Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Mal ne etwas doofe Frage...Datum02.01.2018 23:40
    Foren-Beitrag von Auros Tyron im Thema

    Zitat von Vyan im Beitrag #1
    liegend auf einem Brett

    ...das gibt schon mal einen Hinweis... Ich würde empfehlen, die Teile so aufzuhängen, dass die Fasern möglichst von allen Seiten frei in der Luft hängen. Eine durchströmung der Wäsche mit trockener Luft würde die Verdunstung fördern und die Wäsche würde schneller trocknen... Leine im Freien wär nicht verkehrt, wenn nicht möglich, dann bei Luftzirkulation im Bad... Ein Brett verhindert eine Luftzirkulation und damit den Abtransport der Feuchtigkeit aus den Fasern.

  • Einen Orden lokal ausbauenDatum26.12.2017 15:15
    Foren-Beitrag von Auros Tyron im Thema

    Zitat von Ryia im Beitrag #34
    Aber grundsätzlich finde ich die Idee interessant. Auf Mittelaltermärkten sind ja schon durchschnittlich eher alternative Leute mit alternativen Ideen. Die sind einem Jediorden gegenüber vll auch eher aufgeschlossen :)

    Hmmm... also ich habe diese Leute als sehr gefestigt auf "ihrer Schiene" kennengelernt. Zunindest jene, welche sich intensiv dort tummeln.
    Höhere Chancen sähe ich auf dem Uni Campus mit deinen Argumenten. ;)

  • Auros TyronDatum23.12.2017 00:37
    Foren-Beitrag von Auros Tyron im Thema

    Zitat von Ryia im Beitrag #11
    Mh dann wird das mit Mai ja auch schwierig :/ aber müssen wir ja nicht hier besprechen

    Solange es nicht in strömen regnet oder neblig ist bekommen wir das schon hin ;)
    Ansonsten sind meine Probleme mit den Wochenenden auch nicht besonders anders als bei anderen unter der Woche normal Arbeitenden.

  • Auros TyronDatum22.12.2017 20:38
    Foren-Beitrag von Auros Tyron im Thema

    Zitat von Vyan im Beitrag #9
    Dann sag ich auch mal: Hallo und Willkommen

    Danke

    Zitat von Ryia im Beitrag #8
    So richtig beantwortet hast du damit die Frage aber nicht^^

    Ich freue mich schon auf Mai, wenn ich dann auch mal mit kann! :)

    Hmmm... Also mein Hauptproblem ist eigentlich nur, dass sich immer alles am Wochenende anstaut und ich (wetterbedingt) eigentlich flexibel bleiben müsste.Es gibt nicht so viele Hammertage im Jahr an welchen man im Segelflug in Deutschland auf Strecke gehen kann und die dann ausgerechnet noch auf ein Wochenende fallen.

  • Auros TyronDatum22.12.2017 13:58
    Foren-Beitrag von Auros Tyron im Thema

    Ausgleich würd ich das jetzt nicht nennen, aber es geht schon in die richtige Richtung. ;)

  • Einen Orden lokal ausbauenDatum22.12.2017 10:42
    Foren-Beitrag von Auros Tyron im Thema

    Zitat
    Ich denke das verdeutlicht durchaus, dass ein stabiler Orden nicht die Schwierigkeiten hat Leute zu halten, wie sie eine losere Gruppe haben könnte, aber auch, dass Austritte vorkommen.


    Das sind wirklich interessante Daten. Wenn der Orden lokal etabliert ist wird sich das sicher auch hier so einpendeln.

    Zitat
    So fielen praktisch alle Austritte die es bei uns gab in den Prozess der Gründung hinein, als Regeln, der Kodex, die Struktur und sonst einfach alles in stetiger teilweise drastischer Veränderung inbegriffen war. Ich denke das sind Austritte die man gar nicht verhindern sollte.


    Austritte kann man nicht verhindern. Ich denke ich kann dir bisher ganz gut folgen und auch Recht geben. Wenn der Orden lokal die Installationsphase überwunden hat wird es auch gut laufen und die Leute bleiben von ganz allein am Ball.

    Zitat
    Aber natürlich sollte jede Gruppierung vermeiden, dass sie Mitglieder durch schlechte Organisation oder andere Defizite verliert.


    Ich bin da in mehreren Gruppierungen schon drüber gestolpert. Natürlich hat die Führung keine Fehler gemacht, und wenn dann waren es immer Leute die die Gruppe verlassen haben. Menschen können echt eklig sein.

