#1

Meine Vorstellung

in Vorstellung 14.05.2017 17:37
von Jedei Groß Meister Jonas • 41 Beiträge

Guten Tag,
Ich heiße Jonas und bin derzeit 15 Jahre alt (werde aber am 21.10. 16) ich beschäftige mich bereits seid 6 Jahren mit dem Thema Jediismus, Energien usw
Seid 3 Jahen bin ich zufriedener Jediist ich fand den klauben des Jediismus von allen Religionen am realistischen.
Ich betreibe in meiner Freizeit wenn ich nicht am pc sitze Kampfsportarten darunter gehören Karate, Kung-Fu und Kendo jedoch war ich auch mal bei einem
Qi-Gong Kurs.
Ich meditiere jetzt seid 2-4 Jahren täglich 1-2 Stunden einmal abends und einmal morgens.
Ich hatte mich auch in anderen Bereichen interessiert wie z.B Telkinese etc. Es klinkt für unerfahrene vielleicht verrückt aber es funktioniert und ich würde es auch jedem raten es zu lernen dafür sollte man aber auch daran glauben und nicht diesen Gedanken komplett wegdenken.

So das wäre erstmal meine Vorstellung für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung


Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
nach oben springen

#2

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 14.05.2017 17:47
von Vrooktar • 1.525 Beiträge

Herzlich willkommen bei uns.
Wir haben ja schon miteinander geschrieben.

Ich hätte da nur eine Frage:

Zitat
Ich heiße Jonas und bin derzeit 15 Jahre alt (werde aber am 21.10. 16)



Das ist sicherlich ein Tippfehler oder?
Der 21.10. 16 war ja schon letztes Jahr.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#3

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 14.05.2017 18:31
von Jedei Groß Meister Jonas • 41 Beiträge

das sollte heißen ich werde am 21. Oktober 16 :)


Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
nach oben springen

#4

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 14.05.2017 19:40
von Vrooktar • 1.525 Beiträge

Ah, mein Fehler.
Danke für die Korrektur.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#5

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 14.05.2017 22:15
von O.T.Arakahdass • 10 Beiträge

Hallo.

zuletzt bearbeitet 14.05.2017 22:27 | nach oben springen

#6

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 14.05.2017 22:53
von Jedei Groß Meister Jonas • 41 Beiträge

Guten Abend


Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
nach oben springen

#7

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 14.05.2017 23:59
von Rinam Sewie • 482 Beiträge

Saluton Jonas und herzlich willkommen.

Bei einem solch mit Titeln bewaffneten Namen habe ich offen gestanden nicht mit einem Teenager gerechnet ^^

Auch von mir gleich ein paar Fragen:

Aus welchem Teil des Landes kommst du?



Zitat
ich beschäftige mich bereits seid 6 Jahren mit dem Thema Jediismus, Energien usw


Die Frage, wie du zum Jediismus gekommen bist, erspart man sich in der Regel bei 99% der Fälle.
Inwiefern beschäftigst du dich damit? Welche sind deine Quellen? In welchen Bereichen hast du bereits Elemente in der Realität erkannt, welche du mit dem Weg des Jedi verbindest?


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"
nach oben springen

#8

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 15.05.2017 00:26
von Jedei Groß Meister Jonas • 41 Beiträge

Also erstmal Dankeschön ^^

1. Ich komme aus Brandenburg eine halbe Stunde von Cottbus entfernt
2. ich beschäftige mich sehr viel mit den idealen der Jedi und wofür sie kämpfen. Natürlich beschäftige ich mich wie bereits erwähnt auch viel mit der "Macht" und was von den Filmen auch in der Realität möglich ist ich halte mich nicht immer an die Wissenschaft da für diese alles unmöglich ist was nicht nachweisbar ist was ich blödsinnig finde vieles ist nicht nachweisbar und existiert trotzdem
3. ich hatte viele Quellen Bücher, Das Internet und ich habe auch Leute angeschrieben die sich damit beschäftigt haben
4. könntest du diese Frage noch etwas genauer stellen weil ich sie nicht so richtig verstehe ^^
Ich finde eigentlich vieles was aus dem Star Wars Universum kommt unter anderem auch von den Jedi ist nicht so weit her geholt aber um das jetzt alles zu eräutern bräuchte ich ein paar Minuten ^^


Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
zuletzt bearbeitet 15.05.2017 00:44 | nach oben springen

#9

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 15.05.2017 11:30
von Rinam Sewie • 482 Beiträge

Zitat
ich beschäftige mich sehr viel mit den idealen der Jedi und wofür sie kämpfen.


Wofür kämpfen sie denn deiner Meinung nach?

Zitat
ich hatte viele Quellen Bücher, Das Internet und ich habe auch Leute angeschrieben die sich damit beschäftigt haben


Möchtest du dich bei dieser Aussage gern präzisieren?

Zitat
4. könntest du diese Frage noch etwas genauer stellen weil ich sie nicht so richtig verstehe ^^


Aber gern.
Jemand , der in der Weltgeschichte ein wenig aufgepasst hat, wird feststellen, dass diverse Eigenschaften des Ebenbilds des Jedi aus diversen Kulturkreisen und Religionen entstanden ist. Sei es die Tugendhaftigkeit der Samurai oder der europäischen Ritter oder die Spiritualität eines Buddhisten.
Wegen dieser Erkenntnis beschäftigen sich unsere Mitglieder während ihres Ritterweges auch unter Anderem mit buddhistischer Lektüre, Philosophie oder auch dem Bushidô.
Meine Frage war also, ob du anhand solcher Merkmale bereits in deiner Wahrnehmung Parallelen zum Jediismus entdeckt hast?


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"
nach oben springen

#10

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 15.05.2017 13:11
von Jedei Groß Meister Jonas • 41 Beiträge

Also 1. sie kämpfen meiner Meinung nach für Frieden und Gerechtigkeit was in unserer Welt wirklich gebraucht wird.
2. na ich habe mich mit der wissenschaftlichen und spirituellen Welt auseinander gesetzt jedoch habe ich mich mehr mit dem spirituellen auseinander gesetzt
Also wenn du wissen willst welche Bücher etc. Must du mir noch mal Bescheid sagen ^^
3. ich habe mich auch viel mit den Buddisten beschäftigt und war auch mal kurz (ca. Ein Monat) Buddistisch jedoch war das nicht so meins was ich an dem Buddistisschen glauben ebenfalls mir vorstellen kann ist die Wiedergeburt nach dem tot oder das darsein nach dem tod als Geist.
Die kampfarten der Jedi sind den Samurai und den Ninjas ja recht ähnlich deshalb habe ich auch angefangen Kendo zu lernen weil ich diese kampfarten sehr interessant fand.
Parallelen zum Jediismus wären meiner Meinung nach zum Beispiel das sie viel meditieren um den Körper in einen Einklang mit sich selbst zu bringen
Buddhistische Mönche nutzen ihre Fähigkeiten auch nur um sich zu verteidigen und nicht um anzugreifen was meiner Meinung nach einem Jedi auch sehr ähnlich ist.
Sicherlich habe ich auch noch mehr festgestellt Jedoch fallen mir gerade keine weiteren Beispiele ein


Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
nach oben springen

#11

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 16.05.2017 01:34
von Rinam Sewie • 482 Beiträge

Zitat
1. sie kämpfen meiner Meinung nach für Frieden und Gerechtigkeit was in unserer Welt wirklich gebraucht wird.


Edel, auf den Realismus betrachtet jedoch sehr exotisch für eine Minderheit wie es der Jediismus in Natura ist.
Ich kann nicht für andere Ordensgemeinschaften sprechen, doch ich beispielsweise würde direkt per definitionem den Begriff "kämpfen" nur im Rahmen der Zivilcourage verwenden, wenn es darum geht, mich selbst oder Andere durch einen Aggressor zu schützen. Vielleicht noch im Sparring...
Ebenso ist es entscheidend, ich welchen Rahmen, also in welchen Größenverhältnis man sich für frieden und Gerechtigkeit einsetzt.
Gedenkt man etwa, wie ein Superheld der Gefahr aufzulauern, um dann mit Hurra in sie hineinzuspringen? Wohl eher weniger.
Oder wie sagte mal der Herr auf deinem Profilbild?

Zitat
Es gibt Alternativen zum Kämpfen.


Entscheidend ist, dass der Jedi im richtigen Moment weiter hinsieht und handelt, während andere wegschauen.
Doch wie handelt er richtig? Oder was mich interessiert: Wie handelst du, wenn du beispielsweise einen Einkaufsbummel machst und bemerkst, dass gerade jemand bestohlen wird?

