#1

Kadam Thenpel

in Vorstellung 14.09.2014 13:40
von Kadam Thenpel (gelöscht)
avatar

Grüße in die Runde,

mich ruft man Steha Eberai, ich wurde vor etwas mehr als einem halben Jahrhundert in einem kleinen Ort nördlich von Hamburg geboren.

Es ist mir ein wichtiges Anliegen, eine Gemeinschaft zu finden, die sich um das Gleichgewicht unter den Mitwesen sorgt und den Weg der Harmonie geht.

Gern möchte ich mich auf diesem Weg den Wandernden anschliessen und voneinander, miteinander und füreinander lernen.


Möge die Macht von allen Wesen erkannt werden

Steha Eberai

Anmerkung von Vrooktar: Kadam Thenpel hat seinen Namen am 16.9.2014 ändern lassen und hieß vorher "Steha Eberai"

zuletzt bearbeitet 16.09.2014 12:48 | nach oben springen

#2

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 15:01
von Kyra • 49 Beiträge

Herzlich Willkommen!


nach oben springen

#3

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 16:14
von Kadam Thenpel (gelöscht)
avatar

Sei bedankt Kyra...

nach oben springen

#4

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 17:47
von Vrooktar • 1.596 Beiträge

Ich grüße dich.
Mögest du finden was du suchst.

Dein Ansinnen kommt mir vertraut vor. Nichtsdestotrotz gibt es viele Gemeinschaften die davon überzeugt sind für sich den Weg der Harmonie zu gehen. Was ist denn deine konkrete Vorstellung von dieser Harmonie?
Was zeichnet die Wanderschaft von der du sprichst im Inneren aus?


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#5

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 18:15
von Kadam Thenpel (gelöscht)
avatar

Sei auch Du gegrüßt werter Vrooktar,

eine durchaus berechtigte Frage...der Weg der Harmonie bedeutet für mich Wut in Gleichmut, Hass in Liebe und Ignoranz in Hinwendung zu wandeln.
Dieser Weg beginnt mit einem inneren Aufbrechen und dem immerwährenden Arbeiten an der unheilsamen Vorstellung eines "ICH". Es ist dieses unheilsame "ICH", das uns die Illusion der Unterscheidung zwischen uns und Anderem vorgaukelt. Ein jeder Wanderer kommt an einen Punkt, da er sich Weggefährten erhofft um diesen Weg auch über die persönlichen Grenzen hinaus gehen zu können. Trotz aller Ernhaftigkeit, mit der Einjeder diesen Weg vermag zu gehen, kommt der Punkt an dem eben diese Gefährten "schieben" und "ziehen" sollten, um gemeinsam ein gutes Stück weiter voran zu schreiten. Nach allem, was ich hier und an anderen Stellen, über den Weg der Jedi lesen konnte, hege ich die Hoffnung eben hier Weggefährten zu finden und irgendwann auch für Andere ein trefflicher Weggefährte zu sein.

nach oben springen

#6

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 18:47
von Vrooktar • 1.596 Beiträge

Wesentliche dieser Punkte sind als Teil unterschiedlicher Lehren, wie der des Zen, auch bei uns eingegangen.
Bei uns erlangt die Praxis aber natürlich eine darüber hinaus gehende Form.
Das besondere des Weges wie wir hier den Weg des Jedi zu verwirklichen suchen ist der Aspekt auch andere Entwicklungen eines jeden von uns daran anzuschließen.
Oder anders ausgedrückt: Die Philosophie und die Weisheit die sie uns lehrt ist gemäß unseres Kodex nur einer von 3 Kernelementen. Wir fördern darüber hinaus auch den Intellekt und die Fertigkeiten unseres Körpers. Das unterscheidet den Jedi, denke ich, maßgeblich vom gewöhnlichen Mönch.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#7

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 19:24
von Kadam Thenpel (gelöscht)
avatar

Es ist eben dieses Missverständnis von spiritueller Praxis, dem sehr viele Übende unterliegen, daß Praxis nur in der Meditation stattfindet. Die Wege, die in einer Konsumgesellschaft (in der wir nun mal leben) gelehrt werden, sind selten ganzheitlich und somit auch nicht vollständig. Wenn nun der Jedi - Kodex mit dem Wunsch nach Vollständigkeit betrachtet wird, erscheint eben dieser Übungsweg als wirkungsvoll und im täglichen Leben gangbar. Die Philosophien und Weisheitslehren, sei es nun Buddhismus, Daoismus oder Andere, so sehr man sich auch bemüht, ohne Weggefährten oder Lehrer bleiben alle Studien nur in der Oberfläche unseres Geistes. Es scheint mir, dass der Weg der Jedi ein lebendiger Weg ist und somit von Herzgeist zu Herzgeist gelehrt und weitergegeben wird.

