#1

Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 20.02.2014 10:12
von Jidaje Vifra (gelöscht)
avatar

ein guter Freund von mir hat dies verfasst zum Thema der freien Energie, bzw dem Elektrischen Universum, sehr interessant das Thema :)

Die Alternative zum AKW oder wie man Teslas berühmten Turm zum Laufen bekommt.

Nach etwa 20 Jahren darüber nachdenken und nachforschen komme ich zu dem Schluss, es handelt sich keineswegs um "Freie Energie", nein. Man könnte es galaktische Energie nennen. Es ist vereinfacht formuliert eine Art Transformator der den Skalarwellenanteil der elektrischen Energie des Plasmas der galaktischen Plasmascheibe auf eine für uns brauchbare Frequenz transformiert.

Wer es verstehen will sollte sich mal Zeit nehmen und die Liste hier durchgehen, dann wird auch klar warum die NASA, ESA usw. Gebetsmühlenartig Falschaussagen in Texten und Bildunterschriften haben. Es wird immer von Gas gesprochen, aber es ist ionisiertes Gas, also Plasma. Plasma hat aber ganz andere Eigenschaften als Gas!!!

Schritt 1 Wir verstehen die Kosmologie (nicht erschrecken ist relativ einfach erklärt, Du brauchst auch zum Verstehen keine Mathematik)
Deutsche Doku zum Elektrischen Universum
http://www.viaveto.de/plasmaverse.html

Wenn Du jetzt meinst, das ist Dir zu flach und Du brauchst stichhaltigere Beweise dann geht es in Englisch weiter.
Das Thunderbolts Projekt ist eine Gruppe Wissenschaftler die sich intensiv mit dem Thema befasst und interessanterweise sind die schon so weit, dass sie der NASA Prophezeien was und warum auf der nächsten Mission nicht nach Plan läuft ... und genau das passiert dann
Die sind auch offen im Forum mit euch darüber zu reden und freuen sich über konstruktive Kritik. Jeder der irgendwas von deren Theorien belegen oder widerlegen kann ist willkommen.
http://www.thunderbolts.info/wp/

Der Youtube Kanal dazu, da findet man dann auch andere Wissenszweige auf den Kopf gestellt, weil das EU Auswirkungen in fast alle Naturwissenschaften hat, ja sogar auf die Menschheitsgeschichte, Archäologie und Paläontologie.
http://www.youtube.com/channel/UCvHqXK_Hz79tjqRosK4tWYA

Damit hätten wir die Grundlagen geklärt.

Wer so weit gekommen ist, soll sich mal Gedanken machen zum Thema Magnetfeld.
Was sicher ist, das Magnetfeld hat noch Geheimnisse die unsere Schulwissenschaft nicht sieht. Die Doku hier ist das Beste was ich zu dem Thema bisher gefunden habe, stimmt aber auch noch nicht 100%:

David LaPoint
The Primer Fields Part 1
http://www.youtube.com/watch?v=siMFfNhn6dk
The Primer Fields Part 2
http://www.youtube.com/watch?v=2NogyJ0k8Kw
The Primer Fields Part 3
http://www.youtube.com/watch?v=lpI6ikj1G-s

So jetzt nochmal was auf Deutsch, das keine Antworten liefert aber die richtigen Fragen stellt. Die Schulwissenschaft rechnet nämlich in ihren Formeln wenig bis gar nicht mit Fraktalen, die Natur funktioniert aber damit (Wer jetzt eine Denkblase mit Fragezeichen darin über dem Kopf hat wird im Video schlauer )
http://www.youtube.com/watch?v=HeupgBgtr9A

Nun fehlt noch ein ganz wichtiger Punkt. Die Maxwellgleichungen beschreiben die Elektromagnetischen Wellen. Ein Herr Maxwell hat diese aufgeschrieben und unsere Wissenschaftler konnten mit einem Teil davon nichts anfangen und haben diesen Teil, da er scheinbar immer null war einfach zu null gesetzt und aus den Gleichungen entfernt. Klingt kompliziert, ist es aber nicht.
Hier mal ohne hochtrabende Fachbegriffe, damit das auch ein Hauptschüler versteht.
Eine Welle hat immer einen längs und quer Anteil. Zum Beispiel Wasser bewegt sich in der Welle auf und ab (quer Anteil), und die Welle breitet sich aus (längs Anteil).

Jede Welle hat diese zwei Anteile!!! Nur die elektromagnetische angeblich nicht?!?

Das Stichwort hier ist die Longtidunalwelle oder Skalarwelle.
http://de.wikipedia.org/wiki/Longitudinalwelle
Herr Meyl ist da seit vielen Jahren dran. Wer davon weiß wird sehr viel Material finden!
Hier eins von unzähligen Videos (man verzeihe mir wenn es bessere gibt, ist viele Jahre her, dass ich Herrn Meyl hinterhergeforscht habe)
http://www.youtube.com/watch?v=gyowbBxEGLo

Das folgende Thema ist sehr speziell. Ich glaube nicht, dass die beiden hundertprozentig richtig liegen bzw. es richtig vermitteln konnten. Das ganze stammt nämlich aus einer Quelle die mit Physik nichts zu tun hat. Der Mensch hat zuerst das Wissen erhalten und danach die Physik dazu erlernen müssen. Die Quelle soll nicht!!! als Wissenschaftlicher Fakt behandelt werden, jedoch kann man mit dem notwendigen Vorwissen verstehen was die beiden da gedacht haben und als Anregung gesehen werden. Eine Anregung über den Tellerrand zu schauen.

Walter und Lao Russell
"Russelian Science"
http://www.youtube.com/playlist?list=PL1A3FB98E83228C59

Gegen Ende geht es nach Ägypten .... das einfach mal merken!

Hier kommen wir zu einer Doku die das Thema Physik eigentlich nur ankratzt, aber auch verständlich macht warum wir den Turm von Tesla noch nicht haben. Der für die Physik wichtige Teil ist der Thorus.
http://www.youtube.com/watch?v=-pRfGVHU_Qg

So, jetzt komme ich nochmal auf Ägypten zurück ... dort kann man ja leider nicht viel machen. Die ägyptische Altertumsverwaltung hat überall die Finger drauf... das war zu Zeiten als Tesla die Pyramiden besuchte nicht so, auch wenn ein Herr Napoleon Bonaparte schon per Dekret beschlossen hatte, dass die Pyramiden Gräber sein müssen. Und Tesla hatte alle seine genialen Erfindungen NACHDEM er dort war.
Zum Glück kann uns der Herr Zahi Hawass mal den Buckel runterrutschen, denn seine kleine Pyramide brauchen wir nicht. Wir Europäer haben viel größere Pyramiden, das will nur keiner wahrhaben!

Das Video über die Bosnischen Pyramiden ist Klasse. Den Herrn Sam Osmanagich muss man nicht unbedingt ernst nehmen in allen Punkten, seine Theorien sind halt Theorien. Wichtig sind die Fakten! Ich finde auch z.B. Däniken super interessant, aber eben wegen seinen Funden, nicht wegen seinen Theorien dazu. Ich stimme nicht oft mit seinen Theorien überein.
Das Video ist es Wert komplett gesehen zu werden aber was für uns jetzt wesentlich ist das startet bei 1:55.
http://www.youtube.com/watch?v=CPNVQD5TSYU

Jetzt fehlt nur noch ein kleiner Schritt.....
Falls ein Elektroingenieur unter euch war oder ein Physiker?
Baut mal so einen Turm jetzt bitte!
Aber beeilt euch, der ECAT von Andrea Rossi ist schon marktreif, und ein zwei Magnetmotoren scheinen auch schon weit zu sein

Wardenclyffe - Tower of Dreams
http://www.youtube.com/watch?v=LrJgBQusYlE

gz - Jochen Wagner

zuletzt bearbeitet 20.02.2014 10:13 | nach oben springen

#2

RE: Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 20.02.2014 13:08
von Vrooktar • 1.747 Beiträge

Verstehst du selbst etwas von der Materie?
Wenn nein, sollte ein Jedi es nicht weiterverbreiten.
Wenn ja, von welcher Plasmavorstellung geht dein Freund aus, dass es seine Behauptung alle Gase im Universum seien ionisiert stützt?
Wie Wasserstoffatome im intergalaktischen Medium, bei ner Dichte von nur ein paar Atomen je m³, Ladungsträger frei austauschen können kommt nicht wirklich raus. Ebenso wie sie bei Temperaturen im Bereich des absoluten Nullpunktes die Energie aufbringen können sich überhaupt in ihre Ladungsträger aufzuteilen.......

