#1

Aufnahmeordnung

in Einführung 09.07.2012 22:50
von Vrooktar • 1.541 Beiträge

Vorwort
Niemand besitzt das Recht auf die Aufnahme in den Orden, oder das Recht zur Benutzung des Forums.
Der Orden entscheided grundsätzlich selbst darüber wer zu ihm passt und wer nicht.
Eine Begründung hierfür ist grundsätzlich nicht nötig.
Die Administratoren und der Seitenbetreiber besitzen das "Hausrecht" im Forum und können dies grundsätzlich in Eigenverantwortung und unter Berücksichtigung der Ordnungen ausüben. Beiträge können durch sie grundsätzlich jederzeit gelöscht oder sonstwie verschoben werden.
Wir bitten dies zu berücksichtigen.

§1 Forenregeln
Im Forum registrierte Personen sind verpflichtet sich an die Forenregeln zu halten und sind für den Inhalt ihrer Beiträge selbst verantwortlich.
Es werden keine rassitischen, rechtsradikalen, diskriminirenden, beleidigenden oder pornographischen Beiträge geduldet.
Ein Umgang in gegenseitigem Respekt und Anstand wird erwartet bzw. wird als selbstverständlich vorausgesetzt.

§2 Gäste
Grundsätzlich darf sich jede Person im Forum registrieren.
Von einem Gast wird erwartet, dass er sich dann im dementsprechenden Bereich kurz vorstellt und gegebenenfalls beschreibt welche Art des Jediismus er praktiziert und ob bzw. in welchem jedistischen Orden er Mitglied ist.
Dies soll das gegenseitige Kennenlernen und Verstehen fördern.
Benutzerkonten von Gästen die 4 Monate ungenutzt sind, werden im Regelfall automatisch gelöscht.

§3 Antrag auf Ordensmitgliedschaft
Vor dem 18. Lebensjahr ist keine Mitgliedschaft im Tritorianer Orden möglich.

Der Aufnahmeantrag ist ein offiziell an den Orden gerichteter Antrag auf Aufnahme als Probemitglied. Der Antragsteller akzeptiert mit diesem die Regeln des Ordens, die in den jeweiligen Ordnungen festgehalten sind.
Der Aufnahmeantrag wird per E-Mail oder PN an den Hohen Rat bzw. an ein Mitglied dessen gesendet.


§4 Aufnahmeverfahren
Für den Antragsteller wird ein dementspechender Bereich freigeschaltet in dem ihm die Ordensmitglieder Fragen stellen können und er seinerseits wiederrum dem Orden.
Zeitgleich wird im internen Bereich des Ordens ein Thema eröffnet in dem sich die Ordensmitglieder über den Antragssteller beraten und austauschen können.
Nach einer Woche startet im internen Bereich eine Abstimmung der Ordensmitglieder über die vorläufige Aufnahme des Antragsstellers. Die Abstimmung dauert eine Woche und der Antragssteller wird zeitnah über das Ergebnis informiert.
Bei einem positiven Ergebnis wird der Antragssteller in den Status des Initianten erhoben.


§5 Aktivität
Von den Ordensmitgliedern wird eine gewisse Forumsaktivität verlangt. Dies ist zum einen durch die Ausbildung sowie durch Posten bedingt und zum Andren wird dadurch der Orden auch in gewisser Art und Weise am Leben gehalten.

Ein Benutzerkonto eines Mitgliedes das 4 Monate nicht aktiv war kann, wenn es dafür keine dementsprechende Begründung gibt, nach anderweitigen erfolglosen Versuchen zur Kontaktaufnahme und dann nach eingehender Überprüfung und ordentlichem Beschluss, gelöscht werden

Mitglieder die einen Posten im Orden innehaben, haben die Pflicht diesen über eine längerfristige Abwesenenheit in Kenntnis zu setzen, damit dementsprechend reagiert werden kann.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 29.05.2015 16:57 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

Ordensname

in Einführung 21.08.2012 13:18
von Vrooktar • 1.541 Beiträge

Als zusätzliche Anmerkung ein Ausschnitt aus der Ritualsordnung, die sich mit dem Ordensnamen befasst.

"Der Ordensname ist der Name den das Ordensmitglied bei Ordenseintritt für sich selbst bestimmt. Der Name muss im Orden einzigartig sein. Es gibt keine grundsätzlichen weiteren Bestimmungen. Der Hohe Rat kann aber verfügen, dass ein neuer Name zu suchen ist, wenn er ihm unerträglich lang, unaussprechlich, beleidigend oder in anderer Weise störend scheint. Der Ordensname sollte sehr sorgfältig gewählt werden. Zwar kann sich ein Mitglied an den Kurator wenden um seinen Namen ändern zu lassen, aber von diesem Vorgehen kann im Verlauf der Ordensmitgliedschaft nur bis zu 5 mal Gebrauch gemacht werden, wobei zwischen den Änderungen stets mindestens 2 Jahre liegen müssen.
Um Änderungen dieser Art nachvollziehbar zu halten führt der Kurator über erfolgte Namensänderungen in seinem Bereich für den gesamten Orden ersichtlich Buch."


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 31.05.2017 21:09 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Legende - Initiant, Novize, Varlet, Ritter, Precept, Meister
Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
Vrooktar

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Cedric Moon
Forum Statistiken
Das Forum hat 425 Themen und 3597 Beiträge.