Zitat
Also wenn du wissen willst welche Bücher etc. Must du mir noch mal Bescheid sagen ^^


Ja, eben um solche Beispiele ging es bei meiner Nachfrage ^^

Zitat
was ich an dem Buddistisschen glauben ebenfalls mir vorstellen kann ist die Wiedergeburt nach dem tot oder das darsein nach dem tod als Geist.


Auf molekularer Ebene lässt sich die Sache mit der Wiedergeburt sogar machbar machen. Jedoch nicht so, wie du dir das denke ich vorstellst ^^"

Zitat
Die kampfarten der Jedi sind den Samurai und den Ninjas ja recht ähnlich deshalb habe ich auch angefangen Kendo zu lernen weil ich diese kampfarten sehr interessant fand.


Der Ursprung des Schwertkampfes in Star Wars stammt aus dem Kendo richtig.
Wenn es darum geht, ein Gefühl für eine echte Waffe zu entwickeln, ist es auch ein guter Anfang. Ebenso was die Schulung körperlicher Eigenschaften wie Gleichgewicht, Beweglichkeit, Distanzgefühl, Einschätzen von Kraft und Geschwindigkeit betrifft, bietet es einen guten Einstieg für Leute, die es sich beim Training einer waffenlosen Kampfkunst schwer tun.
Aber auch Kendo hat das Problem, was die meisten Kampfkünste innehaben: Sie sind zu sehr auf ihre eigene Technik bzw auf einen Schwerpunkt (Standkampf, Griff- oder Bodenkampf) fixiert und neigen dadurch, unflexibel zu sein.
Lass mal einen Karateka gegen einen Mann aus dem Jiu Jitsu kämpfen, dann weist du, wovon ich rede. ;)

Zitat
Parallelen zum Jediismus wären meiner Meinung nach zum Beispiel das sie viel meditieren um den Körper in einen Einklang mit sich selbst zu bringen


Zum Teil. Wie mit der Kampfkunst funktioniert auch die Meditation in verschiedene Richtungen.
Allein unser Ritterweg lehrt neben der anfänglichen Basic, was der Kenner denke ich als "Zazen" (Nur sitzen) bezeichnen würde, auch die Kodexrezitation während des Meditierens oder auch die Sinnesmeditation, bei welcher bestimmte Bereiche er eigenen Wahrnehmung gezielt fokussiert werden.
Manche von uns haben sich in der Technik "Tummo" vertraut gemacht, was übersetzt so viel wie "inneres Feuer" bedeutet. Ich denke dir gibt es eine Vorstellung, was damit erreicht werden kann...

Zitat
Buddhistische Mönche nutzen ihre Fähigkeiten auch nur um sich zu verteidigen und nicht um anzugreifen was meiner Meinung nach einem Jedi auch sehr ähnlich ist.


Mit dem Unterschied, dass die Shaolin eher eine Enklave für sich sind und die meiste Zeit in ihren Klöstern verbringen. Abgeschottet von der Außenwelt.
Sicher, damit soll bezweckt werden, dass keiner gestört wird und keine super geheimen spirituellen Geheimnisse nach Außen gelangen, doch der Trick funktioniert in beide Richtungen ^^
Ich betrachte in dieser Hinsicht den Jedi als realistischer betrachtend und bodenständiger. Quasi näher an der Sache dran und dabei.


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"
nach oben springen

#12

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 16.05.2017 08:05
von Kyra • 47 Beiträge

Auch von mir ein herzliches Willkommen.


nach oben springen

#13

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 16.05.2017 08:57
von Vrooktar • 1.525 Beiträge

Gut gesprochen Rinam.

Ich denke Jonas wird noch viel Zeit haben mehr darüber zu lernen ^^
So wie wir alle


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#14

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 16.05.2017 09:17
von Jedei Groß Meister Jonas • 41 Beiträge

1. wenn ich noch Zeit hätte ihn zu bekommen würde ich es auch probieren ansonsten die Polizei rufen und mich um das Opfer kümmern
2. - Einführung in den Buddhismus
- Das Buch der Jedi: Ein Wegweiser für Schüler der Macht
- Star Wars das geheime Buch der Jedi (daher habe ich auch den Kodex)
- Experimente der Fernbewegung - Telekinese: Im psychologischen Institut der Münchener Universität und im Laboratorium des Verfassers
-Das Handbuch übersinnlicher Wahrnehmung: Übersinnliche Fähigkeiten entdecken und trainieren. Feinfühligkeit, Intuition, Hören innerer Stimmen, Hellsehen, Aurasehen und Selbstheilung
- Gelassen wie ein Buddha: Meditationen
-Meditation für Anfänger
- noch ein paar andere aber da fallen mir gerade die Namen nicht ein

3. ja sie leben abgeschattet aber du setzt dich auch auch nicht in den Park oder auf die Straße um zu meditieren einige Tempel stehen auch mitten in der Stadt und sie laufen da auch durch die Straßen also nicht alle leben so weit weg von der cilivisation


Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
nach oben springen

#15

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 16.05.2017 09:18
von Jedei Groß Meister Jonas • 41 Beiträge

Richtig man kann ja auch nicht alles wissen ^^


Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
nach oben springen

#16

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 16.05.2017 09:19
von Jedei Groß Meister Jonas • 41 Beiträge

Danke dir Kyra! ;)


Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
nach oben springen

#17

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 16.05.2017 11:22
von Rinam Sewie • 482 Beiträge

Zitat
du setzt dich auch auch nicht in den Park oder auf die Straße um zu meditieren


Oh doch. Gab es bei mir alles schon ^^"


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"
nach oben springen

#18

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 16.05.2017 11:26
von Vrooktar • 1.525 Beiträge

Nicht nur bei dir.

Wie machst du das Jonas?
Meditierst du etwa nur bei dir zu Hause?


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#19

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 16.05.2017 15:07
von Jedei Groß Meister Jonas • 41 Beiträge

Ich meditiere meistens draußen im Garten oder im Haus also im Zimmer wo ich alleine bin damit mich auch keiner stört ^^


Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
nach oben springen

#20

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 16.05.2017 23:39
von Rinam Sewie • 482 Beiträge

Die hohe Kunst ist es, selbst im reinsten Chaos seinen Ruhepohl zu finden.
Vielleicht ist es für dich eine neue Herausforderung, es mal auszuprobieren?


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"
nach oben springen

#21

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 17.05.2017 07:28
von Jedei Groß Meister Jonas • 41 Beiträge

Ja vielleicht könnte ich es mal ausprobieren aber ich fühle mich etwas unsicher wenn ich mich beobachtet fühle komischer weise spüre ich das ziemlich schnell wenn man mich anguckt.


Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
nach oben springen

#22

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 17.05.2017 14:51
von Rinam Sewie • 482 Beiträge

Zitat
komischer weise spüre ich das ziemlich schnell wenn man mich anguckt.


Dito, und zwar haargenau wann und von wem. Die verblüfften Gesichter der Starrenden ist immer herrlich, wenn ich die urplötzlich und gezielt anschaue ^^

Zitat
ich fühle mich etwas unsicher wenn ich mich beobachtet fühle



Du stehst für eine Sache ein, möchtest sie mit jeder einzelnen Faser verkörpern. Warum sollte es dich interessieren, was Außenstehende davon halten?
Erfahrungswerte zeigen oft, dass Menschen, deren Blick zu fängst, eher mit neugierigem Interesse entgegen treten (wenn überhaupt) und geschätzte 8 von 10 Fällen dabei keine bösen Absichten besitzen.


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"
nach oben springen

#23

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 17.05.2017 17:28
von Jedei Groß Meister Jonas • 41 Beiträge

Jaa aber ich sitze da zum Teil 1-2 Stunden ohne aus dem Zustand auszutreten und wenn mich dann jemand von hinten anspricht ?
Oder kleinere Kinder irgendwelchen Mist bauen ?


Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
nach oben springen

#24

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 21.05.2017 08:40
von Vrooktar • 1.525 Beiträge

Welche Form der Meditation übst du so lange?
Und wie oft schaffst du es bei dem Pensum zu meditieren?
Oder meditierst du jeden Tag mehrere Stunden?


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 21.05.2017 08:41 | nach oben springen

#25

RE: Meine Vorstellung

in Vorstellung 21.05.2017 14:24
von Jedei Groß Meister Jonas • 41 Beiträge

1. Meine Meditationsform ist Metta also die buddhistische Meditation
2. Ich Meditiere früh eine Stunde und Abends könnten es wenn alles gut läuft auch 1-2 Stunden sein
3. ich Meditiere täglich insgesamt 2-3 Stunden das hilft mir selbst in den Stressigsten Situationen am Tag ruhig und gelassen zu bleiben


Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
nach oben springen

Legende - Initiant, Novize, Varlet, Ritter, Precept, Meister
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Cedric Moon
Forum Statistiken
Das Forum hat 419 Themen und 3557 Beiträge.