Ist mein Wunsch daran teilzuhaben so unverständlich?

zuletzt bearbeitet 14.09.2014 19:40 | nach oben springen

#8

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 20:20
von Vrooktar • 1.596 Beiträge

Keineswegs.
Auch wenn ich persönlich nicht der Auffassung bin, dass es die Gemeinschaft für die Praxis unbedingt braucht, so ist sie doch lehrsam und der Entwicklung förderlich.
Was die Vollständigkeit angeht, meiner persönlichen Meinung nach ist der Ansatz des Jedi der vollständigste überhaupt, weil die meisten anderen, so zumindest meine Auffassung, sich meist nur auf einzelne Teilaspekte beschränken.
Der Jedi vereint meiner Ansicht nach die Weisheit Dinge durch seine Erkenntnis zu durchdringen, mit der scharfen Beobachtungsgabe eines Naturwissenschaftlers ihre Wechselwirkungen zu erfassen und der Courage direkt an der Verwirklichung der daraus folgenden Ideale zu arbeiten.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 14.09.2014 20:21 | nach oben springen

#9

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 20:56
von Kadam Thenpel (gelöscht)
avatar

Werter Vrooktar,
bezüglich der Gemeinschaft kann ich Dir bedingt zustimmen, bin aber dennoch anderer Meinung!...Lass mich diesen scheinbaren Widerspruch im folgenden erklären:
Die Gemeinschaft, sowohl mit einem Lehrer/Mentor und einer übenden Gruppe/Gemeinschaft ist für den Erfolg und den Verlauf der Übungen und Praxis
unumgänglich, denn anfängliche Fehler beim Verstehen und Üben sind nur sehr schwer wieder zu beseitigen. Der Übende kann bei wachem Geist Nutzen aus dem Umgang und Kontakt mit Gleichgesinnten ziehen...und das Üben kann mit Leichtigkeit und Freude, frei von Zweifeln sein. Natürlich kann zu einem späteren Zeitpunkt, ein fortgeschrittener Übender auch durch die Gemeinschaft mit "nicht Jedis" große Fortschritte auf seinem Weg machen. Zum Beginn des Übungsweges ist er jedoch wie ein kleines Kind, das an der Hand seines Lehrers das Gehen erlernt und die ersten Schritte auf dem Weg geht.
Wie sonst sollte der Übende die Kampfkunst mit einem Lichtschwert erlernen oder die Tiefe der Weisheiten verstehen, wenn nicht durch einen erfahrenen Lehrer oder eine erfahrenen Gemeinschaft.

zuletzt bearbeitet 14.09.2014 20:57 | nach oben springen

#10

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 21:25
von Vrooktar • 1.596 Beiträge

Nunja, nachdem Lichtschwerter die unseren Anforderungen genügen noch entwickelt werden müssen bleibt uns bisher nur der Schwertkampf oder andere verwandte Techniken, aber ich verstehe natürlich was du meinst ^^

Was viele Bereiche angeht gibt es bei uns aber auch keine konkrete "Lehrmeinung". Vieles was ich von mir gebe ist in erster Linie meiner Auffassung verschuldet und gilt nicht zwangsweise für jeden im Orden.

Zitat
anfängliche Fehler beim Verstehen und Üben sind nur sehr schwer wieder zu beseitigen



Kann ich aus Erfahrung nicht so bestätigen.
Sicher gibt es Dinge die einmal eingeschliffen nicht so leicht wieder gehen, aber wenn der "Aha"-Effekt der richtigen Durchführung da ist, dann setzt sich diese meist auch schnell durch. Aber das ist auch von Fall zu Fall und von Thema zu Thema verschieden.
Ich selbst war in vielen Punkten eine Art Autodidakt, vielleicht daher auch mein besonderer Standpunkt.
Aber so viele Generationen der Jedi gibt es noch nicht von deren Wissen man profitieren könnte.
Auf eine gewisse Weise ist jeder irgendwo noch ein Pionier.

Rückgrat unserer Praxis ist unser Kodex, hast du ihn dir schon genauer zu Gemüte geführt?


