#26

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 16.09.2013 20:37
von Leito (gelöscht)
avatar

Wenn eine TEchnologie durch nun z.b. eine veränderte Umweltbedingung, akut benötigt wird werden reichere sich diese schnell und teuer entwickelte Technologie besser leisten können als eine Mittelschichtfamilie

nach oben springen

#27

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 16.09.2013 20:41
von Vrooktar • 1.541 Beiträge

Und kurze Zeit später wird sie für 10% des Preises auf den Markt geworfen um auch an deren Geld heranzukommen.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#28

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 17.09.2013 19:57
von Leito (gelöscht)
avatar

das ist eine Frage der Zeit die man im Rahmen einer Katastrophe vlt. nich hat

nach oben springen

#29

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 17.09.2013 19:58
von Vrooktar • 1.541 Beiträge

In dem Fall ist der gewöhnliche Markt eh ausser Gefecht.
Folglich braucht man mit selbigen auch nicht argumentieren.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#30

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 17.09.2013 20:25
von Leito (gelöscht)
avatar

Inwiefern sollte er außer Gefecht sein die Gier des Menschen ist nicht zu unterschätzen selbst wenn der normale Markt außer Gefecht ist der Verkäufer findet seine Käufer

nach oben springen

#31

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 17.09.2013 20:28
von Vrooktar • 1.541 Beiträge

Ja aber das hat mit dem Ursprungsproblem nichts zu tun.
Dir ging es ja, sofern ich das richtig sehe, um die (mangelnde) Gleichbehandlung vor allem aus finanziellen Gründen.
Je nach "Katastrophe" kann sich dieser Umstand aber komplett drehen.
Da kann es schnell passieren, dass man mit Kartoffeln und Kohle als Währung wieder deutlich weiter kommt als mit bedruckten Scheinen.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#32

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 17.09.2013 20:37
von Leito (gelöscht)
avatar

Das stimmt es ist abhängig von der Art der Bedrohung aber eine Bedrohung die lokal begrenzt ist bedeut ja das der rest der welt intakt ist also in dem sinne bedrucktes Papier durchaus noch wert hat insbesondere wenn man die benötigte Technologie von außen bezieht was ja sehr wahrscheinlich der Fall sein wird

nach oben springen

#33

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 17.09.2013 20:39
von Vrooktar • 1.541 Beiträge

Naja auf solche Prognosen lasse ich mich nur ein, wenn zumindest das Szenario vorher umrissen wird ^^
Andernfalls wird das alles zu "ungefähr"


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#34

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 18.09.2013 20:28
von Leito (gelöscht)
avatar

ICh denke der ganze Transhumanismus ist alles so ungefähr ;)

nach oben springen

#35

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 18.09.2013 21:07
von Vrooktar • 1.541 Beiträge

Der Transhumanismus an sich eigentlich weniger. Eher die Prognosen, die man damit verbindet. Auch im Zusammenhang mit der Doku von Arte, die im Artikel erwähnt wird und die ich mir mal vollständig angesehen habe, fällt auf, dass die eigentlichen Argumente gegen den Transhumanismus relativ dünn besiedelt sind. Die meisten Argumente die schlagkräftig scheinen, sind eigentlich Probleme die es schon jetzt gibt bei denen man sich nur fürchtet, welches andere Antlitz sie dann, durch eine transhumanistische Entwicklung, annehmen.

Nehmen wir beispielsweise die schon angeklungene Problematik, dass reiche durch eine transhumane Entwicklung bevorteilt wären und die ärmeren (keineswegs zwangsweise armen) damit nicht Schritt halten könnten und auf der Strecke blieben. Das ist ein reelles Problem, hat aber nicht direkt etwas mit dem Transhumanismus zu tun. Es ist lediglich die Sorge, dass sich eine Bevorteilung der reichen die bei Bildung, Finanzwesen, Politik, Arbeitsmarkt, Steuerrecht et cetera ohnehin schon existiert zusätzlich auf einen technologischen Bereich ausweitet mit dem sich der Transhumanismus befasst.

Wer davor Sorge hat, sollte das Problem radikal (Radix = lat. Wurzel) zu lösen suchen und sich nicht so sehr von Symptomen ablenken lassen.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#36

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 19.09.2013 17:03
von Leito (gelöscht)
avatar

STimmt allerdings durch den Transhumanis klingen die allgemeinen Probleme nur bedrohlicher.

Der Kapitalismus als beispiel hat zu viele Wurzeln, allerdings auch viele gute Seiten. Es ist schwierig einen Missstand zu bekämpfen den irgendwo auf der Welt gibt es einen positiven Spiegel der davon profitiert.

nach oben springen

#37

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 19.09.2013 17:18
von Vrooktar • 1.541 Beiträge

Von der Vermögensspreizung in dem Ausmaß profitiert nur der eine von 10.000 der auf der Gewinnerseite steht. Und so viele Wurzeln hat das auch nicht.
Man darf vor sowas nicht direkt kapitulierend die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Die Zusammenhänge sind nicht annährend so kompliziert und verworren, wie immer behauptet wird.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#38

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 19.09.2013 17:35
von Leito (gelöscht)
avatar

für derartige änderungen benötigt man die breite Maße und um die zu bewegen als einziger braucht man gelinde gesagt ein wunder

nach oben springen

#39

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 19.09.2013 17:43
von Vrooktar • 1.541 Beiträge

Hat Schröder die breite Masse der Bevölkerung hinter sich gebraucht um Hartz IV einzuführen?
Es muss nur politischer Wille da sein und der kann schneller kommen als man denkt.
Man denke an den Atomausstieg.
Erst wurde der Atomausstieg abgebrochen und die entsprechenden Anlagenlaufzeiten um Dekaden verlängert.
Dann hat es in Fukushima geknallt und eh man es sich versieht sind 8 Atomkraftwerke geschlossen und der Atomausstieg bis 2022 beschlossen.
Man darf sich nicht immer davon einlullen lassen, dass „alles nicht so einfach wäre“.
Wie lange hat es denn gedauert das Grundgesetz zu schreiben?
Nach Meinung heutiger Politikexperten dürfte das scheinbar eigentlich heute noch nicht fertig sein.
Aber die Menschheitsgeschichte lehrt uns anderes. Wenn Politiker auf einem eingeschalteten Herd sitzen geht auf einmal alles schnell und all das was früher undenkbar war ist plötzlich diskutierbar.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#40

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 19.09.2013 17:52
von Leito (gelöscht)
avatar

Der Atomausstieg ist fast zum erliegen gekommen das war nur eine kleine Schockreaktion der Bundesregierung wie Herr Steinbrück das einmal bezeichnete ;)
Das Problem mit diesem Herd ist das er seine Hitze oft schnell verbraucht und dann sehen Politiker auch keinen Grund mehr streß wegen irgendwelcher Probleme machen das nur kosten würde.
Ich bin aber eher von einem Durchschnittsmenschen ausgegangen nicht von Leuten die aktiv in der Lage sind mit großer Gewalt Sachen durchzusetzen.

nach oben springen

#41

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 19.09.2013 18:02
von Vrooktar • 1.541 Beiträge

Zitat
Ich bin aber eher von einem Durchschnittsmenschen ausgegangen nicht von Leuten die aktiv in der Lage sind mit großer Gewalt Sachen durchzusetzen.



Verstehe ich nicht.
Wir gehen hier doch von Politik aus oder nicht?
Wenn da die Lunte brennt passiert immer was.
Und wie du das meinst weiss ich auch nicht:

Zitat
Der Atomausstieg ist fast zum erliegen gekommen das war nur eine kleine Schockreaktion der Bundesregierung wie Herr Steinbrück das einmal bezeichnete ;)



Die Förderungen stehen noch, die Meiler sind nach wie vor dicht und die Quote der regenerativen Energien steigt stetig.
Gut es war ne Schockreaktion. Aber das war das Frauenwahlrecht auch und trotzdem hat es bis heute Bestand.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#42

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 19.09.2013 18:19
von Leito (gelöscht)
avatar

Ich meinte es eher so das ich etwas ändern möchte und um das zu erreichen die Maße auf meine Seite ziehen muss, ich als Durchschnitsburger ohne Hilfe Starthilfe durch Politik oder Unternehmen :)



SIe haben recht die Förderungen etc. laufen noch aber dennoch gibt es Probleme die das Ziel gefährden.

Atomausstieg verschleppt sich

AKW-Besitzer stellen sich quer

nach oben springen

#43

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 19.09.2013 18:30
von Vrooktar • 1.541 Beiträge

Würde das nicht so eng sehen.
Das Gebaren der Energiekonzerne hat beispielsweise nichts zu sagen.
Und politisch darf man immer eines nicht vergessen.
Fortschritt ist schneller als Rückschritt.
8 Atomkraftwerke grundlos abschalten? 2 Tage.
Diesen Schritt rückgängig machen. Das kann bei perfekter Lobbyarbeit Jahre dauern.

Gerade beim regenerativen Energieprojekt gibt es die eine oder andere Panne, aber das ist für das gesamte nicht bedeutsam. Erstens sinkt der Anteil der Kraftwerke am Gesamtnetz ständig, folglich sinkt deren Relevanz. Zweitens, der Ausbau eines zukunftsweisenden Energienetzes kann dauern, aber wenn es da ist ist es da.
Und wenn der Rest der Welt noch um den Preis des versickernden Öls feilscht ist dieser Prozess sogar gänzlich unumkehrbar.

Für eine Privatperson ist es natürlich immer schwer etwas zu bewegen. Ich für meinen Teil erkläre Zusammenhänge jedem den es interessiert. Eine bessere Informationslage ist denke ich schonmal kein schlechter Anfang.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#44

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 19.09.2013 19:21
von Leito (gelöscht)
avatar

Wie gesagt ich sehe die ganze sache doch eher pessimistisch aber ich stimme ihnen zu das regenerative System wird kommen und dann ist es da und bleibt.

Es gibt viele die auch rein aus Prinzip wiedersprechen ;) (beispiel gerade erfolgt :D )

nach oben springen

#45

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 19.09.2013 19:25
von Vrooktar • 1.541 Beiträge

Ich finde Prinzipien sind woanders besser aufgehoben.
In unserem Kodex zum Beispiel ^^


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#46

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 19.09.2013 19:41
von Leito (gelöscht)
avatar

Ich habe auch nie gesagt das es eine gute Prinzipie ist ;)

nach oben springen

#47

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 19.09.2013 19:43
von Vrooktar • 1.541 Beiträge

Einzahl ist nur Prinzip ^^

Ich denke der Weg des Jedi charakterisiert sich vor allem durch eine bewusste Prinzipienwahl.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#48

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 20.02.2014 10:24
von Jidaje Vifra (gelöscht)
avatar

Zitat "Wenn er durch Atemimplantate unter Wasser atmen, mit Muskelverbesserungen höher springen und durch Laserbehandlung bessere Augen haben kann, dann lehnt er das nur aus guten Gründen ab. Solche scheint der Artikel nicht zu liefern." findest du? also meiner Auffassung nach handelt ein Jedi nach der natürlichen Ordnung der Dinge der Natur als solches und dem Leben zugute, solche Implantate und kybernetische Verbesserungen sind wider der Natur, sie beeinflussen das Wesen und manipulieren die Natürliche Ordnung in ihm und die Umgebung um ihn herum. ich finde solche Dinge haben keinen Platz im Leben eines Jedi.

nach oben springen

#49

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 20.02.2014 12:41
von Vrooktar • 1.541 Beiträge

Ich für meinen Teil würde die natürliche Ordnung niemals als Maxime ansetzen.
Für einen Jedi schon gar nicht.

Denn das hieße Kinder mit Herzfehler einfach sterben zu lassen, kluge Leute die sich nicht verteidigen könnten würden von stärkeren nach Belieben beherrscht und unser Mr. Hawking dem wir durchaus das ein oder andere zu verdanken haben wäre kaum über die Pubertät hinaus gekommen.

Würdest du all das befürworten?


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#50

RE: Transhumanismus

in Gott und die Welt 20.02.2014 16:57
von Leito (gelöscht)
avatar

seh ich auch so diese Weiterentwicklung würde ich als Evolution bezeichnen die ja wohl die Grundlage allen Lebens ist.
Auf denn ersten Blick scheint der Transhumanismus nicht natürlich wirken aber eig ist er die logische Konsequenz der evolutionären Entwicklung des Menschen.

nach oben springen

Legende - Initiant, Novize, Varlet, Ritter, Precept, Meister
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Cedric Moon
Forum Statistiken
Das Forum hat 425 Themen und 3598 Beiträge.