#1

Theologie

in Diskussionen 24.06.2023 12:51
von Magister • 4 Beiträge

Hallo,

wie steht es denn bei euch mit der Theologie? Was ist euer Bild zum Sith? Wie steht ihr so zur Esoterik? Was ist euer Weltenbild?

Danke für eure Antworten.

Heiko

Meine Ansichten:

Theologische Ansätze

Das Grundgesetz (Art.1 GG) ist Abbild kosmologischer Prinzipien.
Die lokalen Gesetze sind zu halten.

Blick auf eine harmonische Grundmelodie.
Denke dran der Sith liebt die andere Melodie.

Gaslightning ist der Übertrag der Jedi zur Geisteskontrolle in den Filmen.
Hüte dich davor ein Sith flüsterte die Gedanken.

Rede nicht zu lange mit einem Sith, zieh schnell die Konsequenzen sonst spinnt er sein
Netz.

Ein Jedi kennt aktuell keine Schöpfungsgeschichte. Er ist auch Wissenschafler.

Schwarze Wissenschaft ist auch Praxis.

Was ist Sith? Mythisch
Wie erkennst Du Esoterik. Die Aura ist dir entgegengesetzt. Hässliche Gerüche. Üble
Kreaturen die sich von Wesen nähren.
Gleiches Kichern unter Esoterikern (Anhänger). Weit Fortgeschritten sind sie in der Anwendung der Schwarzen Wissenschaft.
Aber du kannst auch geblendet werden durch den Esoteriker.
Deren Gleichartigkeit ist gegen das Leben.
Eingefallene sind sie.
Hütet eure Kinder sie wollen sie nur brechen, um was zu finden.

Sith (wissensbasiert)
Esoterik = nicht faktenbasiertes Handeln
Esoterik = Schwarze Wissenschaft
Esoterische Wissenschaftler = Sith
Wir leben in einer wissenschaftlichen Welt.

Sith (Mental)
Psychopath

Christentum (Weltenname unbekannt)
In der Kiste des Christentums sind drei hässliche Wesen. Der heilige Geist (Wortprediger,
Manipulator), der Thronstürzer der Sohn, der entwertete Vater der zu feige war die Arbeit
selber zu tun. Sie werden immer zurückgeschlagen, wenn sie sich wieder erheben. Unsterbliche sie sind, der Hammer sie immer wieder trifft.

Frauenhass? Die Schlage (Manipulator -> Heilige Geist) wars.

Ewigkeitsbild der Christen = Erlöste gehen als Gebärmuttermaschine in die Ewigkeit ein.

Spiritualität
Hört auf die Schamanen sie sind Fürsprecher für die Tiere. Menschen gehen Schamanen
aber nichts an. Die Schamanen kennen nur die Psyche der Tiere.

zuletzt bearbeitet 24.06.2023 12:55 | nach oben springen

#2

RE: Theologie

in Diskussionen 24.06.2023 16:48
von Aganto • 2.070 Beiträge

Ich würde mal tollkühn behaupten, dass niemand von uns etwas mit Theologie am Hut hat.
Ich erinnere mich aber daran, dass wir vor Jahren mal einen Anwärter hatten der tatsächlich christlicher Mönch war.
Da hat sich aber durchaus auch ein stückweit gezeigt, dass deine Theologie mit dem Jediismus so ihre Schwierigkeiten hat.
Die klassische Theologie ist schlichtweg in vielen Eckpfeilern fundamental sehr verschieden von dem, was die meisten Interessenten des Jediismus erstreben.
Das fängt schon mit dem Ursprung der Lehre selbst an. Die ist in der Theologie hierarchisch strukturiert und soll von "normalen Gläubigen" so wenig wie möglich hinterfragt werden. Der Jediismus dagegen richtet sich in der Mehrzahl der Fälle eher zum bewussten Hinterfragen aus, hin zur Meinungsvielfalt.
Aber natürlich ist da noch der Elefant im Raum, dass es im Jediismus schlicht am "Theos", also der Götterfigur, mangelt auf die man sich fokussieren könnte.