Und was sind Quasare eigentlich nach seiner Vorstellung?
Die scheinen den Vorstellungen der ersten Quelle gemäß einfach so von Galaxien in die Welt gesetzt zu werden, bis sie sich von ihrer Muttergalaxie entfernt eine eigene Wohnung suchen, selbst eine Galaxie gründen und wiederum viele kleine Quasare bekommen.
Die allgemeine Vorstellung von Quasaren, als supermassereiche schwarze Löcher, ist es wohl nicht......


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 20.02.2014 13:53 | nach oben springen

#3

RE: Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 20.02.2014 16:36
von Jidaje Vifra (gelöscht)
avatar

also ich bin ja kein Wissenschaftler nur ein Interessierter, wenn du dich für das Thema interessierst kannst du ja in das Thunderboltsproject-forum gehen, die freuen sich über Leute mit anderen Meinungen, Englisch Kenntnisse natürlich vorrausgesetzt. Genau erklären kann ich dir das Elektrische Universum nun auch nicht, bin in dem Thema selbst noch ein Laie verbreite aber gerne informationen, sie zu bewerten liegt an anderen :) am besten du schaust dir die Kurz Doku zum Elektrischen Universum an.

nach oben springen

#4

RE: Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 20.02.2014 17:03
von Vrooktar • 1.747 Beiträge

Nun, dann sage ich das jetzt nicht an dich gerichtet, sondern frei in den Raum hinaus an wen auch immer, der diese Diskussion mit aufnehmen will ^^

So ziemlich das gesamte Thema ist ausgemachter Humbug.
Habe jetzt das meiste, wenn auch nicht alles, durch.
Zu gute Halten muss man, dass meist recht analytisch durch die Themen gegangen wird, das bin ich bei solchen Themen nicht immer gewohnt, aber so recht der Wissenschaftlichkeit tragen die Standpunkten nicht gerade Rechnung.
Fehler in der bisherigen Auffassung werden gar keine aufgezeigt, lediglich Hypothesen wo eventuell welche sein könnten.
Und um diese hypothetischen Schwachstellen auszumerzen wird ein Weltbild mit riesigen Löchern gebastelt, das vorn und Hinten kaum zusammenpasst.
Das Quasarbeispiel ist da der Hammer.
Mal davon ab, dass das was Quasare nach heutiger Auffassung sind von der ViaVeto Truppe in keinster Weise beachtet wird ist das einzige was laut Autoren gegen heutige Interpretationen von Bildern spricht auf denen welche zu sehen sein sollen lediglich die Behauptung, dass dies oder eben jenes "kein Zufall sein kann" oder man in Röntgenbildern ohne, dass das Hand und Fuß hätte irgendwelche "Gasbrücken" zwischen astronomischen Objekten erkennen will.
Um diese Argumentation der Marke "Ich konnte zwar keinen Fehler nachweisen, aber das Ergebnis sieht komisch aus" in eine weniger seltsam anmutende Richtung zu bewegen werden ganze Galaxieentwicklungsszenarien mit allen Details erfunden zu denen es keinerlei Hinweise, geschweige denn Daten gibt, die als Beweise belastbar wären.

Wissenschaftlich ein extrem unzufriedenstellendes Pamphlet.
Wenn auch ein paar interessante Gedanken dabei sind.
Bei deren Überprüfung legt man nur offensichtlich leider nicht die gleiche Skepsis an den Tag wie bei der Überprüfung bisheriger wissenschaftlicher Arbeiten.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 20.02.2014 17:04 | nach oben springen

#5

RE: Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 06.03.2014 18:39
von Vrooktar • 1.747 Beiträge

Zitat
So jetzt nochmal was auf Deutsch, das keine Antworten liefert aber die richtigen Fragen stellt. Die Schulwissenschaft rechnet nämlich in ihren Formeln wenig bis gar nicht mit Fraktalen, die Natur funktioniert aber damit (Wer jetzt eine Denkblase mit Fragezeichen darin über dem Kopf hat wird im Video schlauer )



Hab mir das dazugehörige Video auch mal vollständig angesehen.
Mal wieder erinnern mich die meisten Argumentationsansätze an die Radosophie, aber dass der Referent nun knallhart fast den ganzen Film durchweg damit verbringt "logarithmisch" mit "exponentiell" zu verwechseln macht offensichtlich, dass selbiger keinen Schimmer von der Materie hat und all die Begrifflichkeiten und Verweise auf wissenschaftliche Arbeiten nur deshalb bringt, damit das was er da anbietet einen wissenschaftlichen Anstrich bekommt.

