. Wenn du interessiert bist deinen Horizont zu erweitern, wird dir das sicherlich gelingen, hier und anderswo.

    Zu der Gefühlgeschichte muss ich denke ich weiter nicht viel schreiben, Rinam hat das sehr gut zusammengefasst.
    Tatsächlich sind die allermeisten Wechselwirkungen wie du sie beschreibst mehr oder weniger allgemein anerkannt, nur dass das Kundalini halt in indischer Tradition in diese tantrische Vokabelwelt eingebettet ist.

    Zitat
    Das kosmische Bewusstsein wechselt stetig zwischen der einen und anderen Richtung/Seite bis es irgendwann in seiner Mitte ankommt, also auf Höhe des Herzchakras verbleibt. Auf Höhe des Herzchakras hört das Leiden für das kosmische Bewusstsein zwar nicht auf, aber es kann es in Liebe annehmen und verdrängt/unterdrückt es nicht mehr. Auf Höhe des Herzchakras nimmt man das Leben so an wie es ist, egal ob es gut oder schlecht ist, denn das Gute und Böse gehören zusammen. Natürlich ist es so, dass man mit dem Bewusstsein auf Herzchakrahöhe aufhören wird grundlos jemanden oder etwas zu verletzten/zu töten, denn man fühlt bedingungslose Liebe für Alles. Auf Höhe des Herzchakras hört auch die Rache auf, die meiner Meinung nach lang - unterdrückte negative Gefühle sind die irgendwann explosionsartig ausbrechen.



    Ein Psychologe würde halt stattdessen schreiben, dass unser Bewusstsein im Wechselspiel der Wahrnehmungen schwankt und, dass es mit der entsprechenden Achtsamkeit, Akzeptanz und Mühe gelingen kann nicht nur blinder Passagier auf einem Schiff zu sein, das zwischen den Wellenbergen dieser Wahrnehmungen hin und her geschleudert wird, sondern wir stattdessen viel Lebensqualität für uns hinzugewinnen können.

    Die Zusammenfassung ist halt nur kürzer, weniger blumig und weniger indisch ^^

    In jedem Fall möchte auch ich die Einladung für eines unserer Treffen aussprechen.
    Sicherlich wirst du es nicht gleich zum nächsten vom 3-5 November schaffen, aber da findet sich sicherlich noch erneute Gelegenheit.
    Grundsätzlich ist dein Weg ja nicht allzu weit.

  • Vorstellung meiner Person Datum23.10.2017 16:40
    Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    Herzlich Willkommen Rikus.
    Ich denke da bist du hier an einer relativ guten Adresse.
    Auch wenn die Suche nach einem "glücklichen und erfüllten Leben" beim besten Willen keine kurzfristige Aufgabe ist.
    Wenn du das in Angriff nimmst wirst du schnell Fortschritte merken, aber es ist klar, dass das Lernen dafür ein lebenslanger Prozess ist.
    Sieh dich in Ruhe um Rikus, im Laufe der Zeit wirst du denke ich merken ob du diesen Prozess an unserer Seite durchleben möchtest.

  • Qui-Ran DemeraDatum15.10.2017 00:13
    Thema von Vrooktar im Forum Initiationsthreads

    Hier können dem Initianten Qui-Ran Demera und von ihm öffentlich Fragen gestellt werden.

  • AnwärterstatusDatum15.10.2017 00:12
    Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    Deinem Antrag wurde stattgegeben, herzlichen Glückwunsch.
    Wenn Fragen aufkommen zögere nicht sie zu stellen.

  • AnwärterstatusDatum04.10.2017 16:26
    Foren-Beitrag von Vrooktar im Thema

    Ich schätze ich nutze gleich diesen Thread um dich zu fragen.

    Was genau bewog dich zu deinem Antrag?
    Ich vermute du strebst nicht an Vollmitglied zu werden oder irre ich mich?

Inhalte des Mitglieds Vrooktar
Beiträge: 1723
Ort: Leipzig
Geschlecht: männlich
Seite 5 von 45 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 45 Seite »
Legende - Initiant, Novize, Varlet, Ritter, Precept, Meister
Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Terek
Forum Statistiken
Das Forum hat 473 Themen und 4059 Beiträge.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen