#1

Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 29.07.2013 22:08
von Vrooktar • 1.731 Beiträge

Seid gegrüsst an der Stelle möchte ich mal ein Gedankenexperiment anstoßen.
Ich habe ja im jediistischen Bereich den "Jediorden Berlin" vorgestellt.
Wer es nicht weiss, das ist ein Orden der vom Gründer als lokaler Orden in Berlin konzipiert ist.
Ich gehe nicht zwangsweise mit den Vorstellungen des Gründers konform, aber als ich drüber nachgedacht habe, dass es bei einer Stadt mit über 3 Millionen Einwohnern entgegen den bisherigen Rekrutierungs(nicht)erfolgen des Jediordens Berlin eigentlich möglich sein müsste ein paar Interessenten zusammenzubekommen kam mir der Gedanke ob nicht auch ein Orden ohne diese Einschränkung auf lokaler Ebene Interessenten suchen kann.
Auf diese Weise könnte man natürlich sehr viel stärker zusammen hängende Gruppen mit gemeinsamer Praxis schaffen als wenn alle Interessenten nur durch Zufall über das Internet aufeinander treffen und dann die Stochastik entscheidet, in welchem Rahmen Treffen möglich sind.
Wir haben hier ja mittlerweile allerhand Mitglieder im Forum, von daher denke ich mir, dass man darüber auch öffentlich fruchtbar diskutieren kann.

Meine spontane Idee wäre einfach lokal Flyer zu verteilen und dann zu sehen wer die Page besucht.
Meine Heimatstadt ist mit über einer halben Million Einwohner auch kein Dorf und bietet sicher auch ein wenig Potenzial.
Glaubt ihr sowas wäre erfolgversprechend und glaubt ihr ob dieser Ansatz, ungeachtet dessen, überhaupt das richtige wäre.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#2

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 03.08.2013 13:16
von Rinam Sewie • 557 Beiträge

Verzeihung, dass ich mich jetzt erst dazu äußere, aber ich kam vorher nicht dazu.
Ich persönlich gehe, trotz unseres privaten Schriftverkehrs, immer noch mit geteilten Gefühlen an die Sache heran. Mal abgesehen, wie intensiv beide sind.

Die positiven hast du ja schon erwähnt.
Zum einen, da sich in gewisser Weise die Bekanntschaft des Ordens potentiell vergrößert, kann auch mit dem Beitritt von mehr Mitgliedern gerechnet werden. Oder zumindest eine Anzahl von Leuten, welche sich das Forum zumindest ansehen.
Des Weiteren wäre es im Falle eines Mitglieder-zuwachs möglich, viele kleinere lokale Enklaven einzurichten, welche eine gemeinsame Schulung und Praxis ermöglichen würden.
Es gibt im SW-Universum ja auch noch mehr als den Jedi- Tempel auf Coruscant ;)

Und nun der Grund für meine gemischten Gefühle:
Ich befürchte dabei, dass die ganze Sache auch nach hinten losgehen kann. Ich sehe in der ganzen Sache genauso viel Spott und Verhöhnung wie bei den positiven Aspekten dieser Idee.
Ich stell es mir schon vor, dass uns manche als Lichteschwert schwingende, Kutten tragende Narren halten werden, die uns im Ganzen als eine Art Sekte abstempeln.

Und eine Frage, welche mich bezüglich der Flyer-Idee dabei noch beschäftigt:
Wie sollen die aussehen? Was soll da drauf stehen? Und wo würdest du die überall verteilen?


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"

nach oben springen

#3

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 03.08.2013 16:54
von Vrooktar • 1.731 Beiträge

Zitat
Wie sollen die aussehen? Was soll da drauf stehen? Und wo würdest du die überall verteilen?



Habe ich noch nicht drüber nachgedacht. Ich denke da würde es noch Gespräche geben. Habe nur erst einmal über das Grundprinzip nachgedacht.

Zitat
Ich befürchte dabei, dass die ganze Sache auch nach hinten losgehen kann. Ich sehe in der ganzen Sache genauso viel Spott und Verhöhnung wie bei den positiven Aspekten dieser Idee.
Ich stell es mir schon vor, dass uns manche als Lichteschwert schwingende, Kutten tragende Narren halten werden, die uns im Ganzen als eine Art Sekte abstempeln.



Das würden wir von der Mehrheit auch so schon, wenn selbige denn von uns wüsste.
Sich zu verkriechen, weil die eigene Visage jemandem in der Nachbarschaft nicht passen könnte ist tendenziell eher nicht mein Stil.
Dass dich dieser Punkt aufwühlt muss respektiert werden, ich für meinen Teil verstehe das nicht wirklich.
Hast du Angst, dass jemand mal deinen Anhänger sieht und dann sagt: "Ach, die Spinner, von denen ich mal einen Flyer gesehen habe!"?


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#4

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 04.08.2013 01:05
von Rinam Sewie • 557 Beiträge

Zitat
Hast du Angst, dass jemand mal deinen Anhänger sieht und dann sagt: "Ach, die Spinner, von denen ich mal einen Flyer gesehen habe!"?



Nicht direkt. Ich bin in meiner Vergangenheit nur genug verspottet worden, als dass ich dies einfach hinnehmen könnte. Mir würde es nicht gefallen.
Schätze, mich beeinflusst da die Vergangenheit noch zu sehr.


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"

nach oben springen

#5

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 04.08.2013 01:15
von Vrooktar • 1.731 Beiträge

Einerseits stimmt das natürlich.
"Er erfährt Heilung, indem er sich sein gegenwärtiges und zukünftiges Leben,
nicht länger durch den Schmerz oder Groll aus der Vergangenheit diktieren lässt. "

Andererseits sehe ich aber ein Individuum gar nicht belastet.
Es ist ja nicht so, dass sich die Meinung von irgendwem der einen Flyer liest direkt auf dich projiziert.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#6

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 04.08.2013 01:22
von Rinam Sewie • 557 Beiträge

Ich weis. Es ist nur schwer, dies erst einmal zu festigen.


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"

nach oben springen

#7

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 08.08.2013 10:03
von Vrooktar • 1.731 Beiträge

Nunja das mit den Flyern war auch erstmal nur der erste Gedanke.
Da gibt's ja sicher noch andere Mittel und Wege.
Auch wenn mir gerade keine einfallen.
Aber um das ganze mal in die "prinzipiellere" Richtung zu lenken.
Wie sieht es mit den Rückkopplungen innerhalb des Ordens durch lokalen Ausbau aus?
Es kann womöglich sein, dass eine solche Schwerpunktbildung dazu führt, dass sich etwaige einzelne "Enklaven" voneinander entfernen. Nicht strukturell, aber Mentoren würde man natürlich vor allem dann in dieser Gruppe suchen und vielleicht wären entferntere Mitglieder dann auch in anderen Punkten irgendwie aussen vor.
Ich für meinen Teil denke, dass die Errungenschaften einer extrem nahen Ausbildung und gemeinsamen Praxis das wett machen können.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#8

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 14.08.2013 18:36
von Dario (gelöscht)
avatar

Ich weiß ich bin neu hier deshalb ist die Frage auch vielleicht nicht so gut aber was wollt ihr dann da ausbilden? Dafür braucht man Personal. Ansonsten finde ich die Ideen sehr gut. Sagt der Kodex nicht "der Jedi weiss, Tapferkeit erfordert Selbstvertrauen, Mut und Entschlossenheit." Aber natürlich muss ein jedes Handeln und jeder Schritt gut überlegt sein.

nach oben springen

#9

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 14.08.2013 18:40
von Vrooktar • 1.731 Beiträge

Es geht um unsere Ordensausbildung.
Jeder unserer Ritter ist dafür adäquates Ausbildungspersonal.
Wer auch immer die Ausbildung zum Ritter durchlaufen hat ist qualifiziert diese Kenntnisse weiterzugeben.
Aber natürlich kann man dadurch nur da effektiv den "Orden lokal ausbauen" wo diese Ritter da sind.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 14.08.2013 18:41 | nach oben springen

#10

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 14.08.2013 18:45
von Dario (gelöscht)
avatar

Verstehe... was umfasst diese Ausbildung? Wie lange dauert das?

nach oben springen

#11

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 14.08.2013 18:50
von Vrooktar • 1.731 Beiträge

Sie umfasst insgesamt 30 Abschnitte, die auf 7 Phasen aufgeteilt wurden.
Sie beinhaltet vieles: Selbstverteidigung, Kenntnis der gesetzlichen Notwehr, Philosophie, Meditation, grundlegende naturwissenschaftliche Kenntnis, eine Fallschule sowie noch einiges mehr.
Wie lange das lernen grundsätzlich dauert mag für jeden unterschiedlich sein.
Damit man genügend Zeit hat in die "Ritterschaft hineinzuwachsen" kann der Ritterschlag aber nicht nach weniger als 2 Jahren erfolgen.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#12

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 14.08.2013 18:52
von Dario (gelöscht)
avatar

Ich verstehe. Vielen dank für die Infos und meine letzte Frage hätte ich vielleicht per PM schicken soll weil es vom eigentlichen Thema ablenkt.

nach oben springen

#13

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 14.08.2013 18:53
von Vrooktar • 1.731 Beiträge

Du kannst immer jede Frage stellen.
Ob öffentlich oder privat, ist ganz dir überlassen.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#14

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 06.04.2016 21:38
von Moonraan (gelöscht)
avatar

Prinzipiell spricht nichts gegen lokale/regionale Gruppen. Direkte Kommunikation ist einfacher. Das sich "Enklaven" von einander entfernen ließe sich vermeiden wenn sich Initiant/Novize und dessen Mentor nicht in derselben sind. Ich sehe hier den Vorteil das mindestens 2 Personen an der Ausbildung beteiligt sind. Die lokale Gruppe ist unterstützend und kann dem Mentor Informationen über seinen Schützling geben. Mehr Kommunikation und Erfahrungsaustausch. Sollte die Qualität der Ausbildung erhöhen. Nur ein Gedanke.

nach oben springen

#15

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 06.04.2016 23:58
von Vrooktar • 1.731 Beiträge

Denke ich auch.
Für den Orden im großen ändert sich ohnehin nichts, für den einzelnen heißt es nur, dass man seine Praxis vertiefen kann, wenn man näheren Kontakt zu Ordensmitgliedern hat.
Durch Zufall ist das bei uns ja schon der Fall, Rinam wohnt ja schon "relativ" in meiner Nähe, wodurch wir mehr Kontakt haben als wenn man einmal quer durch die BRD fahren müsste.
Die Frage ist halt ob man das forcieren will indem man gezielt in der Nähe sucht.
Irgendwo finde ich es auch gut, wenn man nicht so wahnsinnig aktiv rekrutiert, weil dann wirklich nur die Leute hier landen und bleiben, die es auch wirklich wollen.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#16

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 07.04.2016 00:24
von Moonraan (gelöscht)
avatar

Forcieren muss nicht sein. Das bringt nur Quantität. Eine fest etablierte Basis braucht man vorher. Ein Baum wächst auch langsam.

nach oben springen

#17

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 18.12.2017 22:22
von Auros Tyron • 12 Beiträge

Das ist ein sehr komplexer Themenbereich, über welchen ich mir auch schon Gedanken gemacht habe. Wichtiger als die Aussenwerbung, ist es jedoch erstmal einen "harten Kern" von ausreichender Größe in einem lokalen Umfeld zu etablieren. Ich bekomme es in der SF und Tolkien Szene mit, man trifft sich einmal im Monat in einem öffentlichen Speiselokal für 2 bis 4 Stunden und lädt offen zur Teilnahme an. Die Resonanz auf lokaler Ebene ist relativ gering - die Gruppengrößen sind relativ stabil (10-15 Teilnehmer Tolkienstammtisch, 60-80 Teilnehmer SF Stammtisch) und das Einzugsgebiet umfasst hier schon fast 100km Radius. Seit wievielen Dekaden sich diese Stammtische treffen lasse ich mal offen. Es gibt sie schon relativ lang.
Sollte sich irgendwo eine "Jedi-Ortsgruppe" formieren, so denke ich wird es ein ziemlich hartes Brot lokal neue Interessenten zu finden. Wer sich für das Thema interessiert, wird über das Internet aktiv. Neue Interessenten zu rekrutieren halte ich nicht für unmöglich, jedoch derzeit für unverhältnismässig aufwändig.


„Wenn du das Fliegen einmal erlebt hast, wirst du für immer auf Erden wandeln, mit deinen Augen himmelwärts gerichtet. Denn dort bist du gewesen und dort wird es dich immer wieder hinziehen.“
- Leonardo da Vinci
nach oben springen

#18

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 18.12.2017 22:50
von Ryia • 149 Beiträge

Ist der SF-Stammtisch das, wo ich vor 1-2 Jahren (?) auch mal mit dabei war? Da kam es mir aber wie eine deutlich geringere Teilnehmerzahl vor.

Ich denke, langfristig gesehen nützen einem nur die Leute, die wirklich ein echtes Interesse an der Sache haben. Allerdings gilt es trotzdem die Leute überhaupt erst einmal über den Orden zu informieren und ein gutes "Bauchgefühl" zu erzeugen. Nur, wer sich hier wohl fühlt, wird dem Orden überhaupt die Chance geben, diesen bedeutsamen Status einzunehmen.


“The way I see it, every life is a pile of good things and bad things. The good things don’t always soften the bad things, but vice versa, the bad things don’t always spoil the good things and make them unimportant.” ~The 11th Doctor

zuletzt bearbeitet 18.12.2017 22:52 | nach oben springen

#19

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 18.12.2017 22:58
von Vrooktar • 1.731 Beiträge

Ehrlich gesagt habe ich in der jüngeren Vergangenheit die Erfahrung gemacht dass das Rekrutieren so schwer gar nicht ist. Ich weiß nicht wie viele Leute durch Flyer angezogen würden aber wenn man an halbwegs öffentlich besuchten Orten Treffen veranstaltet tauchen erstaunlich oft Interessenten auf die einen fragen was man da tut und nachdem ichs ihnen erklärt habe war die Resonanz auch recht positiv.

Wenn ich mit dem heutigen Wissen rekrutieren wollte würde ich basierend auf diesen Erfahrungen ehrlich gesagt einfach ne Tournee durch die Parks der Stadt machen.
Aber mit dem Wachstum bin ich momentan ehrlich gesagt auch ganz zufrieden.
Zuwächse von 10 Neumitglieder pro Jahr oder mehr könnten wir momentan gar nicht gewissenhaft handhaben.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#20

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 20.12.2017 16:44
von Auros Tyron • 12 Beiträge

Zitat von Ryia im Beitrag #18
Ist der SF-Stammtisch das, wo ich vor 1-2 Jahren (?) auch mal mit dabei war? Da kam es mir aber wie eine deutlich geringere Teilnehmerzahl vor.

Ja genau das war der. Es waren nicht alle durchgängig da und 60-80 Leute ist die offizielle Teilnehmerzahl. 40 waren wir locker an dem Abend im Saal schätze ich.
Die "Szene" kämpft um engagierte Teilnehmer/Mitglieder und verschiedene Gruppen mögen sich nicht besonders untereinander. Problemchen, welche in unserem "Jediumfeld" auch nicht besonders fremd sind.

Zitat von Vrooktar im Beitrag #19
Ehrlich gesagt habe ich in der jüngeren Vergangenheit die Erfahrung gemacht dass das Rekrutieren so schwer gar nicht ist. Ich weiß nicht wie viele Leute durch Flyer angezogen würden aber wenn man an halbwegs öffentlich besuchten Orten Treffen veranstaltet tauchen erstaunlich oft Interessenten auf die einen fragen was man da tut und nachdem ichs ihnen erklärt habe war die Resonanz auch recht positiv.

Wenn ich mit dem heutigen Wissen rekrutieren wollte würde ich basierend auf diesen Erfahrungen ehrlich gesagt einfach ne Tournee durch die Parks der Stadt machen.
Aber mit dem Wachstum bin ich momentan ehrlich gesagt auch ganz zufrieden.
Zuwächse von 10 Neumitglieder pro Jahr oder mehr könnten wir momentan gar nicht gewissenhaft handhaben.

Das eine ist das Rekrutieren, das andere das Halten und Ausbilden um im Idealfall engagierten Nachwuchs zu bekommen.
Persönlich bin ich kein Freund von Flyern oder direkter Ansprache auf der Strasse. Wenn Passanten Interesse an den Aktionen eurer Treffen in der Öffentlichkeit zeigen wäre das ein guter Punkt anzuknüpfen. Vielleicht könnte man auch eine Vortragsreihe im Rahmen ausgesuchter Veranstaltungen anbieten um Interesse zu wecken. In dem Fall wären Flyer ein gutes Medium zur Unterstützung und würden eine viel höhere Wirkung erzielen als diese einfach auf die Strasse zu werfen.


„Wenn du das Fliegen einmal erlebt hast, wirst du für immer auf Erden wandeln, mit deinen Augen himmelwärts gerichtet. Denn dort bist du gewesen und dort wird es dich immer wieder hinziehen.“
- Leonardo da Vinci
nach oben springen

#21

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 20.12.2017 17:05
von Vrooktar • 1.731 Beiträge

Zitat von Auros Tyron im Beitrag #20

Das eine ist das Rekrutieren, das andere das Halten und Ausbilden um im Idealfall engagierten Nachwuchs zu bekommen.


Ich weiß nicht ob ich so richtig verstehe wie du das meinst. Du differenzierst zwischen Rekrutieren, halten und ausbilden? Und es klingt als meintest du, dass "engagierter Nachwuchs" vor allem durch das Ausbilden und das "Halten" erzeugt wird?
Kannst du das ein wenig ausformulieren? Bis jetzt hab ich da noch ne Menge Fragezeichen über dem Kopf, wie genau du den Sachverhalt siehst.


Zitat
Persönlich bin ich kein Freund von Flyern oder direkter Ansprache auf der Strasse. Wenn Passanten Interesse an den Aktionen eurer Treffen in der Öffentlichkeit zeigen wäre das ein guter Punkt anzuknüpfen. Vielleicht könnte man auch eine Vortragsreihe im Rahmen ausgesuchter Veranstaltungen anbieten um Interesse zu wecken. In dem Fall wären Flyer ein gutes Medium zur Unterstützung und würden eine viel höhere Wirkung erzielen als diese einfach auf die Strasse zu werfen.



Da würde ich dir durchaus recht geben. Was mir Schwierigkeiten bereiten würde wäre die Frage zu beantworten welche "ausgesuchten Veranstaltungen" da so passen könnten.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#22

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 20.12.2017 18:51
von Auros Tyron • 12 Beiträge

Zitat von Vrooktar im Beitrag #21
Zitat von Auros Tyron im Beitrag #20

Das eine ist das Rekrutieren, das andere das Halten und Ausbilden um im Idealfall engagierten Nachwuchs zu bekommen.


Ich weiß nicht ob ich so richtig verstehe wie du das meinst. Du differenzierst zwischen Rekrutieren, halten und ausbilden? Und es klingt als meintest du, dass "engagierter Nachwuchs" vor allem durch das Ausbilden und das "Halten" erzeugt wird?
Kannst du das ein wenig ausformulieren? Bis jetzt hab ich da noch ne Menge Fragezeichen über dem Kopf, wie genau du den Sachverhalt siehst

Das Thema ist schon ziemlich komplex und eine lokale Gruppe zu formen und zu erhalten ist ein sehr ehrgeiziges Projekt.
Ja ich differnziere zwischen den Stufen einer Mitgliedschaft. Engagement kann man von Anfang an zeigen, viele tun es jedoch nicht auf einem Level, welches der Gruppenentwicklung zuträglich ist. Neuen Leuten wird man selten Kernaufgaben(Posten) geben, ohne dass sie in der Gruppe bereits integriert sind bzw. ein gewisses Grundvertrauen geniessen. Das ist jetzt vielleicht schon etwas zu weit gegriffen. Ich sehe das ganze so, dass neu geworbene Leute eben erstmal ihren Platz finden müssen, sich mit den Gruppenzielen identifizieren können müssen, bevor sie eben ihr Engagement auch gezielt zur Förderung der Gruppe nutzen/bieten können. Es müsste ein attraktives Angebot herrschen um die Leute motiviert in der Gruppe halten zu können. Ausbildung könnte dazu gehören, sicher gibt es aber noch andere Angebote, welche man nutzen kann um eine lokale Gruppe zu festigen.
Ich sehe das ganze im Moment noch etwas abstrakt und du hast sicher eigene Vorstellungen von dem wie sich die Dinge entwickeln sollten. Jede Menge Fragezeichen sind nie verkehrt. So kann man vorher auch nicht beantworten, was denn geeignete "ausgesuchte Veranstaltungen" sein mögen. Je nachdem wo man wirbt, bekommt man ein ganz eigenes Publikum. Und das prägt dann auch wieder das weitere Vorgehen. Es ist auf jeden Fall ein spannendes Thema. Ob und wie lokale Gruppen auf Dauer funktionieren würden, vermag derzeit wahrscheinlich noch keiner zu beantworten. Und wenn es einmal funktioniert, muss das gleiche Konzept an anderem Ort nicht zwangsläufig auch funktionieren.


„Wenn du das Fliegen einmal erlebt hast, wirst du für immer auf Erden wandeln, mit deinen Augen himmelwärts gerichtet. Denn dort bist du gewesen und dort wird es dich immer wieder hinziehen.“
- Leonardo da Vinci
nach oben springen

#23

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 20.12.2017 19:48
von Vrooktar • 1.731 Beiträge

Danke für die Ausführungen, ich denke ich habe jetzt ein klareres Bild.

Zitat von Auros Tyron im Beitrag #22

Das Thema ist schon ziemlich komplex und eine lokale Gruppe zu formen und zu erhalten ist ein sehr ehrgeiziges Projekt.


Ich denke es ist eher der weitere Rahmen der oft ehrgeizig ist und weniger nur der Versuch die blanke Existenz einer lokalen Gruppe zu bewahren. Ich zum Beispiel halte seit gut 10 Jahren ne Trainingsgruppe aufrecht ohne, dass das mit Schwierigkeiten verbunden wäre. Ein Orden ist da aber logischerweise auch ne andere Hausnummer.


Zitat
Ja ich differnziere zwischen den Stufen einer Mitgliedschaft. Engagement kann man von Anfang an zeigen, viele tun es jedoch nicht auf einem Level, welches der Gruppenentwicklung zuträglich ist. Neuen Leuten wird man selten Kernaufgaben(Posten) geben, ohne dass sie in der Gruppe bereits integriert sind bzw. ein gewisses Grundvertrauen geniessen. Das ist jetzt vielleicht schon etwas zu weit gegriffen.



Da hast du natürlich recht auch wenn das für einen Orden logischerweise ohnehin anders läuft.
Ein Orden basiert ja auf einer gewissen Ordnung, die unabhängig vom Bekanntschaftsgrad ist.


Zitat
Ich sehe das ganze so, dass neu geworbene Leute eben erstmal ihren Platz finden müssen, sich mit den Gruppenzielen identifizieren können müssen, bevor sie eben ihr Engagement auch gezielt zur Förderung der Gruppe nutzen/bieten können. Es müsste ein attraktives Angebot herrschen um die Leute motiviert in der Gruppe halten zu können. Ausbildung könnte dazu gehören, sicher gibt es aber noch andere Angebote, welche man nutzen kann um eine lokale Gruppe zu festigen.



Das klingt sehr allgemein gehalten oder meinst du das schon im Hinblick auf einen Orden?
Letztlich ist der Orden selbst, beziehungsweise die Aussicht Teil davon zu werden ja das Angebot. Dazu gehören sicherlich Dinge wie die Ausbildung und Treffen dazu, aber im Kern geht es ja nicht um Freizeitgestaltungsprogramme, sondern das Ziel sein Leben in einer gewissen Weise zu gestalten.
Wer damit einmal angefangen hat hört damit ja nicht einfach wieder auf. Es ist Teil des eigenen Weges geworden.
Das hab ich glaub ich auch an dem "halten" nicht so ganz verstanden. Letztlich "hält" die Entfaltung der Mitglieder die diese durch den Orden genießen ja.
Und wenn ich so recht drüber nachdenke ist das bei anderen Gruppierungen ja auch so. Was einen im Gesangsverein "hält" ist die Tatsache, dass man da mit den Leuten die man lieb gewonnen hat singen kann. Mehr braucht es da eigentlich nicht.


Zitat

Ich sehe das ganze im Moment noch etwas abstrakt und du hast sicher eigene Vorstellungen von dem wie sich die Dinge entwickeln sollten. Jede Menge Fragezeichen sind nie verkehrt. So kann man vorher auch nicht beantworten, was denn geeignete "ausgesuchte Veranstaltungen" sein mögen. Je nachdem wo man wirbt, bekommt man ein ganz eigenes Publikum. Und das prägt dann auch wieder das weitere Vorgehen. Es ist auf jeden Fall ein spannendes Thema. Ob und wie lokale Gruppen auf Dauer funktionieren würden, vermag derzeit wahrscheinlich noch keiner zu beantworten. Und wenn es einmal funktioniert, muss das gleiche Konzept an anderem Ort nicht zwangsläufig auch funktionieren.



Weiß nicht das klingt irgendwie marktwirtschaftlich.
Ich sehe uns nicht als Teil der Entertainment-branche ^^


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#24

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 21.12.2017 10:09
von Rinam Sewie • 557 Beiträge

Ich persönlich habe da eine inzwischen etwas "stumpfere" Ansicht, ähnlich wie es Vrooktar schon mal erwähnte.
Interessengewinnung durch Präsenz:
Wir zeigen uns hier und da, machen unser Ding und Leute, die die Neugier weckt, kommen von selbst zu uns und ab da können Mittel und Wege zur Kontaktaufrechterhaltung individuell ausgetauscht werden.

Meine Bedenken bleiben nach wie vor, dass durch konventionelles Werben irgendwann die falschen Leute vor unserer Tür stehen....Sekte und so.
Auch wenn wir diesbezüglich nichts zu verheimlichen oder zu verieren haben...ich empfinde es dennoch als unangenehm.


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"

nach oben springen

#25

RE: Einen Orden lokal ausbauen

in Diskussionen 21.12.2017 23:40
von Auros Tyron • 12 Beiträge

Zitat
Das klingt sehr allgemein gehalten oder meinst du das schon im Hinblick auf einen Orden?
Letztlich ist der Orden selbst, beziehungsweise die Aussicht Teil davon zu werden ja das Angebot. Dazu gehören sicherlich Dinge wie die Ausbildung und Treffen dazu, aber im Kern geht es ja nicht um Freizeitgestaltungsprogramme, sondern das Ziel sein Leben in einer gewissen Weise zu gestalten.
Wer damit einmal angefangen hat hört damit ja nicht einfach wieder auf. Es ist Teil des eigenen Weges geworden.
Das hab ich glaub ich auch an dem "halten" nicht so ganz verstanden. Letztlich "hält" die Entfaltung der Mitglieder die diese durch den Orden genießen ja.
Und wenn ich so recht drüber nachdenke ist das bei anderen Gruppierungen ja auch so. Was einen im Gesangsverein "hält" ist die Tatsache, dass man da mit den Leuten die man lieb gewonnen hat singen kann. Mehr braucht es da eigentlich nicht.


Wie bereits erwähnt war das eher abstrakt formuliert von mir, noch ohne konkreten Bezug auf einen Orden. Im wesentlichen unterscheidet sich ein Orden aber nicht von einem Gesangsverein in vielen Dingen... Fühlt man sich unwohl oder findet einen "besseren" Weg für sich selbst, so verlässt man die Gruppe/den Orden manchmal schnell und manchmal erst nach Jahren.

Zitat

Weiß nicht das klingt irgendwie marktwirtschaftlich.
Ich sehe uns nicht als Teil der Entertainment-branche ^^


Das sehen sich die "großen" Religionen auch nicht. Trotzdem muss man ja irgendwie in der großen weiten Welt bestehen. Flyer kosten Geld, Gespräche kosten Zeit. Dass Geld und Zeit nunmal sehr beschränkt sind macht einen effizienten Umgang mit beidem notwendig. Persönlich investiere ich Ressourcen in Dinge, aus welchen ich in irgendeiner Weise auch Profit für mich oder andere ziehe. Dieser Profit ist nicht gleichzusetzen mit materiellem Gewinn ;)
Das Thema "Zielgruppe" ist ja auch ein ganz eigenes. Auch wenn ich Stereotypen vermeiden möchte, so glaube ich in verschiedenen Gesellschaftsschichten oder auch Regionen unterschiedliche Qualität von Motivation und Engagement "für die Sache" zu finden. Man könnte sagen, bei einigen Leuten "lohnt" es nicht Zeit zu investieren obwohl sie vielleicht interessiert sind und sich anfangs auch bemühen. Man kann das aber auch als Herausforderung ansehen, diesen Leuten auf die Sprünge zu helfen. Da muss man einfach abwägen, was man sich denn als Orden sowie auch als Einzelperson "leisten" kann und was eben nicht. Ich denke nichts ist frustrierender als ständig neu anfangen zu müssen weil "gute" Leute Leute sich abwenden und lieber wieder ihren eigenen Weg gehen statt den Orden zu unterstützen.

Zitat
Ich persönlich habe da eine inzwischen etwas "stumpfere" Ansicht, ähnlich wie es Vrooktar schon mal erwähnte.
Interessengewinnung durch Präsenz:
Wir zeigen uns hier und da, machen unser Ding und Leute, die die Neugier weckt, kommen von selbst zu uns und ab da können Mittel und Wege zur Kontaktaufrechterhaltung individuell ausgetauscht werden.


D'accord


„Wenn du das Fliegen einmal erlebt hast, wirst du für immer auf Erden wandeln, mit deinen Augen himmelwärts gerichtet. Denn dort bist du gewesen und dort wird es dich immer wieder hinziehen.“
- Leonardo da Vinci
nach oben springen

Legende - Initiant, Novize, Varlet, Ritter, Precept, Meister
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Quantum
Forum Statistiken
Das Forum hat 474 Themen und 4078 Beiträge.