Ähnlich scheint es sich mit dem zu verhalten, der überhaupt erst auf das Video verwies.
Schon das Postulat: "Die Schulwissenschaft rechnet nämlich in ihren Formeln wenig bis gar nicht mit Fraktalen, die Natur funktioniert aber damit "
Warum und vor allem wie überhaupt sollte man mit Fraktalen rechnen?
Ich wünsche dem Autor viel Glück dabei eine Formel aufzustellen, die die Mandelbrotmenge enthält und gleichzeitig naturwissenschaftliche Relevanz besitzt.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 06.03.2014 20:44 | nach oben springen

#6

RE: Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 24.05.2015 22:15
von ASARUS (gelöscht)
avatar

Absolut inspirierend. Gerade deshalb weil in den Büchern von Konstantin Meyl wirklich viel über die mathematische Herleitung der elektromagnetischen Longitudinalwelle geschrieben steht. Das wird für den Ingenieur ein sehr angenehmes Werkzeug für die Medizintechnik werden, da es schon experimentelle Nachweise darüber gibt, dass der Informationsaustausch zwischen den Zellen mithilfe dieser magnetischen Longitudinalwellen beschrieben werden können.

Doch für den Physiker ist es eine große Hürde, da er den Ingenieuren und den Laien nicht erkären kann, was ein elektrischen Feld ist und was ein magnetisches Feld in Wirklichkeit sind, weshalb auf jede elektrische Feldlinie quer dazu eine magnetische Feldlinie folgt, was hat es mit der Feldlinie auf sich ? was verbirgt sich hinter dieser Feldlinie ? eine Linie hat keine physikalische Aussage, es ist ein mathematisches Modell.

Und da Physiker das Feld mit keiner logischen Erklärung untermauert haben, können wie Vrooktar gesagt hat, viele Erklärungsnöten in der Kosmologie entstehen. Es ist super eindrucksvoll wie sich das elektrische Universum präsentiert, doch die Reise geht weiter und man sollte wieder von vorne Anfangen :)

nach oben springen

#7

RE: Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 24.05.2015 22:20
von Vrooktar • 1.747 Beiträge

Ich persönlich kann den Meyl nicht wirklich ernstnehmen.
Der hat einfach schon zu viel Blödsinn von sich gegeben und spricht zu viel von Dingen, von denen er keine Ahnung hat.
Davon ab erinnert mich seine umschweifende Art nur sehr oberflächlich einige Themengebiete für seine Erklärungen anzukratzen an die üblichen Rattenfänger, die sich ein paar wissenschaftlich klingende Brocken suchen um ihre Aussagen plausibel erscheinen zu lassen.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#8

RE: Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 24.05.2015 22:49
von ASARUS (gelöscht)
avatar

Zitat von Vrooktar im Beitrag #7
Ich persönlich kann den Meyl nicht wirklich ernstnehmen.
Der hat einfach schon zu viel Blödsinn von sich gegeben und spricht zu viel von Dingen, von denen er keine Ahnung hat.
Davon ab erinnert mich seine umschweifende Art nur sehr oberflächlich einige Themengebiete für seine Erklärungen anzukratzen an die üblichen Rattenfänger, die sich ein paar wissenschaftlich klingende Brocken suchen um ihre Aussagen plausibel erscheinen zu lassen.


Ich kann dir nicht unrecht geben, er springt gelegentlich und ich dachte sehr oft dass seine Erklärungen den Zusammenhang erbringen ... seine größte Leistung ist dennoch die elektromagnetische Longitudinalwelle, die er aus der Erweiterung der Maxwellgleichungen herleiten konnte ... darüberhinaus hat er eine allgemeine Feldgleichung aufgestellt, aus der er die Schrödingergleichung und die Klein Gorden gleichung erfolgreich hergeleitet hat ... das ist das erste mal gelungen. Die Erklärung und Skizzierung monoatomarer Elemente, die biologischen Trägerwellen von der DNA bis Gehirnfrequenzen und die drahtlose Übertragung von Strom konnte er auch von Tesla abguckten, aber dafür mit geringer Arbeitsspannung. Ich kau das noch teilweise durch, aber wie gesagt, solange man sich das Feld nicht erklären kann aber dafür berechnen lässt, bleiben es Ingenieurs-Modelle

nach oben springen

#9

RE: Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 25.05.2015 12:03
von Vrooktar • 1.747 Beiträge

Erklärungen sind immer wackelig, weil sie für das Wirken des Phänomens selbst nicht wichtig sind.
Der Fernseher funktioniert auch, wenn niemand eine Erklärung dafür hat wie er funktioniert.

Allgemein tue ich mich schwer dabei einen "wissenschaftlichen Arbeiter" in irgendeiner Form zu beachten, wenn er schon so oft und gravierend gegen die wissenschaftliche Methode verstoßen hat. Wenn ich da doch scheinbar gute Arbeit erkenne, dann weiß ich immer nicht ob es wirklich gute Arbeit ist oder ich den Taschenspielertrick nur diesmal nicht durchschaut habe....

Du weißt ja, wer einmal lügt...


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#10

RE: Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 21.09.2018 09:12
von Akanah • 17 Beiträge

Ich habe mich in den letzten Monaten einmal mit dem elektrischen Plasmauniversum beschäftigt und auch mit dem Thunderboltsproject. Mittlerweile gibt es vor allem beim Thunderboltsproject mehr Forscher und Wissenschaftler die experimentell diesbezüglich zu neuen Erkenntnissen gekommen sind, sodass sie schon als unabhängige Forscher ernst genommen werden können. Hinzu kommt noch das Project Safire -> http://www.safirefilm.com/ wo mit Plasmaenergien experiment wurde. Safire könnte in der Zukunft möglicherweise Energieprobleme lösen, noch ehe der erste Kernfusionsreaktor 2025 fertig gestellt wurde. Ich informiere mich regelmäßig über das Thunderboltsproject, auch weil ich der englischen Sprache mächtig bin.

LG Akanah

nach oben springen

#11

RE: Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 21.09.2018 11:13
von Vrooktar • 1.747 Beiträge

Kannst du uns kurz zusammenfassen wie das ganze funktioniert?
Ich werds mir zwar ansehen, aber ich schätze nicht jeder will einen 1,5h Film sehen nur für die Erklärung worauf diese Energiequelle beruhen soll.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#12

RE: Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 21.09.2018 12:50
von Akanah • 17 Beiträge

Bei dem Safire - Projekt versuchte man ursprünglich die Funktion von Sternen zu verstehen nach dem elektrischen Universumsmodell und der Plasmaphysik. Der Aufbau der Experimente war so, dass zwischen zwei Kathodenplatte eine kugelförmige Anode angebracht wurde innerhalb einer abgeschlossenen Kammer. Dann wurde Wasserstoffgas in die Kammer gebracht. Bei den Experimenten hatte man nun nur drei Dinge verändert und zwar entweder den Stromfluss, die Dichte des Gases oder den Abstand der zwei Kathodenplatten zur Anode. Dabei hatte man dann das elektromagnetische Feld dabei gemessen und die Temperatur die dieses Gas erzeugte. Vor den Experimenten gab es die Annahme, dass die Temperatur des Gases an der Anode nur einige hunderte Grad hoch sein sollte. Als aber eine Messsonde in die Kammer reingebracht wurde, passierte es, dass die Sondenspitze geschmolzen war und dies bedeutete eine viel höhere Temperatur die man nicht erwartet hatte. Später wurde dann eine robustere Sonde zum messen verwendet. Auf der Webseite kann man sich ein Video dazu ansehen und eine PDF runterladen wo am Ende dasteht, dass die wahre Temperatur 3 mio Grad betragen hätte und dies wäre für so eine kleine Anode und für so ein bisschen Wasserstoffgas und einer 500 V - Batterie so viel wie unsere Sonne an Temperatur hätte. Das wäre natürlich ein großer Durchbruch wenn man nur mit wenig Wasserstoffgas und bisschen Strom sehr viel Thermoenergie produzieren könnte.

LG Akanah

zuletzt bearbeitet 21.09.2018 12:51 | nach oben springen

#13

RE: Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 21.09.2018 13:00
von Vrooktar • 1.747 Beiträge

Danke für die grobe Zusammenfassung

Weiß jemand wo die Energie herkommt? Es wird sich ja sicher kein Wissenschaftler dazu ausheben zu behaupten, dass sie aus dem nichts entstanden ist.
Soweit ich sehen konnte sah das in der ersten Viertelstunde des Videos nach relativ langweiliger Plasmaphysik mit Experimenten im dreistelligen Celsiusbereich aus.
Hast du einen Tipp wo in dem Video das gezeigt wird, das du angesprochen hast?


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 21.09.2018 13:01 | nach oben springen

#14

RE: Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 21.09.2018 13:25
von Akanah • 17 Beiträge

Ab der 56. Minute erwähnen sie die höheren Temperaturen. Man sollte sich trotzdem das ganze Video ansehen. Hier -> https://www.youtube.com/watch?v=keJAQIWEyzY ist es mit deutschen Untertiteln. Der 3 - stellige Celsiusbereich am Anfang war nur eine Annahme gewesen die später nicht bestätigt wurde, weil die Temperaturen höher sind.

nach oben springen

#15

RE: Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 21.09.2018 15:49
von Akanah • 17 Beiträge

Ich muss mich ein wenig korrigieren. In der PDF von Safire werden 3 mio Kelvin erwähnt als Temperaturspitze die nahe an der Anode gemessen wurden und keine 3 mio Grad Celsius. Aber es ist trotzdem viel bzw. wenn nur 500 Grad Celsius erwartet wurden, entsprichen 3 mio Kelvin einen sehr hohen Wirkungsgrad.

nach oben springen

#16

RE: Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 21.09.2018 16:22
von Vrooktar • 1.747 Beiträge

Danke dafür, auch wenn ichs mir jetzt doch im ganzen angesehen habe kann man das natürlich nicht von jedem verlangen.


Das erste was mich an dem YT-Kanal abgeschreckt hat war die Kommentarspalte.
Die Antiwissenschaftseinstellung die dort breit zur Schau gestellt wird kommt mir leider vor allem von solchen Channels bekannt vor die regelmäßig verkünden ein funktionierendes Perpetuum Mobile gebaut zu haben.

Auffällig ist die hohe Dichte von Projektbeteiligten die, sagen wir mal, seit vielen Jahrzehnten eine "Nähe" zu "alternativen Konzepten" aufweisen. Wenn Leute völlig überrascht Wechselwirkungen "finden", die ihre eigene unpopuläre Ansicht untermauern ist das immer mit Vorsicht zu genießen.

Gleichwohl sind an dem Projekt ein paar Leute mit ordentlichen akademischen Abschlüssen beteiligt. Das ist zwar kein unfehlbares Gütesiegel, immerhin hat es auch der Professor Meyl irgendwie geschafft Professor zu werden, aber es besert dir Aussichten doch erheblich.

Ich warte mal ab bis die Leute eine konsistente Theorie aufstellen und dann sehen wir was dahinter steckt.



Post Scriptum: 3 Millionen Kelvin oder Grad Celsius ist fast kein Unterschied, da musst du also nicht wirklich korrigieren ^^
Über den Wirkungsgrad sagt das übrigens nichts aus ;P


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 21.09.2018 16:24 | nach oben springen

#17

RE: Gedanken zur Freier Energie und dem Elektrischen bz dem Plasmaversum

in Gott und die Welt 21.09.2018 17:26
von Akanah • 17 Beiträge

273 Grad Celsius Unterschied sind das schon. Naja, ich bin auch mal gespannt was aus dem Safire - Projekt wird und welche Erklärungen sie für einige Phänomene in den Experimenten finden. Hauptsächlich vertritt Safire und das Thunderboltsprojekt keine antiwissenschaftliche Haltung, sondern sie kritisieren nur, dass es heutzutage zu viele Physiker gibt die nur mathematische Formeln zusammenstellen ohne experimentelle Forschung, wobei es auch einige Wissenschaftler und Physiker gibt die das CERN - Projekt für Geldverschwendung halten oder das ITER - Projekt. Wir werden ja sehen welche Wissenschaftsprojekte in der Zukunft mehr Erfolg haben werden. Ich wollte das Safire - Projekt hier nur erwähnen, weil jemand schon das Thunderboltsprojekt erwähnte das gut dazu passt.

nach oben springen

Legende - Initiant, Novize, Varlet, Ritter, Precept, Meister
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: eddy__
Forum Statistiken
Das Forum hat 476 Themen und 4110 Beiträge.