Ein "Bild zum Sith" dürften hier auch die wenigsten haben.
Mir ist noch nie jemand begegnet für den diese Bezeichnung einen richtigen Sinn gemacht hätte.
Du sprichst Psychopathie an. Wenn man wollte könnte man natürlich einfach festlegen, dass ein Sith ein Psychopath ist.
Aber dafür gibts schon ein Wort. Psychopath. Insofern wüsste ich nicht, inwiefern es dafür einen neuen Begriff braucht.

Die Esoterik ist auch so ein Thema das schon schwierig abzugrenzen ist.
Wobei viele Menschen die sich selbst Esoteriker nennen oftmals gemeinsam haben, dass sie kein richtiges klar strukturiertes Fundament haben, auf das sie bauen. Da werden dann bisweilen scheinbar willkürliche Behauptungen, die auch nicht immer wirklich miteinander in Einklang stehen, zu einem Konglomerat von Ideen zusammengewürfelt, bei dem es meist schwer ist ein richtiges Ziel oder einen Nutzen zu erkennen.

Insofern hätte ich dich ehrlich gesagt auch für einen Esoteriker gehalten, da deine Struktur dem irgendwie ähnelt.

Du leitest mit "Theologischen Ansätzen" ein.
Es folgt eine Behauptung zum deutschen Grundgesetz und kosmologischen Prinzipien, die keine erkennbare theologische Verbindung hat und von der mindestens noch eine Erklärung fehlt was Grundlage dieser Behauptung ist.

Dann ein völlig konfuser Exkurs zur "Melodie" und den unklar charakterisierten "Sith", die als scheinbare Gegenspieler der "anderen Melodie" anhängen.

Das liest sich mehr wie das Exposé eines Fantasy-Romans.

Ähnlich wild geht es weiter.

"Ein Jedi kennt aktuell keine Schöpfungsgeschichte."
"Schwarze Wissenschaft ist auch Praxis"
"Was ist Sith? Mythisch"
"Wie erkennst Du Esoterik. Die Aura ist dir entgegengesetzt. Hässliche Gerüche."

Irgendwie erkenne ich da keine klare Linie die darauf hindeutet, dass du überhaupt selber einen Plan hast, was du damit alles sagen willst.

Darf ich fragen wie alt du bist, Heiko?


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.
nach oben springen

#3

RE: Theologie

in Diskussionen 26.06.2023 12:58
von Magister • 4 Beiträge

Es gibt die Hohen. Verschiedene Welten und das Christentum ist in einer Kiste.

Ich frage mich, ob ihr Religion oder Weltanschauung verstanden habt? Wir Psychotiker (Begabung) sehen auch andere Dinge. Nur so ich bin über 40, verheiratet, Kind, IT-Admin. Stehe also im Leben.

zuletzt bearbeitet 26.06.2023 13:10 | nach oben springen

#4

RE: Theologie

in Diskussionen 01.07.2023 00:05
von Tyrus • 57 Beiträge

Heiko, welche Machtfähigkeiten hast du noch? Ist es möglich, diese Fähigkeiten zu erlernen?

nach oben springen

#5

RE: Theologie

in Diskussionen 07.08.2023 12:04
von Rinam Sewie • 664 Beiträge

Sei gegrüßt, Heiko.

Ich möchte dir nicht zu Nahe treten, jedoch verstehe ich als Mann der Medizin unter dem Begriff "Psychotiker" keine Begabung, sondern ein Leiden, welches sich häufig durch bizarres Verhalten, Halluzinationen oder Wahnvorstellungen, sowie dem Verlust des Realitätsbezuges äußert.
Völlig unabhängig deiner durchaus positiv klingenden Position deines Lebens, verstärken deine wirren und nicht wirklich zusammen hängenden Gedankengänge nur meine Theorie.


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"

nach oben springen

Legende - Initiant, Novize, Varlet, Ritter, Precept, Meister
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Magister
Forum Statistiken
Das Forum hat 587 Themen und 5013 Beiträge.