#26

RE: Semper FI

in Vorstellung 23.01.2013 20:17
von Vrooktar • 1.511 Beiträge

Deine Schlussfolgerung ist sehr theoretisch.
In der Realität wirst du eher zur Zielscheibe, weil du dich nicht wehrst oder zumindest weil du danach aussiehst.
Ein Aggressor sucht keinen Gegner, sondern ein Opfer.
Wenn er die Zielscheibe für seine Aggression gefunden hat die er gesucht hat beendet das seine Aggression nicht.
Stößt er dagegen an einen Gegner wird er davon ablassen wollen.
Mein Gedanke ist da eher ob er sich danach nicht einfach ein anderes Opfer sucht und was ich dagegen tun kann.....

Wir lernen und lehren deeskalative Mittel.
Aber wenn die nicht wirken dreht es blinder Pazifismus auch nicht mehr.
"Pazifisten sind wie Schaafe die glauben der Wolf sei Vegetarier"


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#27

RE: Semper FI

in Vorstellung 23.01.2013 20:37
von Semper FI (gelöscht)
avatar

Meine Behauptung stützt sich nicht nur auf theoretischen Schlussfolgerungen, da ich schon mehrfach in die SItuation kam mich körperlich verteidigen zu müssen, meist handelte es sich dabei um Alkoholisierte Personen. Da Menschen in diesem Zustand auch eine gewisse Schmerzresisstenz aufweisen konnte ich das in dem Beispiel erwähnte Verhalten gut beobachten.

Ja der Pazifismus funktioniert ähnlich wie der Kommunismus nur wenn jeder Mensch ihn ausführt.

nach oben springen

#28

RE: Semper FI

in Vorstellung 23.01.2013 20:45
von Vrooktar • 1.511 Beiträge

Ich höre gerade im Zusammenhang der Selbstverteidigung öfter von der berüchtigten Schmerzresistenz alkoholisierter oder anderweitig unter Drogeneinfluss stehender. Für einen gewöhnlichen Menschen mag das signifikant sein, aus Sicht eines fähigen Kämpfers scheint mir die diesbezügliche Sorge aber übertrieben.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#29

RE: Semper FI

in Vorstellung 23.01.2013 21:00
von Semper FI (gelöscht)
avatar

Diese Auffassung kann ich leider nicht bestätigen.
Während eines Rettungsdienstlichen Einsatzes hatten wir es einmal mit einem Patienten zu tun der, wie sich später herausstellte, Drogen in hoher Konzentration zu sich genommen hatte. Der Patient war teilnahmslos und reagierte nicht auf unsere Versuche der Kontaktaufnahme nach einigen Überlegungen entschieden wir die Polizei hinzuzuziehen, da der Patient gefahr lief zu unterkühlen da er nur leicht bekleidet war benötigten wir schnelle Hilfe beim Transport und da wir aus rechtlichen und eigenschutztechnischen Gründen nicht selbst den Patienten in den RTW bringen und ihn dort fixieren dürfen.
Nach eintreffen der Beamten wurde unser Patient äußerst aggressiv und ging auf die eingetroffenen Polizisten los im darauffolgendem Gerangel brach er sich selbst den Oberarm, drei Rippen und zog sich eine Netzhautverbrennung durch Pfefferspray zu.
Das beeindruckende war das all diese Verletzungen ihn in seinem Verhalten nicht behinderten er schlug sogar mit seinem gebrochenem Arm zu.

Das war das beeindruckenste Beispiel von Schmerzresistenz was ich bisher gesehen habe und ich gebe gerne zu das selbst ein professioneller Kämpfer Probleme mit einem solchen Gegner hätte.
Im übrigen benötigten wir 6 junge Polizisten um den Patienten zu fixieren und seinen Transport in die Wege zu leiten.

nach oben springen

#30

RE: Semper FI

in Vorstellung 23.01.2013 21:06
von Vrooktar • 1.511 Beiträge

Bei benannten Verletzungen ist das durchaus heftig.
Dass Polizisten jemanden zu 4. abführen müssen, den ich vorher allein im Griff hatte habe ich aber auch schon bei einem schwer zugedröhnten Subjekt erlebt.
Dahingehend hält sich mein Vertrauen in die Wehrhaftigkeit unserer Polizisten auch eher in Grenzen.

Dahingehend ist aber auch entscheidend wie die Verfassung des Subjektes ist.
Schmerzen können ignoriert werden, durch Drogen vielleicht auch verschwinden.
Ist der Gegner KO können Drogen daran auch nichts ändern.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 23.01.2013 21:08 | nach oben springen

#31

RE: Semper FI

in Vorstellung 23.01.2013 21:17
von Semper FI (gelöscht)
avatar

Das sehe ich auch so.
Ich werde mich zu keiner Wertung unserer Polizeikräfte hinreissen lassen da ich bereits sehr gute und sehr schlechte Vertreter getroffen haben.

EIn KO bei einem Gegner anzusetzen der vollkommen unvorhersehbar agiert ist natürlich äußerst schwierig, dazu gehört einiges an Erfahrung.
EInfacher wäre es direkt die Atmung zu attackieren um eine Ohnmacht herbeizuführen das birgt allerdings das große Risiko denn Angreifer zu töten.

nach oben springen

#32

RE: Semper FI

in Vorstellung 23.01.2013 21:31
von Vrooktar • 1.511 Beiträge

Was das angeht räumt einer unserer Lehrbereiche mit vielem diesbezüglichen Fehlwissen auf.
Ich will das nicht zwangsweise auf von dir umrissene Anwendung beziehen, die kann ich kaum beurteilen, da deine Beschreibung zu vage ist, aber es gibt da ja so ein paar komische Dinge die kursieren.
Da wäre zum Beispiel die in gewissen Kreisen verbreitete Sorge ein Handballenschlag gegen die Nase würde dem Gegner direkt die Nase ins Hirn treiben und dadurch augenblicklich töten.

Ein KO ansetzen funktioniert in der Form, wie der Laie sich das oft vorstellt eh nicht.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 23.01.2013 21:32 | nach oben springen

#33

RE: Semper FI

in Vorstellung 24.01.2013 19:01
von Semper FI (gelöscht)
avatar

Nein den Gegner mit einer umgestülpten Nase zu töten scheint mir doch recht weit hergeholt ^^
Ich bezog mich bei meiner Äußerung eher darauf gezielt die Drosselgrube des Angreifers zu attackieren die sich zwischen den beiden Schlüsselbeinen und über dem Schwertgriff des Sternums befindet. Selbst ein leichter Druck auf diese Stelle führt bereits zu einer als unangenehm wahrgenommenen Reizung der Atmung. Wenn man diese Reizung mehrfach und intensivierter ansetzt soll es zu einer merkbaren Dispnoe kommen. Dies ist mir bisher allerdings nur in der Theorie bekannt.

Ich habe auch einmal gelesen das es Kampfkunsttechniken geben soll die mit Handflächenschlägen den Brustkorb eines Gegners zum Schwingen bringen können. Dies halte ich aber für ziemlich weit hergeholt.

zuletzt bearbeitet 24.01.2013 19:02 | nach oben springen

#34

RE: Semper FI

in Vorstellung 24.01.2013 20:23
von Vrooktar • 1.511 Beiträge

Da gibt es viele Dinge.
Habe auch schon davon gehört in den Brustkorb zu schlagen und dann das Herz zu greifen.

Oftmals ist auch nicht die Theorie die Schwachstelle, sondern schlicht die Umsetzung.
Wie lange dauert es bei einem Gegner die Ohnmacht durch Atemnot herbeizuführen?
Das liegt im Minutenbereich.
Wie will man das bewerkstelligen, wenn man nicht auf dem Gegner liegt und der sich eh schon längst unter Kontrolle befindet?


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#35

RE: Semper FI

in Vorstellung 24.01.2013 20:43
von Semper FI (gelöscht)
avatar

Um einen Gegner effektiv unter Kontrollen zu bringen und ihn am boden zu fixieren gehört auch eine gewisse Körperliche Angleichung der Kontrahenten ich kann von jemandem mit 60 kilo nicht erwarten jemanden mit 120 auf den Boden zu bringen. Gegen einen körperlich so überlegenen Gegner könnte man zu solchen Tricks greifen.

Die Ohnmacht wäre natürlich das nonplus Ultra aber selbst eine kleine Dispnoe also eine Atemdisregulation kann schon zu dem Vorteil gereichen dem man brauch um den Gegner zu überwältigen.

nach oben springen

#36

RE: Semper FI

in Vorstellung 24.01.2013 21:59
von Vrooktar • 1.511 Beiträge

Ich freue mich darauf dir einmal persönlich die Bestätigung oder aber die Verbesserung deiner Vermutungen nahe bringen zu dürfen ^^


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#37

RE: Semper FI

in Vorstellung 27.01.2013 11:42
von Semper FI (gelöscht)
avatar

Warum nicht ein kleines Sparring kann nie schaden ^^

nach oben springen

#38

RE: Semper FI

in Vorstellung 27.01.2013 12:55
von Vrooktar • 1.511 Beiträge

Ich hoffe, dabei bleibt es nicht ^^


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#39

RE: Semper FI

in Vorstellung 27.01.2013 17:59
von Semper FI (gelöscht)
avatar

Ich weis nicht wie ihr das Steigern wollt ?

nach oben springen

#40

RE: Semper FI

in Vorstellung 27.01.2013 18:12
von Vrooktar • 1.511 Beiträge

Ein Sparring ist letztlich nur eine Trainingsmethode.
Eine von vielen.
Man muss sie nicht zwangsweise steigern, aber es gibt noch viele andere Methoden die Lernbereiche abdecken können, an die das Sparring nicht heran kommt.
Ich bin mir sicher, dass ich noch anderweitig etwas von dir lernen könnte.
Und ich bin zuversichtlich, dass das auf Gegenseitigkeit beruhen würde.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#41

RE: Semper FI

in Vorstellung 27.01.2013 18:16
von Semper FI (gelöscht)
avatar

Können sie mir ein weiteres Trainigsbeispiel geben mal abgesehen vom normalen Physisstärkungs Training ?

zuletzt bearbeitet 27.01.2013 18:16 | nach oben springen

#42

RE: Semper FI

in Vorstellung 27.01.2013 19:56
von Vrooktar • 1.511 Beiträge

Für Kampffertigkeiten, die auf eine echte Selbstverteidigungsfähigkeit abzielen ist beispielsweise Szenariotraining üblich.
Das sind dann Übungen die sich Szenarien zum Vorbild nehmen, die so durch einen sportlichen Zweikampf nicht simuliert werden können oder dort schlicht zu selten vorkommen.
Beispielsweise der Kampf gegen mehrere Gegner.
Oder die Ausgangssituation, dass der Gegner einen bereits von hinten gegriffen hat oder gar bewaffnet ist.
Es gibt unzählige Beispiele.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#43

RE: Semper FI

in Vorstellung 27.01.2013 20:32
von Semper FI (gelöscht)
avatar

Ich bin der Ansicht das solche Situationen sehr schwer nachzustellen sind vor allem da man in einem echten Kampf alles tut um denn Gegner zu bezwingen und dabei auch in kauf nimmt ihn zu verletzen. Das kann man in einer Trainingssituation nicht nachstellen da man seinen Gegenüber ja nicht unbedingt ins Krankenhaus bringen möchte.

nach oben springen

#44

RE: Semper FI

in Vorstellung 27.01.2013 20:38
von Vrooktar • 1.511 Beiträge

Es gibt keine echte Kampfsituation die man 100% nachstellen kann.
Aber je näher man der Realität kommt desto besser ist das Ergebnis.
Und viele erfolgreiche Kämpfer beweisen, dass man nicht zu 100% den Realfall trainieren muss um für den Realfall gewappnet zu sein.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#45

RE: Semper FI

in Vorstellung 27.01.2013 20:48
von Semper FI (gelöscht)
avatar

Das stimmt wohl aber zugegeben ist die Realität immernoch das beste Training

nach oben springen

#46

RE: Semper FI

in Vorstellung 27.01.2013 20:55
von Vrooktar • 1.511 Beiträge

Mit solchen Aussagen wäre ich ehrlich gesagt auch eher vorsichtig.
Denn die Realität lehrt dich immer nur den Umgang mit dem Spezialfall den du dabei erlebt hast.
Sie kann einen nicht wirklich breit sinnvoll auf viele Situationen vorbereiten.
Darüber hinaus kommt man von allein, vor ernste Probleme gestellt nicht zwangsweise auf die beste Lösung.

Mal davon ab, dass es kein vernünftiger Trainingsansatz sein kann, wie mal ein Kampfsportgenosse meinte: "Mit der Deutschlandfahne durch Kreuzberg zu rennen", nur um von der Realität zu lernen ^^


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

zuletzt bearbeitet 27.01.2013 20:56 | nach oben springen

#47

RE: Semper FI

in Vorstellung 27.01.2013 20:59
von Semper FI (gelöscht)
avatar

Aber je mehr man sich in der Realität "austobt" um so mehr Erfahrung wird man sammeln. Und allein schon wenn man weis wie man selbst und der Körper im Ernstfall reagieren, kann das Gold wert sein ^^

nach oben springen

#48

RE: Semper FI

in Vorstellung 27.01.2013 21:04
von Vrooktar • 1.511 Beiträge

Das ist wahr.
Aber ich schätze ein Jedi sollte davon absehen einen Kampf nur für diese, vielleicht lehrreiche, Erfahrung zu provozieren.
Zumal viele Stresssituationen auch schon in einem guten Training enthalten sind.
Meiner Erfahrung nach macht das den Schritt in einen echten Kampf für die meisten nicht mehr schwer.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

#49

RE: Semper FI

in Vorstellung 27.01.2013 21:09
von Semper FI (gelöscht)
avatar

Und da ist der Knackpunkt kann der Jedi überhaupt in einen Kampf eintreten ohne diese Erfahrung bisher gemacht zu haben und wann darf er überhaupt eingreifen der Kodex lasst da großen Spielraum das Gesetz leider nicht.

nach oben springen

#50

RE: Semper FI

in Vorstellung 27.01.2013 21:16
von Vrooktar • 1.511 Beiträge

Die Erfahrung lehrt uns, dass auch jemand der selbst noch nie einen echten Kampf bestritten hat, durch gute Vorbereitung, diese Herausforderung dennoch bravourös meistern kann.

Unsere Ausbildung bietet uns ganz klare Vorschläge an, wie wir agieren können.
Und sie lehrt uns den rechtlichen Spielraum, den wir haben, welcher glaube ich größer ist als deine Aussage es scheinbar impliziert.
Ich glaube, dass unsere Mitglieder ausreichend darauf vorbereitet werden, diese Frage gewissenhaft zu beantworten.


Lerne das unbeherrschbare zu vermeiden und das unvermeidbare zu beherrschen.

nach oben springen

Legende - Initiant, Novize, Varlet, Ritter, Precept, Meister
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Cedric Moon
Forum Statistiken
Das Forum hat 419 Themen und 3525 Beiträge.