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#11

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 21:39
von Kadam Thenpel (gelöscht)
avatar

Werter Vrooktar,

diese Ausarbeitung des Jedi - Kodex geht nach meinem Verständnis sehr weit ... er ist für mich ein vollkommener Übungsweg, den ich mit Freuden gehe.

Gibt es in der Region Hannover einen Jedi, den ich bitten kann mein Lehrer zu sein?

Möge die Macht mit uns sein, zum Wohle aller fühlenden Wesen
Steha Eberai

nach oben springen

#12

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 21:41
von Leito (gelöscht)
avatar

Sei gegrüßt Steha.

nach oben springen

#13

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 21:43
von Kadam Thenpel (gelöscht)
avatar

Sei bedankt und auch Dir Grüße werter Leito

nach oben springen

#14

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 22:03
von Rinam Sewie • 514 Beiträge

Auch meinerseits Willkommen.
Mit Vrooktar hast du ja bereits Bekanntschaft gemacht, wie ich sehe.
Leider muss ich dich ein klein Wenig enttäuschen. so ziemlich jedes derzeit aktive Mitglied kommt aus Sachsen, somit wird deine Anfrage, einen Mentor in deiner Nähe zu finden, etwas schwierig.
Nichts desto trotz können bis auf ein paar praktische Inhalte der größte Teil unserer Ausbildung hier vermittelt werden. Was praktische Lehrinhalte betrifft, so musst du deine autodidaktischen Fähigkeiten vorerst nutzen und eine genaue Instruktion würde erst zu einem Aszembleo (Treffen) stattfinden.


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"
nach oben springen

#15

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 22:19
von Kadam Thenpel (gelöscht)
avatar

Sei bedankt für Dein Willkommen,

hast Du irgendwelche Inspirationen für mich, wie ich mich autodidaktisch schulen kann? Bringt mich das Buch "Weg der Jedi" weiter?

Der Leitfaden an dem ich mich orientieren werde, ist selbstverständlich der Jedi - Kodex!...

Möge die Macht mit uns sein, zum wohle aller fühlenden Wesen

Steha Eberai

nach oben springen

#16

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 22:33
von Rinam Sewie • 514 Beiträge

Zitat
hast Du irgendwelche Inspirationen für mich, wie ich mich autodidaktisch schulen kann?


Nunja. was diese Lernmethode betrifft, so muss jeder seinen eigenen Stil entdecken. Ich hab mir z.B. damals das Gitarrespielen auf die Weise beigebracht. Ohne Mentor, ohne alles. Reines Internet und Übung ^^
Ich habe mir Lehrinhalte, die ich wissen wollte oder sollte gesucht, dessen Inhalte zunächst theoretisch verinnerlicht und dann praktisch versucht umzusetzen. Autodidaktisches Lernen funktioniert aus meiner Sicht am Besten, wenn du dir selbst so viele Lernreize wie möglich gibst (sehen, hören, tasten,...) um deiner Erinnerung so viele Andockpunkte wie möglich zu geben.

Zitat
Bringt mich das Buch "Weg der Jedi" weiter?


Naja...nicht wirklich. Das Buch basiert soweit ich weis auf dem Star Wars Fandom Bereich.
Vrooktar kann dir da ein paar Sachen verraten. Ich will nicht zu viel erzählen, was am Ende vielleicht noch falsch ist ^^


"Wer auch nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt"
nach oben springen

#17

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 22:44
von Kadam Thenpel (gelöscht)
avatar

Sei bedankt werter Rinam Sewie,

Deine Antwort ist es wert, darüber nachzudenken...ich werde Deinem Rat folgen.

Nun wünsche ich eine angenehme Ruhe und möge die Macht mit uns sein

Steha Eberai

nach oben springen

#18

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 22:49
von Vrooktar • 1.596 Beiträge

Zitat
Bringt mich das Buch "Weg der Jedi" weiter?



Ich glaube da bringen dich "die drei Pfeiler des Zen" deutlich weiter.


Zitat
Gibt es in der Region Hannover einen Jedi, den ich bitten kann mein Lehrer zu sein?



Wie Rinam schon sagte, leider nein.
Wir sind relativ zufällig augenblicklich eher im Osten geballt.
Aber es wird letztlich nur eine Frage der Zeit sein, bis die Verbreitung zunimmt, wer weiß vielleicht wirst du ja mal Ansprechpartner in deiner Nähe?

