Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Orden der neuen RepublikDatum07.05.2018 07:58
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Laut Jondalar sind die noch aktiv.

  • Orden der neuen RepublikDatum06.05.2018 20:17
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Soll ich mal nachfragen?

  • Ist Empathie sinnvoll?Datum31.01.2018 23:19
    Thema von Ryia im Forum Gott und die Welt

    Ich bin vor einer Weile mal auf einen interessanten Artikel gestoßen http://www.spektrum.de/news/empathie-lae...cheiden/1485565
    Was haltet ihr davon?

  • Dao HumarDatum28.01.2018 17:40
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Mh vll geht es um komplexere Abläufe. Ich werd auch nochmal nachlesen.

  • Dao HumarDatum28.01.2018 16:24
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Ja, frag gerne nochmal nach. Ich könnte mir vorstellen, dass diese 40x die Voraussetzung für etwas anderes sind. Um sich etwas normal anzugewöhnen vielleicht. Ich kenne das mit 5 Lernstufen und nach 40 Durchführungen nach den von dir aufgeführten Bedingungen wäre man meiner Einschätzung nach bei Stufe 2 "überlernen". Für eine stabile Automatisierung sind die (mindestens) 2 Jahre schon fest. Es wurde über bildgebende Verfahren gezeigt, dass das Gehirn in diesem Zustand kaum mehr Nervenaktivität bei der entsprechenden Aktivität zeigt. Der Vorgang ist also wahnsinnig effizient, denn es können andere Vorgänge bequem parallel ablaufen, was andernfalls nicht möglich wäre.

    Ansonsten habe ich nochmal geguckt und bei uns kommt es wohl auch nicht im Studium vor :( Ich weiß nicht, ob Aspekte davon in "Kulturphilosophie" zu finden sind, aber vermutlich eher weniger.

  • Dao HumarDatum27.01.2018 20:06
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Es sind aber tatsächlich 2 Jahre und das nur bei optimalen Bedingungen. Ich habe eine berufliche Fortbildung im verhaltenstherapeutischen Bereich gemacht, daher weiß ich das so genau 😊 Wie kommst du auf 40x? "Stabil automatisiert" impliziert eine entsprechende kognitive Umstrukturierung, was ein viel zu komplexer Prozess ist, als dass es so schnell möglich wäre.

    Ich bin erst im 3. Semester und mache es auch nur als Teilzeitstudium, aber muss ja kein Hinterungsgrund sein^^ Ich glaube, bei uns gibt es ein Modul zu fernöstlicher Philosophie, aber das müsste ich nochmal nachgucken, um wirklich sicher zu sein.

    @Vrooktar Gib doch zu, dass das Zufall ist!

  • Dao HumarDatum27.01.2018 16:10
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Wissenschaftlich betrachtet braucht man ungefähr 2 Jahre, um ein neues Verhalten stabil zu automatisieren *klugscheißermodus off* 🤓

    Philosophiestudium klingt extrem cool!! Ich studiere Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Philosophie an der Fernuni. Vielleicht können wir uns ja mal austauschen per Nachricht oder Thread 😉

  • Dao HumarDatum27.01.2018 13:55
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Hallo und herzlich Willkommen! 😄

    Deine Vorstellung klingt sehr interessant! Magst du sagen, was du genau studierst/studiert hast? Das würde mich interessieren ☺

  • Episode 8Datum14.01.2018 17:47
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Zitat von Vrooktar im Beitrag #25
    Ich persönlich finds ehrlich gesagt schade, dass fast alle Hauptrollen Menschen sind. Ich mein das ist Star Wars wie geil wär das gewesen wenn der weise Lehrer von Obi-Wan ein Duros gewesen wär oder so.

    Ja, stimmt irgendwie

  • Episode 8Datum14.01.2018 12:33
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Ich korrigiere mich: Ich ärgere mich weniger über die tatsächliche Jedifrauenquote, sondern über die (kaum vorhandene) Darstellung der Jedifrauen in den Filmen Rey ist dann natürlich die große Ausnahme.