    Zitat
    Aber das mache ich nicht deshalb, weil ich mir von ihr besonders hohen Profit verspreche, sondern weil sie mir signalisiert, dass ihr das eben hilft. Soweit ich auch das Gefühl habe, dass es ihr hilft ist für mich zweitrangig ob das nun innerhalb des Ordens ist oder nicht.


    So sehe ich das auch. Solange jemand profitiert ist die Energie nicht verschwendet. Wenn du keine Rückmeldung bekommen würdest oder gar negatives Feedback zu deiner Unterstützung, so würdest du deine Zeit ja auch nicht weiter dort investieren.

  • Auros TyronDatum22.12.2017 06:10
    Foren-Beitrag von Auros Tyron im Thema

    Zitat
    Hobbies sind allefääle was feines, zu viele bringen einen allerdings aus der Balance, weshalb man manchmal dazu genötigt wird, sich daqvon zu lösen...


    Im Moment befinde ich mich in der glücklichen Lage fast alle Hobbies auch im Beruf ausleben zu können. Da gibt es große Überschneidungsbereiche :)

  • Einen Orden lokal ausbauenDatum21.12.2017 23:40
    Foren-Beitrag von Auros Tyron im Thema

    Zitat
    Das klingt sehr allgemein gehalten oder meinst du das schon im Hinblick auf einen Orden?
    Letztlich ist der Orden selbst, beziehungsweise die Aussicht Teil davon zu werden ja das Angebot. Dazu gehören sicherlich Dinge wie die Ausbildung und Treffen dazu, aber im Kern geht es ja nicht um Freizeitgestaltungsprogramme, sondern das Ziel sein Leben in einer gewissen Weise zu gestalten.
    Wer damit einmal angefangen hat hört damit ja nicht einfach wieder auf. Es ist Teil des eigenen Weges geworden.
    Das hab ich glaub ich auch an dem "halten" nicht so ganz verstanden. Letztlich "hält" die Entfaltung der Mitglieder die diese durch den Orden genießen ja.
    Und wenn ich so recht drüber nachdenke ist das bei anderen Gruppierungen ja auch so. Was einen im Gesangsverein "hält" ist die Tatsache, dass man da mit den Leuten die man lieb gewonnen hat singen kann. Mehr braucht es da eigentlich nicht.


    Wie bereits erwähnt war das eher abstrakt formuliert von mir, noch ohne konkreten Bezug auf einen Orden. Im wesentlichen unterscheidet sich ein Orden aber nicht von einem Gesangsverein in vielen Dingen... Fühlt man sich unwohl oder findet einen "besseren" Weg für sich selbst, so verlässt man die Gruppe/den Orden manchmal schnell und manchmal erst nach Jahren.

    Zitat

    Weiß nicht das klingt irgendwie marktwirtschaftlich.
    Ich sehe uns nicht als Teil der Entertainment-branche ^^


    Das sehen sich die "großen" Religionen auch nicht. Trotzdem muss man ja irgendwie in der großen weiten Welt bestehen. Flyer kosten Geld, Gespräche kosten Zeit. Dass Geld und Zeit nunmal sehr beschränkt sind macht einen effizienten Umgang mit beidem notwendig. Persönlich investiere ich Ressourcen in Dinge, aus welchen ich in irgendeiner Weise auch Profit für mich oder andere ziehe. Dieser Profit ist nicht gleichzusetzen mit materiellem Gewinn ;)
    Das Thema "Zielgruppe" ist ja auch ein ganz eigenes. Auch wenn ich Stereotypen vermeiden möchte, so glaube ich in verschiedenen Gesellschaftsschichten oder auch Regionen unterschiedliche Qualität von Motivation und Engagement "für die Sache" zu finden. Man könnte sagen, bei einigen Leuten "lohnt" es nicht Zeit zu investieren obwohl sie vielleicht interessiert sind und sich anfangs auch bemühen. Man kann das aber auch als Herausforderung ansehen, diesen Leuten auf die Sprünge zu helfen. Da muss man einfach abwägen, was man sich denn als Orden sowie auch als Einzelperson "leisten" kann und was eben nicht. Ich denke nichts ist frustrierender als ständig neu anfangen zu müssen weil "gute" Leute Leute sich abwenden und lieber wieder ihren eigenen Weg gehen statt den Orden zu unterstützen.

    Zitat
    Ich persönlich habe da eine inzwischen etwas "stumpfere" Ansicht, ähnlich wie es Vrooktar schon mal erwähnte.
    Interessengewinnung durch Präsenz:
    Wir zeigen uns hier und da, machen unser Ding und Leute, die die Neugier weckt, kommen von selbst zu uns und ab da können Mittel und Wege zur Kontaktaufrechterhaltung individuell ausgetauscht werden.


    D'accord

  • Einen Orden lokal ausbauenDatum20.12.2017 18:51
    Foren-Beitrag von Auros Tyron im Thema

    Zitat von Vrooktar im Beitrag #21
    Zitat von Auros Tyron im Beitrag #20

    Das eine ist das Rekrutieren, das andere das Halten und Ausbilden um im Idealfall engagierten Nachwuchs zu bekommen.


    Ich weiß nicht ob ich so richtig verstehe wie du das meinst. Du differenzierst zwischen Rekrutieren, halten und ausbilden? Und es klingt als meintest du, dass "engagierter Nachwuchs" vor allem durch das Ausbilden und das "Halten" erzeugt wird?
    Kannst du das ein wenig ausformulieren? Bis jetzt hab ich da noch ne Menge Fragezeichen über dem Kopf, wie genau du den Sachverhalt siehst

    Das Thema ist schon ziemlich komplex und eine lokale Gruppe zu formen und zu erhalten ist ein sehr ehrgeiziges Projekt.
    Ja ich differnziere zwischen den Stufen einer Mitgliedschaft. Engagement kann man von Anfang an zeigen, viele tun es jedoch nicht auf einem Level, welches der Gruppenentwicklung zuträglich ist. Neuen Leuten wird man selten Kernaufgaben(Posten) geben, ohne dass sie in der Gruppe bereits integriert sind bzw. ein gewisses Grundvertrauen geniessen. Das ist jetzt vielleicht schon etwas zu weit gegriffen. Ich sehe das ganze so, dass neu geworbene Leute eben erstmal ihren Platz finden müssen, sich mit den Gruppenzielen identifizieren können müssen, bevor sie eben ihr Engagement auch gezielt zur Förderung der Gruppe nutzen/bieten können. Es müsste ein attraktives Angebot herrschen um die Leute motiviert in der Gruppe halten zu können. Ausbildung könnte dazu gehören, sicher gibt es aber noch andere Angebote, welche man nutzen kann um eine lokale Gruppe zu festigen.
    Ich sehe das ganze im Moment noch etwas abstrakt und du hast sicher eigene Vorstellungen von dem wie sich die Dinge entwickeln sollten. Jede Menge Fragezeichen sind nie verkehrt. So kann man vorher auch nicht beantworten, was denn geeignete "ausgesuchte Veranstaltungen" sein mögen. Je nachdem wo man wirbt, bekommt man ein ganz eigenes Publikum. Und das prägt dann auch wieder das weitere Vorgehen. Es ist auf jeden Fall ein spannendes Thema. Ob und wie lokale Gruppen auf Dauer funktionieren würden, vermag derzeit wahrscheinlich noch keiner zu beantworten. Und wenn es einmal funktioniert, muss das gleiche Konzept an anderem Ort nicht zwangsläufig auch funktionieren.

  • Einen Orden lokal ausbauenDatum20.12.2017 16:44
    Foren-Beitrag von Auros Tyron im Thema

    Zitat von Ryia im Beitrag #18
    Ist der SF-Stammtisch das, wo ich vor 1-2 Jahren (?) auch mal mit dabei war? Da kam es mir aber wie eine deutlich geringere Teilnehmerzahl vor.

    Ja genau das war der. Es waren nicht alle durchgängig da und 60-80 Leute ist die offizielle Teilnehmerzahl. 40 waren wir locker an dem Abend im Saal schätze ich.
    Die "Szene" kämpft um engagierte Teilnehmer/Mitglieder und verschiedene Gruppen mögen sich nicht besonders untereinander. Problemchen, welche in unserem "Jediumfeld" auch nicht besonders fremd sind.

    Zitat von Vrooktar im Beitrag #19
    Ehrlich gesagt habe ich in der jüngeren Vergangenheit die Erfahrung gemacht dass das Rekrutieren so schwer gar nicht ist. Ich weiß nicht wie viele Leute durch Flyer angezogen würden aber wenn man an halbwegs öffentlich besuchten Orten Treffen veranstaltet tauchen erstaunlich oft Interessenten auf die einen fragen was man da tut und nachdem ichs ihnen erklärt habe war die Resonanz auch recht positiv.