In jedem Fall würde ich das ganze langsam angehen.
Wenn du wirklich glaubst unser Ordensweg könnte der richtige für dich sein, dann bewirb dich um das Initiat, erkundige dich weiter und finde für dich selbst heraus ob dem so ist.
Es gibt keinen Grund zur Eile.
Grundsätzlich findet sich immer ein Weg. Aus Ordensgründen bin ich schon öfter weiter von zu Hause weg gewesen.
Aber ein Schritt nach dem anderen.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 14.09.2014 22:49 | nach oben springen

#19

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 14.09.2014 23:05
von Kadam Thenpel (gelöscht)
avatar

Werter Vrooktar,

Dir einen besonderen Dank für den erkenntnisreichen Wortwechsel...Deinem Rat werde ich folgen!

Auch Dir eine angenehme Ruhe und möge die Macht mit uns sein

Steha Eberai

Im Nachgang: bei Gelegenheit werde ich mit PM mehr von mir erzählen...das Forum erscheint mir nicht geeignet für eine persönliche Vita

nach oben springen

#20

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 15.09.2014 06:18
von Vrooktar • 1.596 Beiträge

Immer gern


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#21

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 15.09.2014 06:56
von Leito (gelöscht)
avatar

steha ich würde dich gern Fragen was du darunter verstehst das Gleichgewicht deiner Mitmenschen zu fördern wie du es in deiner Begrüßung geschrieben hast.

nach oben springen

#22

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 15.09.2014 11:23
von Kadam Thenpel (gelöscht)
avatar

Werter Leito,

können wir uns darauf einigen, dass es Ungleichgewicht unter den Wesen gibt...und dass daraus Leiden entsteht?

Ein weiser Dharma-Gelehrter sagt:"Wenn die ganze Welt voll Dornen ist, wer hätte soviel Leder sie zu bedecken...
ist es nicht einfacher wenn man sich Schuhe macht."

Nun steh ich armer Tropf, auf einem Bein und kann nicht gehen!

Grüße und die Macht mit uns

Steha Eberai

zuletzt bearbeitet 15.09.2014 11:35 | nach oben springen

#23

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 15.09.2014 13:18
von Leito (gelöscht)
avatar

Ein schwieriges Unterfangen um sich selbst ins Gleichgewicht zu bringen ein noch viel schwierigeres dies anderen zu ermöglichen. Ein nobles Ziel ohne Frage.
Du kannst niemanden etwas lehren was du nicht selbst beherrschst. Das interessante an diesem Orden ist das er noch am Anfang steht, ein solider zwar aber nichtsdestotrotz ein Anfang, das heißt man entwickelt sich gemeinsam weiter. Aber ich glaube nicht das man hier soweit ist zu sagen man hat komplettes Gleichgewicht inneres und äußeres erreicht.

nach oben springen

#24

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 15.09.2014 15:12
von Vrooktar • 1.596 Beiträge

Korekte

Ich für meinen Teil halte dieses Ideal auch allgemein nicht für realisierbar.

Jemand sagte einmal: "Ein Ziel ist nicht immer zum erreichen da. Manchmal dient es nur zum zielen...."

Man geht in dem Augenblick fehl in dem man glaubt seine Entwicklung sei abgeschlossen. Etwas das ja auch der letzte Satz unseres Kodex anspricht.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#25

RE: Steha Eberai

in Vorstellung 15.09.2014 15:19
von Kadam Thenpel (gelöscht)
avatar

Werter Leito, werter Vrooktar,
ich stimme Euch uneingeschrängt zu, und nun will ich mal "Butter bei die Fische tun":

Im Verlauf meines spirituellen Entwicklungsweges habe ich Gemeinschaften erlebt, in denen Übende praktiziert haben, die schon nach einem halben
Jahr übens gemeint haben - sie wären erleuchtet, hätten alles verwirklicht und benamen sich auch so! Es begannen "Blinde einen Blinden zu führen".

Diese waren in eine der berüchtigten "Meditationsfallen" getappt.
Es war jedoch immer wieder ein Lehrer zu gegen, der diese Verblendungen lösen konnte und mit seiner Erfahrung helfen konnte.

Niemals in der aufgeschriebenen Geschichte hat je ein wahrer Übender (auch die großen Meister waren und sind Übende) von sich selbst behauptet,
etwas erreicht zu haben.

zuletzt bearbeitet 15.09.2014 15:21 | nach oben springen

Legende - Initiant, Novize, Varlet, Ritter, Precept, Meister
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: hrad strnk-bronefüf
Forum Statistiken
Das Forum hat 444 Themen und 3766 Beiträge.