  • Episode 8Datum14.01.2018 11:45
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Bei den Jünglingen im Fim sind glaub ich nur Jungs oder werden Jedi geschlechtergetrennt ausgebildet?^^

  • Episode 8Datum14.01.2018 00:49
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Ja, ist mir auch schon aufgefallen. Im Jedirat nur Männer, bei den Jünglingen nur Jungs,... es sind nur hier und da mal ein paar weibliche Jedi zu sehen... echt blöd! -.-

  • NachhaltigkeitDatum09.01.2018 07:35
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Ok. Aber da kommt dann wieder das Kostenproblem dazu...

    Was wäre denn, wenn es verbindliche Gesetze gäbe, nach denen quasi nur noch nach Fairtrade-Maßstäben produziert werden dürfte und die Arbeit aus bestimmten Ländern zudem subventioniert werden würde? Rein theoretisch wäre damit das Problem gelöst, oder nicht?

  • Rikus SolarDatum09.01.2018 07:31
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Uuuh du hast das Bild drin...

  • NachhaltigkeitDatum08.01.2018 19:06
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Mh selbst wenn es vermutlich stimmt, dass das der effektivste Weg ist, so kann man denke ich nicht davon ausgehen, dass für jede betroffene Menschengruppe die Möglichkeit besteht, sich auf diese Art und Weise zu organisieren. Es ist grundsätzlich sinnvoll, wenn (auch) wir, die ja am anderen Ende der Verbraucherkette sind, in irgendeiner Form aktiv werden, weil wir ja im Gegensatz zu den Betroffenen keine Repressalien welcher Art auch immer zu fürchten haben. Es kommt mir einfach falsch vor, das Thema mit einem "kann man nicht ändern" abzuhaken...

  • NachhaltigkeitDatum07.01.2018 19:54
    Thema von Ryia im Forum Gott und die Welt

    Ein Thema, das mich im Alltag schon seit langer Zeit beschäftigt... Gerade was Ernährung und Konsumartikel (v.a. Anziehsachen) angeht, würde ich gerne mehr auf Nachhaltigkeit (oder wie man das auch immer nennen mag) achten. Ich würde gerne Fairtrade Sachen kaufen, weil ich davon überzeugt bin, dass es nicht richtig sein kann, wenn Arbeitskräfte ausgebeutet und die Umwelt verschmutzt wird, nur um für die wohlhabeneren Staaten günstige Preise und so mehr Konsum zu ermöglichen. Andererseits denke ich, dass es weit mehr nützen würde, wenn sich da auf politischer/juristischer Ebene etwas ändern würde und ich habe auch einfach zu wenig Geld dafür oder bin besser gesagt nicht bereit, so große Anteile davon dafür zu investieren. Ich bin hin und her gerissen...

    Bei Nahrungsmitteln ist es ganz ähnlich... Einerseits möchte ich am liebsten nur Sachen mit Bio-Siegel kaufen oder sogar Lebensmittel, die nach noch strengeren Auflagen verarbeitet werden, weil die zum Einen gesünder sind und zum Anderen "die richtigen" Händler unterstützen. Aber auch hier sprechen die gleichen Punkte dagegen. Mittlerweile habe ich für mich beschlossen, dass ich meinen persönlichen Schwerpunkt lieber auf den Lebensmittelbereich setzen möchte, aber es ist im Grunde ein Tropfen auf den heißen Stein...

    Wie geht ihr damit um? Wie kann man möglichst effizient etwas in seinem persönlichen Wirkungskreis tun?

  • "Der Jedi Orden"Datum03.01.2018 17:48
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Bei dem Orden oder "Orden" in dem Link oben.

  • "Der Jedi Orden"Datum03.01.2018 12:50
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Es wurde wohl vor Jahren schonmal versucht, Kontakt aufzunehmen... Am besten du sprichst Qui mal drauf an! :)

  • "Der Jedi Orden"Datum02.01.2018 20:06
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Hab mal bei den OOHlern nachgefragt, aber die wussten auch nichts darüber.

  • Episode 8Datum30.12.2017 18:03
    Foren-Beitrag von Ryia im Thema

    Bestimmt liegt es daran, dass es Frauen sind

Inhalte des Mitglieds Ryia
Beiträge: 130
Geschlecht: weiblich
Seite 1 von 4 « Seite 1 2 3 4 Seite »
Legende - Initiant, Novize, Varlet, Ritter, Precept, Meister
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: harryjack
Forum Statistiken
Das Forum hat 460 Themen und 3967 Beiträge.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen