#1

Tyrus

in Initiationsthreads 19.12.2014 15:44
von Vrooktar • 1.537 Beiträge

Hier können dem Initianten Tyrus und von ihm öffentlich Fragen gestellt werden.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#2

RE: Tyrus

in Initiationsthreads 19.12.2014 18:22
von Rinam Sewie • 490 Beiträge

Tyrus,
welche Vorstellung hast du davon, was du hier im Orden lernen wirst?
Welche Anforderungen würdest du stellen bzw. was würdest du von uns lernen wollen?


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"
nach oben springen

#3

RE: Tyrus

in Initiationsthreads 19.12.2014 21:52
von Tyrus • 35 Beiträge

Zitat
welche Vorstellung hast du davon, was du hier im Orden lernen wirst?
Welche Anforderungen würdest du stellen bzw. was würdest du von uns lernen wollen?



Ein Jediorden, so wie ich ihn mir vorstelle, unterstützt einen Jedi in der allseitigen Ausbildung seiner Persönlichkeit und hilft ihm dabei, sein Leben auf das Gute hinzuordnen.
Da ich seit 5 Jahren Philosophie studiere, habe ich nicht den Anspruch, dass mir der Orden in diesem Bereich viel beibringen kann. Ich habe für 6 Monate jeden Tag eine halbe Stunde meditiert, dann 8 Monate pausiert, und meditiere seit dem wieder täglich ca. 25-45 Minuten. Des Weiteren gehe ich regelmäßig zur Zen-Meditation in einer Gruppe. Ich glaube, dass ich auch hier schon einige Schritte gemacht habe, und in der Zen-Gruppe weiter Fortschritte machen werde. Ich habe früher 2-3 Jahre Ju Jutsu gemacht, das ist aber schon ca. 7 Jahre her. Ich wollte jetzt aber wieder mit einem Kampfsport anfangen - eine Überlegung dazu war mit Kung Fu oder Ninjutsu anzufangen. Ich glaube, da ich hier noch nicht sehr weit bin, kann der Orden mir hier entweder helfen oder mich zumindest motivieren, damit fortzuschreiten, da hier ja einige sind, die schon einige Erfahrungen im Kampfsport gemacht haben. Für mich sind dies auch die drei Hauptbereiche, um die es in einer Ausbildung zum Jedi gehen sollte: Meditation, Philosophie/Ethik, Kampfkunst. Ich glaube, solange ein Jediorden noch nicht gute Lehrer in diesen Disziplinen hervorgebracht hat, geht es in einem Jediorden vor allem darum, den einzelnen dazu zu motivieren sich hier weiter fortzubilden.
Sich in Mathematik und Naturwissenschaften fortzubilden reizt mich ehrlich gesagt weniger. Mich reizen an Biologie und Physik eher die philosophischen Aspekte, und hier hatte ich einige gute Dozenten, sodass ich also einiges dazu weiß, auch wenn ich die naturwissenschaftlichen Konzepte dazu nicht selbst beweisen oder durchführen kann. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ein Jedi hier unbedingt ein größeres Wissen erlangen muss. Anstatt der Naturwissenschaften könnte man auch noch die 'bildenden Künste', wie Gesang, Malerei oder Musik in den Bildungskanon aufnehmen. Aber auch hier hängt das ja zum Teil von der persönlichen Vorlieben ab und es ist fraglich, ob dies deshalb in einen verpflichtenden Kanon eines Jedi aufzunehmen wäre, insofern dies das Beschreiten des Weg des Jedi nicht direkt betrifft - und das tut es m. E. nicht unbedingt.


nach oben springen

#4

RE: Tyrus

in Initiationsthreads 19.12.2014 22:31
von Vrooktar • 1.537 Beiträge

Die Naturwissenschaft ist letztlich das Mittel Dinge tatsächlich umfassend zu verstehen.
Etwas wovon Philosophen, den Gegenstand ihrer Betrachtung betreffend, leider nur träumen können.

"Der Jedi erlangt klare Einsicht in die Dinge"

Wer sich mit diesen Dingen nicht entsprechend auseinandersetzt, für den bleibt das nur eine hohle Phrase.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 19.12.2014 22:31 | nach oben springen

#5

RE: Tyrus

in Initiationsthreads 21.01.2015 20:34
von Vrooktar • 1.537 Beiträge

Wie steht es nach gut einem Monat um deine Überzeugung?
Möchtest du den Ordensweg immer noch antreten?


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#6

RE: Tyrus

in Initiationsthreads 07.06.2015 14:53
von Tyrus • 35 Beiträge

Hallo,
nach einer zugegeben sehr langen Pause melde ich mich jetzt zurück. Ich würde gerne erst einmal weiter Initiant in diesem Orden bleiben, weil ich die Grundidee weiterhin gut finde und sie unterstützen möchte. Ich fühle mich aber im Moment zu sehr mit meinem eigenen Weg beschäftigt, um den Ausbildungsweg effektiv gehen zu können. Ich tue allerdings trotzdem Dinge, die mir, wenn ich mich bereit für den Ausbildungsweg fühle, mir sicherlich nützen würden.
So habe ich in diesem Jahr jeden Tag mindestens eine halbe Stunde meditiert und bin inzwischen zu 45 Minuten übergegangen und habe mich weiter mit Zen beschäftigt (allerdings nur ein bisschen durch Bücher sondern eher durch die Meditationspraxis). Darüber hinaus habe ich angefangen täglich ein bisschen Sport zu machen (so excercises wie Liegestütze und Sit-ups und ein bisschen Laufen). Daneben bin ich weiter in meinem Studium der Philosophie fortgeschritten und habe in den letzten beiden Arbeiten jeweils eine 1,0 bekommen.
Es geht also trotzdem voran.


nach oben springen

#7

RE: Tyrus

in Initiationsthreads 07.06.2015 22:20
von Vrooktar • 1.537 Beiträge

Zitat
Ich fühle mich aber im Moment zu sehr mit meinem eigenen Weg beschäftigt, um den Ausbildungsweg effektiv gehen zu können.



Ich für meinen Teil kann nach deiner Schilderung nur schwer einen Konflikt zwischen dem Ausbildungsweg und dem Weg erkennen den du bereits gehst.
Letztlich geht es ja nicht darum ein günstiges Zeitfenster für ein bisschen Ausbildung im Orden zu finden.
Es geht darum deinen Lebensweg zu formen.

In jedem Fall wünsche ich dir aber viel Erfolg.
Wenn du aber zu sehr auf den "richtigen Moment" wartest das zu tun was du für richtig hältst, bin ich mir nicht so sicher, ob du den jemals finden wirst.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

Legende - Initiant, Novize, Varlet, Ritter, Precept, Meister
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Cedric Moon
Forum Statistiken
Das Forum hat 424 Themen und 3590 Beiträge.