    Wenn ich mit dem heutigen Wissen rekrutieren wollte würde ich basierend auf diesen Erfahrungen ehrlich gesagt einfach ne Tournee durch die Parks der Stadt machen.
    Aber mit dem Wachstum bin ich momentan ehrlich gesagt auch ganz zufrieden.
    Zuwächse von 10 Neumitglieder pro Jahr oder mehr könnten wir momentan gar nicht gewissenhaft handhaben.

    Das eine ist das Rekrutieren, das andere das Halten und Ausbilden um im Idealfall engagierten Nachwuchs zu bekommen.
    Persönlich bin ich kein Freund von Flyern oder direkter Ansprache auf der Strasse. Wenn Passanten Interesse an den Aktionen eurer Treffen in der Öffentlichkeit zeigen wäre das ein guter Punkt anzuknüpfen. Vielleicht könnte man auch eine Vortragsreihe im Rahmen ausgesuchter Veranstaltungen anbieten um Interesse zu wecken. In dem Fall wären Flyer ein gutes Medium zur Unterstützung und würden eine viel höhere Wirkung erzielen als diese einfach auf die Strasse zu werfen.

  • Einen Orden lokal ausbauenDatum18.12.2017 22:22
    Foren-Beitrag von Auros Tyron im Thema

    Das ist ein sehr komplexer Themenbereich, über welchen ich mir auch schon Gedanken gemacht habe. Wichtiger als die Aussenwerbung, ist es jedoch erstmal einen "harten Kern" von ausreichender Größe in einem lokalen Umfeld zu etablieren. Ich bekomme es in der SF und Tolkien Szene mit, man trifft sich einmal im Monat in einem öffentlichen Speiselokal für 2 bis 4 Stunden und lädt offen zur Teilnahme an. Die Resonanz auf lokaler Ebene ist relativ gering - die Gruppengrößen sind relativ stabil (10-15 Teilnehmer Tolkienstammtisch, 60-80 Teilnehmer SF Stammtisch) und das Einzugsgebiet umfasst hier schon fast 100km Radius. Seit wievielen Dekaden sich diese Stammtische treffen lasse ich mal offen. Es gibt sie schon relativ lang.
    Sollte sich irgendwo eine "Jedi-Ortsgruppe" formieren, so denke ich wird es ein ziemlich hartes Brot lokal neue Interessenten zu finden. Wer sich für das Thema interessiert, wird über das Internet aktiv. Neue Interessenten zu rekrutieren halte ich nicht für unmöglich, jedoch derzeit für unverhältnismässig aufwändig.

  • Auros TyronDatum18.12.2017 21:57
    Thema von Auros Tyron im Forum Vorstellung

    Hallo,
    ich bin Auros, 37 Jahre jung und wohne derzeit in Darmstadt. Beruflich bin ich sowohl als MSR-Techniker in der Haustechnik als auch im Flugsimulatorbereich unterwegs. Nebenbei habe ich noch ein Informatikstudium am Laufen (bzw. seitdem ich 2 Jobs nachgehe am Pausieren ).
    Zum Jediismus bin ich über die Jedipedia gekommen (und darüber dann zum OOH wo ich seit nunmehr 3 Jahren aktiv bin). Das Ideal eines Jedi wird man in meinen Augen nie erreichen können, man kann jedoch daran arbeiten, diesem Ideal näherzukommen und als "Jedi im Alltag" zu leben.

    Hobbymässig bin ich auch mehr als ausgelastet. Von bisschen Flugmodellbau über Computertechnik, Elektronik und Mikrocontrollerprogrammierung bis zur manntragenden Fliegerei (derzeit gültige Segelfluglizenz - Motorsegler und weiteres noch in Planung).

    Damit sind die Wochenenden schon ziemlich vollgepackt und ich bin noch auf der Suche nach dem richtigen Feintuning in der Balance.

    Auf die Idee hier mal reinzuschauen hat mich Ryia gebracht. Es ist nie verkehrt mal über den Tellerrand hinauszuschauen und Vorurteile (verzerrtes Bild durch mangelnde Information) abzubauen. Mal schauen wohin der Weg führt, ich bin auf jeden Fall gespannt, bin für Fragen offen und werde sicherlich auch noch die ein oder andere Frage haben

Inhalte des Mitglieds Auros Tyron
Beiträge: 12
Geschlecht: männlich
Legende - Initiant, Novize, Varlet, Ritter, Precept, Meister
Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
Vrooktar

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Misukka
Forum Statistiken
Das Forum hat 464 Themen und 3983 Beiträge.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen