#1

Feni's Fragenforum

in Fragerunde 13.08.2013 22:47
von TheRealFenris (gelöscht)
avatar

Werde hier ein bisschen mal meine fragen stellen in diesem Post/Tread... ;)

Der Kodex basiert hauptsächlich mal auf den Idealen des Bushido und nach den 7ben tugenden der Samurai wies ausschaut ;), bisschen gemischt mit Budismus, aber wie habt Ihr da abläufe drin (Initationen), und was für ne "Ausbildung"?

zuletzt bearbeitet 13.08.2013 22:47 | nach oben springen

#2

RE: Feni's Fragenforum

in Fragerunde 13.08.2013 23:48
von Vrooktar • 1.743 Beiträge

Zitat
wie habt Ihr da abläufe drin (Initationen)



Ich verstehe die Frage nicht ganz. Unsere Initiationen dienen der Ordensgemeinschaft und sind in erster Linie nicht durch den Kodex bedingt. Dadurch, dass man anderen Mitgliedern in Fleisch und Blut gegenübersteht wird der Ordensweg deutlich klarer und die Gemeinschaft an sich greifbarer.


Zitat
und was für ne "Ausbildung"?



Eine Ausbildung zum vollwertigen Ordensmitglied. Unsere Ideale sind durch den Kodex klar formuliert. Unsere Praxis allgemein und die Ausbildung im speziellen haben zum Ziel diese Ideale tatsächlich zu kultivieren. „Jedi“ ist für uns kein hypothetisches, nebulöses „Schön wärs“ sondern ausgemachtes Ziel für den Alltag. Dazu gehören dann auch grundlegende Attribute, die wir durch die Ausbildung ausgeprägt wissen wollen.
Darunter sind beispielsweise die Kenntnis von und Erfahrung mit einigen Meditationspraktiken oder Erster Hilfe. Und auch grundlegende Selbstverteidigung, sowie juristische und medizinische Hintergründe selbiger stehen auf dem Plan.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 13.08.2013 23:49 | nach oben springen

#3

RE: Feni's Fragenforum

in Fragerunde 14.09.2013 19:33
von Leito (gelöscht)
avatar

Gibt es für diese Praktische Ausbildung strukturierte Pläne ?

nach oben springen

#4

RE: Feni's Fragenforum

in Fragerunde 15.09.2013 01:00
von Vrooktar • 1.743 Beiträge

Selbstverständlich.
Die Ausbildung umfasst 30 Abschnitte und jeder ist klar ausformuliert.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#5

RE: Feni's Fragenforum

in Fragerunde 15.09.2013 08:43
von Leito (gelöscht)
avatar

Hat man als außenstehender so wie ich es noch bin Zugriff auf diese Ausbildungspläne oder werden sie nur ordensintern freigegeben. ?

nach oben springen

#6

RE: Feni's Fragenforum

in Fragerunde 15.09.2013 08:55
von Vrooktar • 1.743 Beiträge

Ab Initiant kann man wesentliche Teile davon sehen.
Wir legen aber keinen großen Wert auf Geheimhaltung, ich kann dir die grobe Übersicht also auch so schicken, wenn du das willst.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#7

RE: Feni's Fragenforum

in Fragerunde 15.09.2013 08:55
von Leito (gelöscht)
avatar

Ja das fände ich sehr nett ^^

nach oben springen

#8

RE: Feni's Fragenforum

in Fragerunde 21.09.2018 11:17
von Akanah • 17 Beiträge

Eure Ausbildungspläne bzw. Inhalte würden mich auch sehr interessieren.

nach oben springen

#9

RE: Feni's Fragenforum

in Fragerunde 21.09.2018 11:34
von Vrooktar • 1.743 Beiträge

Sie sind, wie du dir sicherlich vorstellen kannst, sehr umfassend.
Selbst das vergleichsweise hohe Beitragslimit das bei über 65.000 Zeichen liegt wäre chancenlos es vollständig wiederzugeben.
Wenn es etwas bestimmtes gibt, dass dich näher interessiert sprich das gern an, dann kann ich gezielt darauf eingehen.
Für die grobe Orientierung hier erst einmal die Auflistung die auch für alle Initianten einsehbar ist:


Der Ausbildungsinhalt kurz und übersichtlich zusammengefasst.


Novize

Phase I

1. Kodex
Es geht dabei noch um keine interpretatorischen Ansätze, sondern darum ihn zu verinnerlichen und ihn auswendig zu lernen.

2. Meditation
Der Novize soll hier mehrere Meditationspraktiken kennenlernen und umsetzen.

3. Philosophie I
Hier soll sich mit grundlegenden philosophischen Gedanken beschäftigt werden indem einige Werke studiert werden die wesentlichen Gedanken zugrunde liegen.

4. Angriffssystematik
Ein hölzerner Begriff für den Lehrabschnitt der begreiflich macht, wie man richtig angreift ohne sich selbst zu verletzen.

5. Grundrechenarten
Es geht um die Kenntnis der Rechenoperationen. Vom Minus bis zur Wurzel. Nichts abenteuerliches, man soll nur die Basis späterer Operationen verstehen.



Phase II

1. Fallschule
Mehrere Übungen die das Verletzungsrisiko bei Stürzen senken sollen.

2. Verteidigungssystematik
Hier geht es darum Angriffe abzuwehren. Wie man blockt, ausweicht, gegebenenfalls pariert.

3. Notwehr
Hier geht es um die rechtliche Grundlage der Notwehr, sowie anderer Rechtfertigungsgründe.

4. Gleichungsrechnung
Die Basis der Hilfswissenschaft Mathematik. Es geht vor allem um das Umstellen von gängigen Gleichungstypen, um später auftretende Rechnungen zuverlässig durchführen zu können.



Phase III

1. Erste Hilfe
Kenntnis der wesentlichen erste Hilfe Maßnahmen bei den gängigsten Notfällen.

2. Angriffssystematik "frapita"
Generell geht es um den allgemeinen Ansatz schwer antizipierbare Angriffe mit geringen Erfordernissen zu beherrschen.

3. Geometrie
Die Einfühung in geometrische Figuren und ihre Gesetzmäßigkeiten sind Gegenstand dieses Bereiches. Schwerpunkt wird hier auf das Dreieck gelegt.




Varlet

Phase IV

1. Physiologie
Wie ist der Bewegungsapparat aufgebaut? Welche Funktionen haben die Organe? Wie funktioniert der Kreislauf? Das sind beispielhafte Kernfragen dieses Abschnittes.

2. Kurzdistanzsystematik
Hier geht es darum zu lernen, wie man in der Kurzdistanz kämpft.

3. Philosophie II
Eine Fortsetzung des Abschnittes aus der ersten Phase.

4. Geografie
Schlichte Geografische Allgemeinbildung. Wo ist China? Wie ist die Weltbevölkerung verteilt? Was für Klimazonen gibt es mit ihren Erscheinungsbildern?

5. Allgemeine Physik
Eine Einführung in die Funktionsweise der Physik, die sie selbstständig nutzbar machen soll.



Phase V

1. Sportwissenschaft
Sowas wie ein erweiterter Fitnesskurs. Wann werden welche Muskeln beansprucht? Was braucht ein Muskel um effizient zu arbeiten? Was hat Fett mit dem allen zu tun?

2. Griffkampfsystematik
Hier gehts in den Griffkampf. Wie kontrolliere ich den Gegner? Wie nehme ich ihm Angriffsfläche? Wie bringe ich den Kampf auf den Boden, wenn ich das will?

3. Deeskalation
Was hindert einen Gegenüber eine Eskalation anzustreben? Wie setze ich es um den Gegner weder herauszufordern, noch verwundbar zu wirken? Wie agiere ich gezielt mit Menschengruppen um gezielt einzelne Menschen davor zu schützen?

4. Sinnesmeditation
Weiterführende Meditationsübungen zum tieferen Meditationsverständnis.



Phase VI

1. Ordnungen
Man soll unsere Ordnungen kennen und verstehen.

2. Kampfmedizin
Es geht darum die medizinischen Aspekte zu verstehen, die für den Kampf relevant sind. Seien es Leber und Kehlkopf als Trefferzonen oder das Verständnis darum, wie ein "K.O." funktioniert.

3. Bodenkampfsystematik
Kampf auf dem Boden. Wichtig sind dabei Positionskontrolle und Aufgabegriffe

4. Periodensystem der Elemente
Die Basis der Chemie. Man soll sie lesen können und wissen was sie bedeutet um gewisse Zusammenhänge zu verstehen und sie als Nachschlagewerk nutzbar zu machen.



Phase VII

1. Philosophie III
Weiterführung der vorangestellten Abschnitte aus den Phasen I und IV.

2. Strategie und Taktik
Wie der Name schon sagt, es geht dabei vorwiegend um militärische Vorgehensweisen und deren Prinzipien.

3. Astronomie
Wie ist das Sonnensystem aufgebaut? Warum leuchtet die Sonne überhaupt? Plumst uns morgen vielleicht ein Asteroid auf die Birne?


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#10

RE: Feni's Fragenforum

in Fragerunde 21.09.2018 11:59
von Akanah • 17 Beiträge

Danke, Vrooktar.
Ich habe mal paar Punkte rausgenommen wo ich persönlich sagen würde, dass ich davon kaum oder wenig Ahnung habe und die mich interessieren würden:

- Angriffssystematik

- Verteidigungssystematik

- Notwehr

- Erste Hilfe

- Angriffssystematik "frapita"

- Kurzdistanzsystematik

- Griffkampfsystematik

- Deeskalation

- Kampfmedizin

- Bodenkampfsystematik

- Strategie und Taktik

Zu allen anderen Punkten die zur Allgemeinbildung, Wissenschaften und Meditation gehören, lernte ich in der Schule und auch danach durch selbstständige Weiterbildung. Falls man (ich spreche für Alle die an euren Orden interessiert wären) anstreben würde sich bei euch ausbilden zu lassen und dabei schon die eine oder andere Vorkenntnis besitzt, wäre es hierbei möglich einige Punkte zu überspringen bzw. Prüfungen vor zu ziehen ? Laufen Prüfungen bei euch theoretisch und/oder praktisch ab ?

LG Akanah

nach oben springen

#11

RE: Feni's Fragenforum

in Fragerunde 21.09.2018 12:05
von Vrooktar • 1.743 Beiträge

Was genau würde dich daran interessieren?
Ich würde gern präzise auf deine etwaigen Interessen eingehen und dir nur ungern eine gigantische Textwand antworten die 12 komplette Lehrabschnitte beinhaltet.
Wir können auch gern eins nach dem anderen durchgehen, es wirkt wie sehr viel auf einmal.

Der Zeitpunkt der Prüfungen orientiert sich zur Gänze am Individuum. Wann auch immer du es beherrschst kann es prinzipiell auch geprüft und abgehakt werden.

Wie die Prüfung abläuft hängt vom Inhalt ab. Irgendwo haben die meisten Abschnitte sowohl praktische als auch theoretische Komponenten. Aber die Selbstverteidigung ist eindeutig ein sehr praktisches und die Notwehr eher ein theoretisches Feld.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 21.09.2018 12:07 | nach oben springen

#12

RE: Feni's Fragenforum

in Fragerunde 21.09.2018 12:35
von Akanah • 17 Beiträge

Speziell würde mich der Bereich Notwehr, Deeskalatation und Kampfmedizin interessieren.
Ich hätte noch eine wichtige Frage und zwar: Wo finden bei euch eigentlich die Treffen statt wenn ihr praktische Übungen oder Prüfungen macht und wie oft ?


LG Akanah

nach oben springen

#13

RE: Feni's Fragenforum

in Fragerunde 21.09.2018 12:55
von Vrooktar • 1.743 Beiträge

Es gibt keine feste Regel wann oder wo die Treffen stattfinden.

Es hat sich eingeschliffen, dass wir in jedem Jahr 4 Termine haben (der nächste Ende Oktober) die dann bei Leipzig stattfinden.
Es gab aber auch schon öfter Treffen abseits dieser Gewohnheitsregelung, letztlich muss man individuell sehen, wie man es am besten hinbekommt.
Pflichttermine sind uns grundsätzlich fremd.



Notwehr:

Das bezeichnet den juristischen Aspekt der Selbstverteidigung. Der Kernpunkt ist da natürlich was Notwehr ist, wie sich das alles definiert, was die Maßgaben sind an die man sich halten soll, was häufige Missverständnisse sind und dann noch ein kleiner Ausflug zu den Notständen und den Jedermannrechten.

Im Gesetz steht relativ einfach "Notwehr ist diejenige Verteidigung, welche erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.", aber da muss man eben beispielsweise auseinanderdröseln was "gegenwärtig" oder "erforderlich" im juristischen kontext überhaupt heißt. In solche juristischen Sachen muss man immer erstmal lernen sich hineinzudenken.


Deeskalation:

Das ist bei uns zweigeteilt. Ein Teil ist der eher theoretische Ansatz sich mit der Konflikteskalation nach Friedrich Glasl zu beschäftigen. Der andere kommt aus der Selbstverteidigung und befasst sich eher mit bevorstehender Gewalt auf der Straße. Wie man in den unterschiedlichen Stufen der Eskalation handeln sollte, woran man sie erkennt, Übungen um Teile davon zu verinnerlichen.


Kampfmedizin:

Vereinfacht gesagt gehen wir auf all das ein was mit einem Kontrahenten so passiert wenn man eine Selbstverteidigung in der Praxis anwendet. Daraus ergibt sich dann auch wie man damit umgehen sollte und was anzustreben vielversprechender oder eben eher zu vermeiden ist.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 21.09.2018 12:57 | nach oben springen

#14

RE: Feni's Fragenforum

in Fragerunde 21.09.2018 17:42
von Akanah • 17 Beiträge

Ah okey, Leipzig liegt etwa eine Fahrstunde von mir entfernt. Bezüglich der Deeskaltation und der Kampfmedizin: Ich habe eine zeitlang Aikido gemacht, aber habe dann damit aufgehört, weil mir bei den angebotenen Aikido zu wenig Ki (Harmonie) dabei war und die Techniken hatten einige Schwachstellen gehabt die bei Anwendung gegen Nicht - Aikidorianer auf der Straße wohl zu Problemen geführt hätten. Im Training selbst hatte ich beim Handori einige Probleme gehabt, weniger als Verteidigerin, sondern mehr als Angreiferin. Normalerweise sollte man beim Aikido als Verteidiger den Angreifer harmonisch und ohne große körperliche Schmerzen zu Boden führen. Wenn man natürlich als Nicht - Aikidorianer diese Techniken nicht kennt und kein Mensch ist der schnell und gut nachgibt, geht das natürlich nicht ohne Schmerzen. Daher kann man Aikido als nicht Straßentauglich bezeichnen, denn im Schlimmstenfall kann man einen Angreifer mit den Techniken einen Arm brechen. Und wenn man als Verteidiger den Angreifer Schmerzen zufügt, führt das natürlich nicht dazu, dass man den Angreifer wirklich beruhigen kann, sondern es führt dann vielleicht sogar dazu, dass etwas stärker eskaliert. Daher habe ich dann mit Aikido aufgehört. Ich kam dann auf die Idee mich stattdessen mehr mit Tai Chi zu beschäftigen. Tai Chi (also der Shenstil) soll dem Aikido sehr ähnlich sein, aber ich finde die Bewegungen viel harmonischer. Wie handhabt ihr das in Bezug auf die Selbstverteidigung ?

LG Akanah

nach oben springen

#15

RE: Feni's Fragenforum

in Fragerunde 21.09.2018 17:58
von Vrooktar • 1.743 Beiträge

Konkret alle Anforderungen die wir an Selbstverteidungskonzepte stellen erfüllt kein bisheriger Stil der mir bekannt ist und das schließt eine Menge Stile ein von denen auch gut informierte Kämpfer oft noch nie gehört haben.
Aus dieser Notwendigkeit heraus ist dann unser eigener Ansatz entstanden.

Erfahrungsgemäß haben "harmonische" Ansätze generell so ihre Schwierigkeiten in echten Konfrontationen.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

Legende - Initiant, Novize, Varlet, Ritter, Precept, Meister
Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online:
Vrooktar

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Quantum
Forum Statistiken
Das Forum hat 476 Themen und 4101 Beiträge.