#1

Leito

in Vorstellung 14.09.2013 19:31
von Leito (gelöscht)
avatar

Hi ich bin ein 20jähriger Sachse aus Mittweida der sich sehr für das Prinzip des Jediismus interessiert und sich deshalb hier mal angemeldet hat:
Hobbys habe ich zurzeit aufgrund der durch Arbeit entzogenen Freizeit leider nicht mehr, allerdings kann ich durch etwas Erfahrung im Thai Boxen aufwarten.
Bei Fragen einfach fragen ;)




Anmerkung von Vrooktar: Leito hat seinen Namen am 2.10.2013 ändern lassen und hieß vorher Leto

zuletzt bearbeitet 02.10.2013 18:03 | nach oben springen

#2

RE: Leto

in Vorstellung 14.09.2013 21:00
von Rinam Sewie • 467 Beiträge

Herzlich Willkommen in unserer bescheidenen Runde, Leto.

Mir scheint es so, als würde der ODJ nach und nach zu einem sächsischen Orden werden. Vrooktar ist Leipziger und ich komme aus Wurzen ^^
Solch kürzere Entfernungen würden ein Treffen für persönliche Vorstellungen und Gedankenaustausche begünstigen, ich spreche da aus Erfahrung.

Zurück zum Thema:
Mir erscheint deine Vorstellung noch etwas kurz.
Wie bist du zum Jediismus bekommen. Schließlich fühlt man sich nicht über Nacht zu etwas hingezogen.
Was verstehst du unter dem Begriff "Jedi (-ismus)", was beinhaltet er für dich.
Und was genau ist dein Handwerk, dass du kaum noch Zeit für Hobbies hast?


Zum Schluss möchte ich im Namen von allen anderen auch sagen, dass du dich nicht scheuen musst, ein Mitglied nach Wahl anzusprechen und ein wenig über unseren Orden oder andere Themen zu fragen. Wir beißen schon nicht. ^^
Fühle dich hier, selbst als "vermeidlicher Fremder", stets willkommen :)


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"
nach oben springen

#3

RE: Leto

in Vorstellung 14.09.2013 21:11
von Leito (gelöscht)
avatar

ok ok dann werde ich mich mal der Fragen annehmen :)

Es ist mir etwas peinlich aber beim stöbern im Jedipedia bin ich auf einen Artikel zum Jediismus gestoßen denn fand ich sehr interessant deswegen hab ich mich kraft des Internets mit dem Thema etwas beschäftigt und bin zum Schluss gekommen das ich mich intensiver mit dieser Philosophie/Glaubensrichtung befassen möchte.

Der Jediismus ist für mich ein Lebensstil beziehungsweise ein Lebensansatz der seine Anhänger dazu bringt das Leben als großes Ganzes zu sehen und sich selbst zu formen bzw. zu stärken um ein Vorbild und Helfer für Andere zu sein. Auserdem finde ich die Idee der zu "manipulierenden" Macht interessant, inwiefern das aber Training oder einfach nur Glaube ist ist erstmal irrelevant :)

ALs Handwerk würde ichs nicht wirklich bezeichnen ich bin Rettungssanitäter und mache gerade meine Weiterbildung zum Rettungsassistenten deren theoretischen Teil ich bereits abgeschlossen habe.
Ich finde meinen Beruf klasse doch sein nachteil sind nunmal die 12 stundenschichten weswegen mir die Freizeit flöten geht

Ich hoffe konnte die Fragen gut beantworten ;)



P.S. Viele Sachsen sind nie verkehrt ;D

zuletzt bearbeitet 14.09.2013 21:16 | nach oben springen

#4

RE: Leto

in Vorstellung 14.09.2013 21:35
von Rinam Sewie • 467 Beiträge

AH! Ein Kollege aus dem Gesundheitswesen ^^
Meinen Beruf habe ich bereits in deinem Erste-Hilfe Threat erwähnt.
Allerdings finde ich, dass die Freizeit alles eine Frage der Planung ist:
Ich habe zwei Kameraden, welche hauptberuflich ebenfalls Rettungsassistenten sind, und beide haben ein gepflegtes Privatleben und ein Hobby.

Zitat
Es ist mir etwas peinlich aber beim stöbern im Jedipedia bin ich auf einen Artikel zum Jediismus gestoßen denn fand ich sehr interessant deswegen hab ich mich kraft des Internets mit dem Thema etwas beschäftigt und bin zum Schluss gekommen das ich mich intensiver mit dieser Philosophie/Glaubensrichtung befassen möchte.



Es muss dir nicht peinlich sein, bei den meisten wird es sicherlich nicht anders gewesen sein. Ist doch schon verrückt genug, dass unsere Vorbilder fiktive Science-Fiction Charaktere sind ;)

Zitat
Der Jediismus ist für mich ein Lebensstil beziehungsweise ein Lebensansatz der seine Anhänger dazu bringt das Leben als großes Ganzes zu sehen und sich selbst zu formen bzw. zu stärken um ein Vorbild und Helfer für Andere zu sein. Auserdem finde ich die Idee der zu "manipulierenden" Macht interessant, inwiefern das aber Training oder einfach nur Glaube ist ist erstmal irrelevant :)



Eine durchaus verständliche Sichtweise. Der Jediismus kann in viele Bereiche interpretiert werden.
Ich persönlich zum Beispiel sehe den Jediismus sowohl als eine Philosophie als auch eine Religion.
Mit dem Unterschied, dass sich beide schlichtweg in Theorie und Praxis spalten.
Der Lebensweg des Jedi ist für mich ein Leben als spiritueller Friedenshüter mit dem ewigen Streben nach Elementen wie zum Beispiel den sieben Tugenden der Samurai.
Das Mysterium der Macht würde ich mit dem Chi aus fernöstlichen Religionen vergleichen.

Zitat
Die Macht ist es, die dem Jedi seine Stärke gibt. Es ist ein Energiefeld, welches alle lebenden Dinge erzeugen. Es umgibt uns, durchdringt uns, es hält die Galaxis zusammen.


Das wir mit ihr keine telekinetischen Kräfte anwenden können, sollte hier sowohl Fakt und Erkenntnis zugleich sein ^^
Ich versuche, das Verständnis aus unserem Kodex zu lesen:

Zitat
Alles Seiende ist Energie.
Der Jedi dient als Resonanzgefäß der Macht und agiert in Harmonie mit der Welt.
Er übt sich im Verständnis und im Umgang mit der Macht.



Durch Meditation lernt der Jedi sein Verständnis und dem daraus folgenden Umgang mit der Macht. Für mich ist sie eine fühlbare Energie, welche ich bei entsprechendem Fokus in jeder Materie spüren kann. Sie ist eine innere Stimme, welche dem Jedi als ewiger Begleiter beisteht.

Ich hoffe, dass ich mich einigermaßen verständlich ausdrücken konnte ^^


Post Scriptum:
Ich habe mich noch nicht ausreichend vorgestellt, ich bitte um Verzeihung.
Die wesentlichen Informationen kannst du bei Bedarf in meinem Vorstellungsthreat nachlesen. Ich bin zwanzig Jahre alt und mache zur zeit eine Ausbildung zum Krankenpflegehelfer, an welcher ich die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger anhängen werde.
Ich selbst sehe mich noch als Jüngling im Jediismus und bin seid gut 2 Monaten Vrooktar´s Padawan, um es mal verständlich auszudrücken.
Vrooktar persönlich wird sich diesbezüglich unter Garantie ach noch zu Wort melden und dir einiges zu erzählen haben. Mache dich auf einen Ansturm aus Wissen, Weisheit und neuen Erkenntnissen gefasst ^^

Bis dahin.
La forto estu kun vi.


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"
nach oben springen

#5

RE: Leto

in Vorstellung 14.09.2013 22:51
von Leito (gelöscht)
avatar

das mit der Freizeit gestaltet sich bei mir noch recht schwierig aber das pegelt sich schon wieder ein ;)

schlichtweg in Theorie und Praxis spalten ? wie meinst du das ?

Ja das mit der Telekinese ist mir klar ;) wäre aber saucool xD


Ob die Macht fühlbar ist oder nicht ist für mich Interpretationssache natürlich gibt es bei der Meditation und dem darausfolgenden Herunterfahren des symphatischen Systems körperliche Mechanismen die eine gewisse geistige und Emotionale Ruhe heraufbeschwören.
Genauso könnte man sagen das Intuitive Handlungen sog. Bauchgefühl von der Macht ausgehen.


Achso Krankenpfleger also :-) auch kein leichter Job na dann viel Glück in der Ausbildung
Du bist bei der FFW ?

nach oben springen

#6

RE: Leto

in Vorstellung 15.09.2013 01:12
von Vrooktar • 1.501 Beiträge

Zu allererst herzlich Willkommen in unserer Runde. Mögest du Anleitung auf dem Pfad finden, den du gehen möchtest.

Zitat
Ja das mit der Telekinese ist mir klar ;) wäre aber saucool xD



Ich glaube das wird uns die Wissenschaft noch zu unseren Lebzeiten bescheren. Auch wenn es dann natürlich nicht unbedingt direkt mit uns zu tun hat.

Zitat
Ob die Macht fühlbar ist oder nicht ist für mich Interpretationssache natürlich gibt es bei der Meditation und dem darausfolgenden Herunterfahren des symphatischen Systems körperliche Mechanismen die eine gewisse geistige und Emotionale Ruhe heraufbeschwören.
Genauso könnte man sagen das Intuitive Handlungen sog. Bauchgefühl von der Macht ausgehen.



Ich denke das ist ein zu simpler Ansatz. Meditation und alles was dazu gehört beruhigt ja nicht einfach. Da hängt eine ganze Geisteshaltung und Wahrnehmungsweise dran. Aber gut, das merken die meisten dann am besten aus der Praxis.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#7

RE: Leto

in Vorstellung 15.09.2013 08:41
von Leito (gelöscht)
avatar

Vielen Dank für das Willkommen :)

Telekinese ? auf welchem auf welchen naturwissenschaftlichen/technischen Voraussetzungen soll sie den beruhen ? Kann ich mir gerade gar nicht vorstellen :)

Wie gesagt ich habe noch nie wirklich meditiert das wird bereits eine neue Erfahrung für mich sein ^^

nach oben springen

#8

RE: Leto

in Vorstellung 15.09.2013 08:50
von Vrooktar • 1.501 Beiträge

Da gibt es unterschiedliche Varianten.
Prof. Michio Kaku benennt Supraleitende Bestandteile in diversen Objekten, die durch neurologisch verknüpfte Computer gesteuert werden als Möglichkeit.
Etwas weniger konkret wäre die Umsetzung durch Gravitonengeneratoren, vor allem weil Gravitonen noch nicht nachgewiesen sind.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#9

RE: Leto

in Vorstellung 15.09.2013 08:55
von Leito (gelöscht)
avatar

Das würde aber alles sehr tief in die Bionic eintauchen

nach oben springen

#10

RE: Leto

in Vorstellung 15.09.2013 08:57
von Vrooktar • 1.501 Beiträge

Naja, mit Bionik hat das so ziemlich gar nichts zu tun ^^


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#11

RE: Leto

in Vorstellung 15.09.2013 09:01
von Leito (gelöscht)
avatar

neurologisch verknüpfte Computer ? o.O

nach oben springen

#12

RE: Leto

in Vorstellung 15.09.2013 09:05
von Vrooktar • 1.501 Beiträge

Computer die direkt Daten aus dem Hirn erhalten, ja.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#13

RE: Leto

in Vorstellung 15.09.2013 09:12
von Leito (gelöscht)
avatar

achso hatte gerade einen Denkfehler zwischen Bionic und Biotech :)
Entschuldigung

nach oben springen

#14

RE: Leto

in Vorstellung 15.09.2013 09:17
von Vrooktar • 1.501 Beiträge

Keine Ursache


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#15

RE: Leto

in Vorstellung 15.09.2013 14:39
von Rinam Sewie • 467 Beiträge

Zitat
das mit der Freizeit gestaltet sich bei mir noch recht schwierig aber das pegelt sich schon wieder ein ;)


Ich wünsche dir viel Erfolg dabei.

Zitat
schlichtweg in Theorie und Praxis spalten ? wie meinst du das ?


Ganz einfach:
Die Philosophie als "Theorie" zu sehen ist die Form des Jediismus, die von Interessenten bekannt, vertreten und diskutiert wird. Elemente des Thema Jediismus werden in die Runde geworfen und ausklamüsert.
Schließlich kann ich auch über Faschismus diskutieren, ohne ein Anhänger davon zu sein ;)

Zur Religion wird der Jediismus, wenn man ihn wahrhaftig annimmt und beginnt, danach zu leben. Der Kodex des Jedi wird das, was die zehn Gebote für den Christen sind und der Koran für den Muslim ist...und noch viel mehr

Danke für deine Glückwünsche und ja, ich bin seid meinem zwölften Lebensjahr in der Feuerwehr und seid ich sechzehn bin im aktiven Dienst.


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"
zuletzt bearbeitet 15.09.2013 14:40 | nach oben springen

#16

RE: Leto

in Vorstellung 15.09.2013 15:43
von Leito (gelöscht)
avatar

Danke :-)

Verstehe das klingt nach dem schulisch korrekten Ansatz für die Differenzierung von Philosophie und Religion ;)

nach oben springen

#17

RE: Leto

in Vorstellung 15.09.2013 16:09
von Vrooktar • 1.501 Beiträge

Wie kamst du auf den Namen Leto?


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#18

RE: Leto

in Vorstellung 15.09.2013 16:42
von Leito (gelöscht)
avatar

Durch den Film Ghetto Gangz in dem der Protagonist so heisst bzw. heisst er Leito aber das ist mir nich gleich aufgefallen ^^
Ein sehr guter Film nur zu empfehlen ganz nebenbei.

zuletzt bearbeitet 15.09.2013 16:43 | nach oben springen

#19

RE: Leto

in Vorstellung 15.09.2013 16:56
von Vrooktar • 1.501 Beiträge

Habe ich noch nie gehört.
Mal sehen, werd mich mal informieren.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#20

RE: Leto

in Vorstellung 15.09.2013 17:00
von Leito (gelöscht)
avatar

ist definitiv sehenswert zeigt soziale Abgründe und gute Parcour- und Kampfeinlagen

nach oben springen

#21

RE: Leto

in Vorstellung 02.10.2013 18:07
von Vrooktar • 1.501 Beiträge

Leto hat sich zu Leito umbenennen lassen.
Nur damit sich niemand wundert.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

Legende - Initiant, Novize, Varlet, Ritter, Precept, Meister
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Laione
Forum Statistiken
Das Forum hat 414 Themen und 3489 Beiträge.